Reifenversicherung Dreikluft
Reifenversicherung Dreikluft
 
 

Kultur & Freizeit

Veröffentlicht am 15.01.2019, Überregional

Technik Museum Sinsheim

Das Technik Museum Sinsheim hat eine umfangreiche Sammlung, die alle Meilensteine der Technikgeschichte umfasst. Neben den Dauerausstellungen gibt es auch immer wieder thematische Sonderausstellungen.

von EPPINGEN.org Redaktion

Luftaufnahme © Technik Museum Sinsheim
Luftaufnahme © Technik Museum Sinsheim

Im Technik Museum Sins­heim findet man Mei­len­stei­ne der Technikgeschich­te. 

Neben be­geh­ba­ren Flug­zeu­gen, wie der Con­cor­de, gibt es hier Old­ti­mer, Mo­tor­rä­der, Sport­wa­gen und Land­ma­schi­nen, gibt es auch Dampf­loks, Mi­li­tär­fahr­zeu­ge oder For­mel-1 Fahr­zeu­ge. Das Museum beweist durch seine um­fang­rei­chen Sonder- und Dau­er­aus­stel­lun­gen und bom­bas­ti­sche Fahr­zeug­tref­fen, dass es von Fans für Fans gemacht wurde. Es gibt zudem ein Re­stau­rant für die Be­su­cher. Für Kinder werden das ganze Jahr viel geboten.

Ge­schich­te des Technik Museums Sins­heim

Das Technik Museum Sins­heim (damals noch Auto & Technik Museum) wurde 1981 er­öff­net, nachdem sich im Jahr zuvor der Mu­se­ums­ver­ein ge­grün­det wurde. Nach und nach wurden die Samm­lung und das Mu­se­ums­ge­län­de immer wieder er­wei­tert. Seit 1996 gibt es zudem das IMAX Kino. Heute bietet die Samm­lung über 3000 Ex­po­na­te auf einer Fläche von 50.000 m². Der ge­mein­nüt­zi­gen Verein Auto + Technik Museum Sins­heim e. V be­treibt die Samm­lung.

Der Verein setzt sich aus welt­weit über 3000 Mit­glie­dern ge­tra­gen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, tech­ni­sche Kul­tur­gü­ter für die Zukunft zu er­hal­ten und die tech­ni­sche Ent­wick­lung zu fördern. Mit­glied werden kann jeder, der sich für Technik be­geis­tern kann - egal ob Pri­vat­per­son oder Firma. Es gibt sowohl eine In­fo­bro­schü­re als auch ein An­mel­de­for­mu­lar, um Mit­glied im För­der­ver­ein zu werden. 

Klassische Oldtimer im Technik Museum Sinsheim © Technik Museum Sinsheim
Klassische Oldtimer im Technik Museum Sinsheim © Technik Museum Sinsheim
Concorde und Tupolev TU-144 auf dem Dach des Auto & Technik MUSEUM SINSHEIM © Technik Museum Sinsheim
Concorde und Tupolev TU-144 auf dem Dach des Auto & Technik MUSEUM SINSHEIM © Technik Museum Sinsheim
 

Old­ti­mer und ame­ri­ka­ni­sche Träume

Über 300 Old­ti­mer aus ver­schie­de­nen Epochen sind dau­er­haft aus­ge­stellt. Hier findet man nicht nur Lu­xus­au­to­mo­bi­le, wie den Rolls Royce, sondern auch Mo­tor­kut­schen. Nahezu alles, was einmal auf einer Straße ge­fah­ren ist, ist hier lo­ka­li­sier­bar. Für Old­tim­er­lieb­ha­ber ist das Technik Museum ein wahres Pa­ra­dies.

Seit 2018 gibt es die Dau­er­aus­stel­lung „Ame­ri­can Dream Cars Collec­tion“, sie zählt zu den be­lieb­tes­ten At­trak­tio­nen. Die Aus­stel­lung spricht durch ihr mo­der­nes Design be­son­ders die jüngere Ge­ne­ra­ti­on an. Dem Be­su­cher werden seltene Autos in einer le­ben­di­gen Sze­ne­rie prä­sen­tiert. Von den 20er Jahren bis in die Neuzeit ist fahr­zeug­tech­nisch alles dabei.

Auch dem Renn­sport ist im Technik Museum Sins­heim ein breiter Raum ge­wid­met. Hier sind vor allem die­je­ni­gen Renn­sport­au­to­mo­bi­le aus­ge­stellt, die Mo­tor­sport­ge­schich­te ge­schrie­ben haben. Neben der For­mel-1-Aus­stel­lung gibt es auch eine Aus­stel­lung mit mo­der­nen Sport­wa­gen. Hier finden sich die schöns­ten Krea­tio­nen der Edel­schmie­den der Au­to­mo­bil­bran­che

Hoch hinaus mit der Con­cor­de

Das Museum hat neben den Hallen im In­nen­be­reich auch einen um­fang­rei­chen Au­ßen­be­reich. Hier haben über 60 Flug­zeu­ge und Hub­schrau­ber aller Epochen ihren festen Platz. Diese können von den Be­su­chern auch teil­wei­se von innen be­sich­tigt werden. Neben Pas­sa­gier­flug­zeu­gen gibt es auch Mi­li­tär­flug­zeu­ge und au­ßer­ge­wöhn­li­che Flug­ge­rä­te. Be­son­ders beliebt ist die ori­gi­nal Con­cor­de F-BVFB. Der Über­schall­jet ist über eine 30 Meter hohe Treppe kom­plett be­geh­bar. Die Ma­schi­ne be­fin­det sich seit 2003 im Technik Museum Sins­heim.

Flug­zeu­ge wurden auch oftmals mi­li­tä­risch genutzt. Über­haupt war das Militär oftmals die trei­ben­de Kraft hinter tech­ni­schen Ent­wick­lun­gen. Aus diesem Grund findet man in der Samm­lung auch ein um­fang­rei­ches Abteil zum Thema Militär mit einem Schwer­punkt auf der Mo­to­ri­sie­rung der Streit­kräf­te im Zweiten Welt­krieg. Neben Flug­zeu­gen sind hier auch Panzer, Last­kraft­wa­gen und Zug­ma­schi­nen aus­ge­stellt. Um dem Be­trach­ter ein voll­stän­di­ges Bild der da­ma­li­gen Zeit zu er­mög­li­chen, ent­scheid man sich zudem auch Uni­for­men, Do­ku­men­te und Modelle aus­zu­stel­len.

Lokomotive in der militärhistorischen Ausstellung des Technik Museum Sinsheim © Technik Museum Sinsheim
Lokomotive in der militärhistorischen Ausstellung des Technik Museum Sinsheim © Technik Museum Sinsheim
The Blue Flame © Technik Museum Sinsheim
The Blue Flame © Technik Museum Sinsheim
 

Mo­tor­rä­der im Technik Museum Sins­heim

Die über 300 aus­ge­stell­ten Mo­tor­rä­der do­ku­men­tie­ren alle Ent­wick­lungs­stu­fen des mo­to­ri­sier­ten Zwei­rads bis in die heutige Zeit. Das Mo­tor­rad hat seit seiner Er­fin­dung 1885 eine ab­wechs­lungs­rei­che Ge­schich­te hinter sich. Während es bis in die 1950er Jahre als Fahr­zeug der­je­ni­gen genutzt wurde, die sich kein Auto leisten konnten, gilt es heut­zu­ta­ge als Frei­zeit­fahr­zeug, das ein be­son­de­res Le­bens­ge­fühl zum Aus­druck bringt.

Der in­dus­tri­el­len Re­vo­lu­ti­on auf der Spur

Zwi­schen 1765 und 1784 wurde im Zuge der in­dus­tri­el­len Re­vo­lu­ti­on die Dampf­ma­schi­ne und somit auch die Ei­sen­bahn er­fun­den. Die Dampf­ma­schi­ne er­mög­lich­te es, Energie aus einer nicht müde wer­den­den Kraft­quel­le zu schöp­fen und somit Ma­schi­nen an­zu­trei­ben. Diese bahn­bre­chen­de Er­fin­dung ver­än­der­te das Leben der Men­schen ma­ß­geb­lich. Im Technik Museum können rund 20 Lo­ko­mo­ti­ven in voller Pracht be­wun­dert werden. Ein Muss für jeden Ei­sen­bahn­lieb­ha­ber!

Zwei weitere Hallen sind gefüllt mit his­to­ri­schen Trak­to­ren und Zug­ma­schi­nen. Viele große Marken wie John Deere, Mc­Cor­mick und Lanz-Bull­dogs finden sich hier wieder. Viele der hier aus­ge­stell­ten his­to­ri­schen Ma­schi­nen sind ein­zig­ar­tig und in fast keinem anderen Museum so zu sehen.

Neben dem Technik Museum in Sins­heim gibt es auch noch das Schwes­ter­mu­se­um in Speyer. Doch wie un­ter­schei­den sich die beiden Museen ei­gent­lich? Hier eine kleine Ge­gen­über­stel­lung der Museen:

Technik Museum Sinsheim Technik Museum Speyer
Lokomotiven, Flugzeuge, Motorräder, Oldtimer Lokomotiven, Flugzeuge, Motorräder, Oldtimer
Maschinen und Traktoren Nutzfahrzeuge
Sportwagen & Historische Rennwagen Feuerwehrfahrzeuge
Militärgeschichte Marine und U-Boote
Spezielle Exponate Raumfahrt
Concorde F-BVFB Spaceshuttle BURAN
Musikinstrumente Musikinstrumente
Dauerausstellungen: Crazy Wheels, Jockels Rennrad Sammlung, American Dream Cars Collection Dauerausstellungen: Münch-Ausstellung, Erfinderland Rheinland-Pfalz, BOSCH und das Automobil
Sonderausstellungen Sonderausstellungen
Preis: ab 13 € Preis: ab 13 €
IMAX 3D Kino IMAX Dome Kino

Zu­sam­men­fas­send kann man also sagen, dass die Samm­lung des Technik Museums Sins­heim um­fang­rei­cher ist, als die in Speyer. Al­ler­dings bietet Sins­heim keine Aus­stel­lung zum Thema Raum­fahrt und hat auch keine Boote oder Schiffe in seiner Aus­stel­lung. Sie bieten beide the­ma­ti­sche Son­der­aus­stel­lun­gen an und jedes Museum hat ent­spre­chen­de Dau­er­aus­stel­lun­gen. Preis­lich un­ter­schei­den sich die Museen nicht von­ein­an­der.

Daueraustellungen im Technik Museum Sins­heim

Dau­er­aus­stel­lung BOSCH und das Au­to­mo­bil

Im Früh­jahr 1897 in­stal­lier­te Robert Bosch erst­mals einen Ma­gnet­zünd­ap­pa­rat in einem Kraft­fahr­zeug. Dies war der Beginn der Er­folgs­ge­schich­te des Au­to­zu­lie­fe­rers BOSCH, die in einer neuen Dau­er­aus­stel­lung im Technik MUSEUM SINS­HEIM, täglich von 9 – 18 Uhr, erzählt und gezeigt wird. 

Dau­er­aus­stel­lung Die For­mel-1 im Wandel der Zeit 

Die Aus­stel­lung stellt die For­mel-1 gestern und heute in 10 Bild­paa­ren ge­gen­über und il­lus­triert in amü­san­ter Form die rasante Ent­wick­lung der Technik, die Ae­ro­dy­na­mik, der Si­cher­heit sowie der Bo­xen­ar­beit. Die Aus­stel­lung kann täglich im Technik Museum Sins­heim von 9 – 18 Uhr, an Sonn- und Fei­er­ta­gen bis 19 Uhr be­sich­tigt werden. 

Dau­er­aus­stel­lung Jockels Rennrad Samm­lung - RUDI ALTIG Son­der­aus­stel­lung

Über 60 Renn­rä­der aus dem Stra­ßen-, Bahn- und Cross-Rad­renn­sport be­rühm­ter Rad­stars die bei Welt­meis­ter­schaf­ten, Rund­fahr­ten und Olym­pi­schen Spielen Ge­schich­te ge­schrie­ben haben bilden den Kern dieser um­fas­sen­den und mit viel Liebe zu­sam­men­ge­tra­ge­nen Samm­lung. Die Be­su­cher er­war­tet eine tolle Samm­lung von: Ori­gi­nal­tri­kots, Pokale und Ac­ces­soires be­rühm­ter Rad­stars wie z. B. von Rudi Altig, Miguel In­du­rain, Jan Ullrich, Udo u. Hardy Bölts, Erik Breu­kink, Reimund Dietzen, Jan van Eijden, Mike Kluge, Hanka Kup­fer­na­gel, Karl Link, Sean Kelly, Klaus P. Thaler, Miriam Welte und Rolf Wolfs­hohl. Au­ßer­dem findet immer im Sep­tem­ber eine TRETRO® statt, eine Re­tro-Renn­rad­tour im Stil der le­gen­dä­ren "L'Eroica" (Italien). Auf alten Renn­rä­dern, stil­echt im alten Outfit, wird der Kraich­gau rund um Sins­heim be­fah­ren. Die Aus­stel­lung kann täglich im Technik Museum Sins­heim von 9 – 18 Uhr, an Sonn- und Fei­er­ta­gen bis 19 Uhr be­sich­tigt werden. 

1966, vor genau 50 Jahren errang Rudi Altig auf dem Nür­burg­ring den Stra­ßen-Welt­meis­ter­ti­tel. An­läss­lich dieses his­to­ri­schen Er­eig­nis­ses zeigt das Museum seit 18. Sep­tem­ber 2016 eine große Son­der­aus­stel­lung, die dem un­ver­ges­se­nen Idol von Ge­ne­ra­tio­nen von Rad­sport­fans ge­wid­met ist. Auf über 200 qm Aus­stel­lungs­flä­che do­ku­men­tiert die Aus­stel­lung die sport­li­chen und pri­va­ten Etappen des aus Mann­heim stam­men­den Aus­nah­me­sport­lers, der bis zu seinem Tod im Juni dieses Jahres den Rad­sport auf der Bahn und auf der Straße in un­ver­gleich­li­cher Weise geliebt und gelebt hat. Nähere Infos auch unter http://​sins­heim.​tech­nik-​museum.​de/​de/​de/​jo­ckels-​renn­rad-​samm­lung 

Dau­er­aus­stel­lung Crazy Wheels

Das TECHNIK MUSEUM SINS­HEIM prä­sen­tiert die Dau­er­aus­stel­lung Crazy Wheels mit ku­rio­sen Fahrzeugen aller Art. Dar­un­ter das längste Se­ri­en­mo­tor­rad der Welt, die Böh­mer­land, wie auch das größte Mo­tor­rad mit Stra­ßen­zu­las­sung, die GUNBUS. Seit Grün­dung des Mu­se­ums­ver­ei­nes vor mehr als 35 Jahren be­stehen zahl­rei­che Kon­tak­te zu au­ßer­ge­wöhn­li­chen Bast­lern und En­thu­si­as­ten, die ver­rück­te Fahr­zeu­ge ge­schaf­fen haben wie bei­spiels­wei­se ein Kreid­ler Mofa mit of­fi­zi­el­ler Au­to­bahn­zu­las­sung. Aber auch durch­aus ernst­ge­mein­te Ent­wick­lun­gen, wie die ROKON mit Vorder- und Hin­ter­rad­an­trieb, werden die Aus­stel­lung be­rei­chern. Weitere Infos unter:http://​sins­heim.​tech­nik-​museum.​de/​de/​crazy-​wheels 

Dau­er­aus­stel­lung Ame­ri­can Dream Cars

Über­di­men­sio­na­le Ka­ros­se­ri­en, PS-star­ke V8-Mo­to­ren, ob­li­ga­to­ri­sche Weiß­wandrei­fen und ge­wal­ti­ge Heck­flos­sen - die Aus­stel­lung mit den bunten Stra­ßen­kreu­zern zählt zu den be­lieb­tes­ten At­trak­tio­nen im Technik Museum Sins­heim. Seit März 2018 prä­sen­tiert das Museum seinen Be­su­chern eine völlig neue „Ame­ri­can Dream Cars Collec­tion“ – das „Ame­ri­can Way of Life-Ge­fühl“ in­klu­si­ve.

Le­ben­di­ge Sze­na­ri­en, seltene Autos und ein kom­plett neues Er­schei­nungs­bild geben die letzten 100 Jahre ame­ri­ka­ni­scher Au­to­mo­bil­ge­schich­te wieder. Die neue Aus­stel­lung er­streckt sich auf über 1.500 m²: Von den 20er Jahren bis in die Neuzeit, vom Dirt Track Race bis zum Glamour der 50er Jahre und noch vieles mehr. Weitere Infos unter: https://​sins­heim.​tech­nik-​museum.​de/​de/​ame­ri­can-​dream-​cars

Blick in den Zuschauerraum des IMAX 3D Kinos © Technik Museum Sinsheim
Blick in den Zuschauerraum des IMAX 3D Kinos © Technik Museum Sinsheim

IMAX 3D Kino Sins­heim 

Neben der Samm­lung und ihren Aus­stel­lun­gen gibt es im Technik Museum auch ein IMAX 3D Kino. Hier werden neben ak­tu­el­len Block­bus­tern auch Do­ku­men­tar­fil­me in 3D gezeigt. Einer dieser Do­ku­men­tar­fil­me be­han­delt die Ge­schich­te des Hubble Welt­raum­te­le­skops und wird dau­er­haft gezeigt.

In der Nähe des Technik Museum gibt es zudem die Mög­lich­keit zu über­nach­ten. Das Hotel Sins­heim be­fin­det sich in der un­mit­tel­ba­ren Nähe und liegt zudem direkt an der Au­to­bahn A6 mit Fahrt­rich­tun­gen nach Hei­del­berg, Mann­heim oder Heil­bronn. Hier wird den Gästen neben einem um­fang­rei­chen ku­li­na­ri­schen Angebot auch jede Menge Ent­span­nung geboten.

Öff­nungs­zei­ten

365 Tage im Jahr ab 9 Uhr ge­öff­net. Von Montag bis Freitag hat das Museum bis 18 Uhr ge­öff­net. An Sams­ta­gen, Sonn­ta­gen und Fei­er­ta­gen in Ba­den-Würt­tem­berg bis 19 Uhr. An Hei­lig­abend und Sil­ves­ter können die Öff­nungs­zei­ten va­ri­ie­ren. Das Mu­se­ums­re­stau­rant hat täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr ge­öff­net.

Tag Uhrzeit
Montag 09:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 09:00 - 18:00 Uhr

Kon­tak­te

Technik Museum Sins­heim
Mu­se­ums­platz
74889 Sins­heim
Tel.: 07261-9299-0
www.​sinsheim.​technik-​museum.​de

Hotel Sins­heim
In der Au 25
74889 Sins­heim
Tel. +49 (0) 7261 / 40 64 – 0
info@​hotel-​sinsheim.​de

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading