Dreikluft Stellenanzeige
Dreikluft Stellenanzeige
 

Kultur & Freizeit

Veröffentlicht am 25.01.2021, Überregional

Kann man FFP2-Masken wiederverwerten?

Und wenn ja, wie?

von EPPINGEN.org Redaktion

Foto: pixabay.com #5391310; Antonio Cansino
Foto: pixabay.com #5391310; Antonio Cansino

Un­ter­su­chun­gen haben gezeigt, dass SARS-CoV-2 erst bei einer Tem­pe­ra­tur von 80°C und einer Ein­wirk­zeit von einer Stunde sicher auf und im Mas­ken­ma­te­ri­al in­ak­ti­viert werden können. 

Die Erreger der Nasen-, Rachen- und Haut­flo­ra können jedoch noch auf der Maske vor­han­den sein.
Eine bereits ver­wen­de­te und er­hitz­te Maske sollte daher nur von der glei­chen Person erneut ge­tra­gen werden.

Für den glei­chen Träger der Maske sind diese (eigenen) Keime im Ver­gleich zu den (dann in­ak­ti­vier­ten) Co­ro­na-Vi­ren weit­ge­hend un­ge­fähr­lich.

Warum nicht höher er­hit­zen?

Um alle Erreger ab­zu­tö­ten, wäre eine höhere Tem­pe­ra­tur zwar besser. Dies be­ein­träch­tigt jedoch die Fil­ter­leis­tung und Sta­bi­li­tät der Maske. Die Tem­pe­ra­tur von 80°C tro­cke­ner Hitze darf daher weder unter noch über­schrit­ten werden. 

Im Back­ofen auf­be­rei­ten

Wenn die Masken un­ter­schied­li­cher Träger im Back­ofen bei Ober- und Un­ter­hit­ze auf­be­rei­tet werden, sollten diese für jede Person ein­deu­tig ge­kenn­zeich­net sein (z.B. farbige Mar­kie­rung am Hal­te­band). Vor der Des­in­fek­ti­on im Ofen muss die Maske min­des­tens einen Tag an der Luft trock­nen. Achten Sie mit einem Back­ofen­ther­mo­me­ter darauf, dass die Tem­pe­ra­tur eine Stunde lang bei kon­stant 80 °C bleibt. (Nicht den Ofen vorher öffnen!)

Legen Sie die Masken mit ausreichend Abstand auf ein Backpapier und schieben Sie den Rost nach dem Vorheizen auf die mittlere Schiene in den Ofen.

Es sind maximal fünf Trockenzyklen möglich. Die ge­tra­ge­ne Maske sollte dann im Rest­müll ent­sorgt werden.

Bei Raum­tem­pe­ra­tur

SARS-CoV-2 ist auch bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur über einen langen Zeit­raum auf Mas­ken­ma­te­ria­li­en in­fek­ti­ös. Unter der Annahme, dass eine Re­duk­ti­on um über 95 Prozent das mög­li­che Risiko einer In­fek­ti­on auf ein ver­tret­ba­res Maß mi­ni­miert, sollten FF­P2-Mas­ken frü­hes­tens ab dem siebten Tag wieder ge­tra­gen werden. Gleich­zei­tig sind die vom Träger auf­ge­brach­ten Erreger (Nasen-, Rachen- und Haut­flo­ra) re­du­ziert. 

Man kann die Masken z.B. an Nägeln be­schrif­tet mit den Wo­chen­ta­gen, Erst­tra­ge­da­tum und dem Namen des Fa­mi­li­en­mit­glieds auf­hän­gen. 

Diesen Tro­cken­zy­klus kann man maximal fünfmal wie­der­ho­len. Die ge­tra­ge­ne Maske sollte dann im Rest­müll ent­sorgt werden. 

 

Wenn Sie direkt an­ge­hus­tet wurden oder eine Maske be­son­ders be­an­sprucht ist, wird zur di­rek­ten Ent­sor­gung auch vor Ablauf der fünf Tro­cken­zy­klen geraten.

Aus­führ­li­che An­lei­tun­gen zu den Ver­fah­ren und warum Masken nicht in Mi­kro­wel­le, Wasch­ma­schi­ne oder in den Koch­topf sollen, erklärt diese Broschüre.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading