EPPINGEN.org Pizza
EPPINGEN.org Pizza
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 07.01.2021, Eppingen

Corona-Impfungen in der Region

Impfzentren starten am 22. Januar

von EPPINGEN.org Redaktion

Foto: pixabay.com #1215279; Katja Fuhlert
Foto: pixabay.com #1215279; Katja Fuhlert

07.01.

Land­kreis Heil­bronn

Seit Ende De­zem­ber 2020 er­fol­gen die ersten Imp­fun­gen gegen CO­VID-19 in den zehn Zen­tra­len Impf­zen­tren (ZIZ) in Ba­den-Würt­tem­berg. 

Ab dem 22. Januar 2021 nehmen die rund 50 Krei­simpf­zen­tren (KIZ) in allen Stadt- und Land­krei­sen in Ba­den-Würt­tem­berg Ihre Arbeit auf. Das Krei­simpf­zen­trum des Land­krei­ses Heil­bronn ist in der Tie­fen­bach­hal­le in Ils­feld-Au­en­stein ein­ge­rich­tet. Auch hier startet der Betrieb am 22. Januar 2021. Da der Impf­stoff noch sehr knapp ist, können in den ersten Wochen vor­aus­sicht­lich weniger als 200 Per­so­nen pro Woche geimpft werden. Das Impf­zen­trum wird deshalb auch nur an einem Wo­chen­tag ge­öff­net sein. Termine für eine Impfung im KIZ in Ilsfeld können vor­aus­sicht­lich ab dem 18./19. Januar te­le­fo­nisch unter der Nummer 116 117 oder auf der zen­tra­len Web­sei­te unter www.​imp​fter​mins​ervi​ce.​de ver­ein­bart werden. Auf­grund der großen Nach­fra­ge dürften die wenigen Termine schnell ver­ge­ben sein. Es können keine Termine vor Ort oder über die Co­ro­na-Hot­line des Land­krei­ses ver­ein­bart werden. Wer ohne Termin im KIZ er­scheint, kann nicht geimpft werden.

Zu­sätz­lich zu den Impf­zen­tren sind mobile Teams un­ter­wegs, um Men­schen zu er­rei­chen, die in ihrer Mo­bi­li­tät ein­ge­schränkt sind, z. B. in Alten- und Pfle­ge­hei­men. Mit­tel­fris­tig soll die Impfung bei den Haus­ärz­ten statt­fin­den.

Die Impfung gegen CO­VID-19 erfolgt schritt­wei­se, denn zuerst müssen die Men­schen ge­schützt werden, die das höchste Risiko haben. Die Rei­hen­fol­ge der Imp­fun­gen ist in einer Rechts­ver­ord­nung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums fest­ge­legt, die auf der Impf­emp­feh­lung der Stän­di­gen Impf­kom­mis­si­on beim Robert Koch-In­sti­tut (RKI) aufbaut. Demnach werden jetzt im ersten Schritt unter anderem Per­so­nen geimpft, die das 80. Le­bens­jahr voll­endet haben, die in Pfle­ge­hei­men betreut werden oder tätig sind, oder auch Per­so­nal auf In­ten­siv­sta­tio­nen, in Not­auf­nah­men und Ret­tungs­diens­ten. Die Zu­ge­hö­rig­keit zur impf­be­rech­tig­ten Gruppe muss vor Ort anhand eines Aus­weis­do­ku­men­tes oder einer Ar­beit­ge­ber­be­schei­ni­gung nach­ge­wie­sen werden.

All­ge­mei­ne In­for­ma­tio­nen zur Co­ro­na-Imp­fung, eine Über­sicht der Rei­hen­fol­ge der Imp­fun­gen sowie wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind unter www.​land­kreis-​heil­bronn.​de/​co­ro­na­vi­rus ab­ruf­bar. Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen mit häufig ge­stell­ten Fragen und Ant­wor­ten hat das Land Ba­den-Würt­tem­berg unter https://​www.​baden-​wu­ert­tem­berg.​de/​de/​service/​ak­tu­el­le-​infos-​zu-​corona/​fragen-​und-​ant­wor­ten-​rund-​um-​corona/​faq-​impf­zen­tren/ zu­sam­men­ge­stellt


07.01.

Land­kreis Karls­ru­he

Co­ro­na-Imp­fung in Sulz­feld: Vor­be­rei­tun­gen laufen – Ter­min­ver­ein­ba­rung noch nicht möglich

Seit dem 27. De­zem­ber er­fol­gen die ersten Imp­fun­gen gegen CO­VID-19 in den neun Zen­tra­len Impf­zen­tren (ZIZ) in Ba­den-Würt­tem­berg. Die Krei­simpf­zen­tren (KIZ) starten jedoch erst ab dem 22. Januar 2021, sobald aus­rei­chend Impf­do­sen ge­lie­fert wurden. Das KIZ für die Region rund um Sulz­feld ist in der E.G.O. in der Och­sen­bur­ger Straße ein­ge­rich­tet. Die Vor­be­rei­tun­gen laufen auf Hoch­tou­ren, Ter­min­ver­ein­ba­run­gen sind zum jet­zi­gen Zeit­punkt al­ler­dings noch nicht möglich. Sobald Termine für eine Impfung ver­ein­bart werden können (vor­aus­sicht­lich ab dem 19.01.2021), wird über die Home­page des Land­krei­ses Karls­ru­he unter www.​landkreis-​karlsruhe.​de sowie die Presse über den genauen Ablauf in­for­miert.

All­ge­mei­ne In­for­ma­tio­nen zur Co­ro­na-Imp­fung, zur Rei­hen­fol­ge der Imp­fun­gen sowie wei­ter­füh­ren­den In­for­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind unter www.​landkreis-​karlsruhe.​de/​coronavirus ab­ruf­bar.


14.01.

Landkreis Rhein-Necker-Kreis

Kreisimpfzentrum Sinsheim kann Betrieb am 22. Januar aufnehmen


„Wir sind ab dem kommenden Freitag startklar und können mit den Impfungen beginnen“, sagte Landrat Stefan Dallinger beim Presse-Vor-Ort-Termin am 13. Januar 2021 im Kreisimpfzentrum (KIZ) Sinsheim. Das Land Baden-Württemberg hat den Start der Kreisimpfzentren am 22. Januar 2021 vorgesehen. Impftermine an den beiden KIZ sind ab dem 19. Januar 2021 ausschließlich über das Internet oder die Tel. 116 117 buchbar.

In Sinsheim: Kombination aus Abstrich- und Impfzentrum

Bereits am 10. Dezember 2020 ist das Corona-Testzentrum im Gebäudekomplex Breite Seite 3 in Betrieb gegangen.

Vor rund zwei Monaten machten sich die Verantwortlichen des Rhein-Neckar-Kreises ein umfassendes Bild von der Liegenschaft im ehemaligen Parsa-Gebäudekomplex. Die ehemaligen Hallen wurden grundgereinigt, mit dem Innenausbau und der Installation der Arztkabinen wurde begonnen. Bereits vor Weihnachten war der Innenausbau abgeschlossen. Anschließend folgten Möblierung, Betriebsausstattung und die Elektroarbeiten. Parallel dazu entstanden die notwendigen Sicherheits-, Logistik- und Entsorgungskonzepte.

Impfzentrum nach dem Einbahnstraßenprinzip konzipiert

Nach der Registrierung, wo unter anderem Termin (ohne bekommt man keinen Zutritt) und Impfberechtigung kontrolliert werden, geht es direkt weiter in eine Registrierungskabine. Hier werden die Daten der Impflinge erfasst. Danach findet eine Gruppenaufklärung für bis zu sechs Personen in einer größeren Kabine statt, in der ein kurzes Informationsvideo über diese Schutzimpfung gegen das Coronavirus gezeigt wird. Anschließend geht es in eine Einzelkabine zu einem Arzt oder einer Ärztin. Wenn der Impfling schriftlich sein Einverständnis zur Impfung gegeben hat, kann er sich in die nächste Einzelkabine begeben, in welcher medizinisches Fachpersonal die Spritze mit dem Impfstoff verabreicht. Nach dem „Pieks“ sollen die Geimpften noch in einem Wartebereich Platz nehmen – im Fall gesundheitlicher Beschwerden steht ein Sanitätsbereich zur Verfügung. Die Verantwortlichen rechnen mit rund 45 Minuten bis der Impfvorgang von der Registrierung bis zum Verlassen des Beobachtungsraumes abgeschlossen ist.

„Ich freue mich, dass Sinsheim auch ein Stück zur Verbesserung der Situation beitragen kann, weshalb wir die Einrichtung eines Impfzentrums von Anfang an sehr unterstützt haben“, so der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt, Jörg Albrecht und sagt weiter: „Gleichzeitig bitte ich um Verständnis dafür, dass die Verantwortlichen aus nahvollziehbaren Gründen nicht gleich einen reibungslosen Ablauf garantieren können. Aber jeder wird sein Bestes geben. Jedenfalls ist das für mich ein großartiger Lichtblick hin zu einer normalen Welt. Haben wir Achtung, Respekt und Wertschätzung für die Akteure übrig.“

Bis zu 500 Impfungen pro Tag

Geplant sind bis zu 500 Impfungen pro Tag, jeweils von Montag bis Sonntag in der Zeit von 7:00 bis 21:00 Uhr. Dafür ist ein Betrieb in zwei Schichten vorgesehen. Um die personalintensive Aufgabe erledigen zu können, haben das Land Baden-Württemberg und der Rhein-Neckar-Kreis einen Aufruf gestartet, damit Interessierte, die in den Impfzentren mitarbeiten wollen, sich melden können. „Die vielen Bewerbungen haben uns überwältigt“, dankte Landrat Stefan Dallinger den hilfsbereiten Menschen und bat nochmals darum, sich impfen zu lassen.

Impfberechtigung wird im KIZ geprüft

„Es macht aber keinen Sinn, sich einen Termin zu sichern, wenn man von der Priorisierung her noch nicht an der Reihe ist. Die Impfberechtigung wird in den Impfzentren geprüft, und wenn sie nicht vorliegt, wird die Person auch nicht geimpft“, stellte der Leiter des KIZ in Sinsheim, Christoph Schulze, klar.

Sie haben Anspruch auf einen Impftermin?

Impfterminservice

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading