Reifenversicherung Dreikluft
Reifenversicherung Dreikluft
 

Wirtschaft

Veröffentlicht am 21.09.2020, Überregional

„Antisemitismus im neuen Kleid“ - Vortrag

Dr. Michael Blume referiert in der Ehemaligen Synagoge in Heinsheim

von EPPINGEN.org Redaktion

Foto: Renate Stephan
v.l.n.r: OB Bad Rappenau, Sebastian Frei, Dr. Michael Blume, Erwin Wagenbach, Dr. Michael Preusch und Friedlinde Gurr-Hirsch.

Lea Rosh, die be­deu­ten­de Men­to­rin des Ber­li­ner Denk­mals für die er­mor­de­ten Juden Europas, ent­rich­tet zu Beginn Worte des Dankes für eine nicht all­täg­li­che Ver­an­stal­tung, die of­fen­sicht­lich auch in der Bun­des­haupt­stadt bemerkt wird.

Auf In­itia­ti­ve des CDU Stadt­ver­ban­des Bad Rap­pen­au, dem Ka­tho­li­schen Bil­dungs­werk Bad Rap­pen­au und Staats­se­kre­tä­rin Fried­lin­de Gurr-Hirsch setzt sich ein sicht­lich er­grif­fe­nes Pu­bli­kum in der Ehe­ma­li­gen Syn­ago­ge von Heins­heim mit einem Thema aus­ein­an­der, das nach Meinung seines re­nom­mier­ten Re­fe­ren­ten ei­gent­lich gar nicht exis­tie­ren sollte - genauso wenig wie seine Funk­ti­on als Be­auf­trag­ter der Lan­des­re­gie­rung Ba­den-Würt­tem­berg gegen An­ti­se­mi­tis­mus. 

Wenn Michael Blume, pro­mo­vier­ter Re­li­gi­ons­wis­sen­schaft­ler und Re­fe­rats­lei­ter für nicht­christ­li­che Re­li­gio­nen im Staats­mi­nis­te­ri­um Ba­den-Würt­tem­berg, über seinen be­ruf­li­chen Wer­de­gang spricht, wird schnell deut­lich, wie sehr „An­ti­se­mi­tis­mus im neuen Kleid“ in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit an Ak­tua­li­tät ge­won­nen hat. „Noch vor wenigen Jahren hätte ich mir nicht träumen lassen, dass wir die Stelle eines An­ti­se­mi­tis­mus­be­auf­trag­ten schaf­fen müssen, ge­schwei­ge denn, dass ich das sein würde“, er­in­nert sich Blume, der - evan­ge­li­scher Christ, ver­hei­ra­tet mit einer Mus­li­min und als Re­li­gi­ons­wis­sen­schaft­ler nicht nur mit der jü­di­schen, sondern glei­cher­ma­ßen auch mit der is­la­misch ara­bi­schen Welt ver­traut - über die Fä­hig­keit verfügt, sein Pu­bli­kum nicht nur lehr­reich, sondern auch über­ra­schend un­ter­halt­sam ein­zu­bin­den. Da ist die Rede von den Ur­sprün­gen des An­ti­se­mi­tis­mus in der Antike als Re­ak­ti­on auf die des Lesens und Schrei­bens mäch­ti­gen jü­di­schen Ge­mein­den als Merkmal derer „An­ders­ar­tig­keit“. Oder die Her­lei­tung der un­ter­schied­lichs­ten Res­sen­ti­ments ge­gen­über dem Ju­den­tum nicht nur in der ara­bi­schen Welt. 

Wenn Blume mit fe­der­leich­ter Elo­quenz die Zu­sam­men­hän­ge an­ti­se­mi­ti­schen Denkens und Han­delns ent­larvt, ent­pup­pen sich die bis­wei­len mit­lei­dig be­lä­chel­ten Ver­schwö­rungs­theo­ri­en auf Co­ro­na-De­mons­tra­tio­nen und so­zia­len Me­di­en­platt­for­men als durch­aus ge­fähr­li­che Brand­be­schleu­ni­ger.
Unter der Mo­dera­ti­on von Dr. Michael Preusch, dem CDU-Land­tags­kan­di­da­ten für den Wahl­kreis Ep­pin­gen bringen es Fried­lin­de Gurr-Hirsch mit dem Hinweis auf das sich dem­nächst jäh­ren­de At­ten­tat von Halle a.d. Saale wie auch Bad Rap­pen­aus OB Se­bas­ti­an Frei mit seiner For­de­rung, dass das Exis­tenz­recht Israels nicht ver­han­del­bar sei, auf den Punkt: der ak­tu­el­le An­ti­se­mi­tis­mus bedroht nicht nur jü­di­sches Leben in Deutsch­land - er bedroht uns alle.

Eine Ver­an­stal­tung, wie man sie sich häu­fi­ger wün­schen würde. Wäre nur der Anlass dafür nicht so be­schä­mend.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading