2020_09 Dauerkarte_Gartenschau
2020_09 Dauerkarte_Gartenschau
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 23.09.2020, Eppingen

Aktuelle Polizeimeldungen im September

Eine kleine Zusammenfassung aller Feuerwehr- und Polizeimeldungen im September 2020 - hier seid Ihr immer auf dem neusten Stand, was in Eppingen und der Region passiert!

von EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org

24.09.2020

Eppingen: Handy am Steuer führt zu weiteren Anzeigen

Verdacht des Rauschgifthandels, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten, Fahren unter Drogeneinfluss sind drei Delikte eines Verkehrsteilnehmers, der am späten Mittwochabend in Eppingen kontrolliert worden war. Mit dem Handy in der Hand fuhr der Betroffene mit seinem Auto in die Bismarkstraße und wurde dort gegen 23 Uhr von der Polizei kontrolliert. Der Fahrer zeigte Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung. Im weiteren Verlauf der Kontrolle ergaben sich zudem Anzeichen, dass möglicherweise innerhalb des Autos Drogen versteckt sind, weshalb dieses durchsucht wurde. Hierbei wurden zwei Päckchen Marihuana aufgefunden. Der Mann selbst versuchte zwischenzeitlich zu telefonieren was unterbunden werden konnte. Bei der Wegnahme seines Handys trat der Beschuldigte mit den Füßen nach den Beamten und wurde daher vorläufig festgenommen. Es wurden die Entnahme einer Blutprobe und die Durchsuchung der Wohnung des Mannes angeordnet. Hierbei wurden weitere 140 Gramm Marihuana sichergestellt. Der 26-Jährige muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Quelle: Presseportal

22.09.2020

Ep­pin­gen: Mann steht nackt am Stra­ßen­rand

Ein Mann stand am frühen Diens­tag­mor­gen nackt am Stra­ßen­rand der B293 bei Ep­pin­gen und führte se­xu­el­le Hand­lun­gen an sich durch. Gegen 2.30 Uhr befuhr eine 51-Jäh­ri­ge mit ihrem Auto die Bun­des­stra­ße bei Ep­pin­gen, sah den 24-Jäh­ri­gen am Stra­ßen­rand stehen und in­for­mier­te die Polizei. Als die Polizei wenig später an der be­sag­ten Ört­lich­keit eintraf, nahm er noch se­xu­el­le Prak­ti­ken an sich vor. Nachdem er die Polizei er­kann­te, ergriff er die Flucht. Nach einer kurzen Ver­fol­gung konnte der Nackte vor­läu­fig fest­ge­nom­men werden. Dar­auf­hin ging es für den Mann zum Po­li­zei­re­vier und nach dem Ab­schluss sämt­li­cher po­li­zei­li­chen Maß­nah­men, konnte er das Revier wieder ver­las­sen. Den 24-Jäh­ri­gen er­war­tet nun eine Straf­an­zei­ge.

Quelle: Pres­se­por­tal

08.09.2020

Sulz­feld: Scheune brennt

In der Nacht zum 8. Sep­tem­ber wurde die Feu­er­wehr Ep­pin­gen mit dem Alarm­stich­wort "Großbrand, bren­nen­de Scheune" nach Sulz­feld alar­miert. Dort brannte aus un­ge­klär­ter Ursache eine Scheune in einem Wohn­ge­biet und drohte auf das be­nach­bar­te Gebäude über­zu­grei­fen. Die Feu­er­wehr Ep­pin­gen un­ter­stütz­te die Lö­ch­ar­bei­ten mit der Dreh­lei­ter und der Wär­me­bild­ka­me­ra.
Weitere Kräfte im Einsatz waren die Feu­er­weh­ren aus Kürn­bach, Zai­sen­hau­sen, Bretten, Fle­hin­gen, das Deut­sche Rote Kreuz Sulz­feld, sowie die Polizei.

Quelle: Feu­er­wehr Ep­pin­gen

07.09.2020

Sulz­feld: Be­trun­ke­ner Au­to­fah­rer be­schä­digt ge­park­tes Fahr­zeug

Ein Sach­scha­den von ge­schätz­ten 6.000 Euro ist das Er­geb­nis eines al­ko­hol­be­ding­ten Ver­kehrs­un­falls, der sich am frühen Mon­tag­mor­gen in Sulz­feld er­eig­ne­te.

Ein 30-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer war mit seinem Punto gegen 00:15 Uhr auf der Mühl­ba­cher Straße in Rich­tung Orts­mit­te un­ter­wegs, als er ver­mut­lich auf­grund seiner starken Al­ko­ho­li­sie­rung auf ein ord­nungs­ge­mäß am rechten Fahr­bahn­rand ge­park­tes Fahr­zeug prallte. Durch den lauten Knall wurde ein Zeuge auf den Unfall auf­merk­sam und ver­stän­dig­te die Polizei. Bei der Un­fall­auf­nah­me nahmen die Beamten deut­li­chen Al­ko­hol­ge­ruch bei dem Un­fall­ver­ur­sa­cher wahr. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von über 2,3 Pro­mil­le, weshalb der Mann zur Blut­ent­nah­me auf das Po­li­zei­re­vier ge­bracht wurde. Sein Füh­rer­schein wurde ein­be­hal­ten.

Quelle: Pres­se­por­tal

04.09.2020

Za­ber­feld: Gas­ge­ruch hält Nach­bar­schaft in Atem

Am Don­ners­tag­abend roch es in einem Wohn­ge­biet rund um die Mi­chel­ba­cher Straße in Za­ber­feld durch­drin­gend nach Gas. Ein 60-Jäh­ri­ger hatte sich daran gemacht einen großen Flüs­sig­gas­tank ab­zu­klem­men, schei­ter­te jedoch bei dem Versuch, weshalb Gas austrat. Dieses konnten auch An­woh­ner um­lie­gen­der Straßen wahr­neh­men und ver­stän­dig­ten die Polizei und Feu­er­wehr. Des wei­te­ren kamen Fach­leu­te an den Ort des Ge­sche­hens um Mes­sun­gen durch­zu­füh­ren und schlie­ß­lich den Tank pro­fes­sio­nell ab­zu­dich­ten. Für die An­woh­ner in der Um­ge­bung bestand keine Gefahr, jedoch musste der Nah­be­reich um den Tank kurz­zei­tig wegen Ex­plo­si­ons­ge­fahr eva­ku­iert werden.

Quelle: Pres­se­por­tal

Ep­pin­gen: Was­ser­scha­den in Ge­schäfts­haus


Am 04. Sep­tem­ber wurde die Ep­pin­ger Wehr um 07:38 Uhr mit dem Alarm­stich­wort "Was­ser­scha­den" alar­miert. In einem Wohn- und Ge­schäfts­haus in der Mühl­ba­cher Straße stand bei zwei Ein­zel­händ­lern im Erd­ge­schoss rund 5 cm Wasser in deren Räum­lich­kei­ten. Mit Hilfe von meh­re­ren Was­ser­sau­gern pumpte die Wehr das Wasser ab.

Quelle:Feu­er­wehr Ep­pin­gen

Ep­pin­gen: Ver­meint­li­che Ge­wäs­ser­ver­un­rei­ni­gung

Am 04. Sep­tem­ber wurde die Ep­pin­ger Wehr um 16:24 Uhr mit dem Alarm­stich­wort "Ge­wäs­ser­ver­un­rei­ni­gung" alar­miert. Eine An­ru­fe­rin be­ob­ach­te­te, wie ein PKW-Len­ker einen öf­fent­li­chen Park­platz in der Ei­sen­bahn­stra­ße anfuhr, an­schlie­ßend einen Ge­gen­stand in die an­gren­zen­de Elsenz ge­wor­fen und dar­auf­hin den Park­platz flucht­ar­tig wieder ver­las­sen hatte. Da der Ge­gen­stand aus der Ferne einem Mo­tor­öl-Ka­nis­ter gleich­sah sowie ein Schim­mer auf der Bach­ober­flä­che ver­nom­men werden konnte, alar­mier­te die auf­merk­sa­me Bür­ge­rin die Feu­er­wehr.

Nachdem die Wehr das Objekt aus der Elsenz geholt hatte, stellte sich glück­li­cher­wei­se heraus, dass es sich um keinen um­welt­ge­fähr­de­ten Stoff han­del­te und das Plas­tik­ge­bin­de im wenige Meter ent­fern­ten öf­fent­li­chen Müll­ei­mer ent­sorgt werden konnte.

Quelle: Feu­er­wehr Ep­pin­gen

Elsenz: Über­di­men­sio­na­les La­ger­feu­er

Am 04. Sep­tem­ber wurde die El­senzer Ab­tei­lungs­wehr um 21:26 Uhr mit dem Alarm­stich­wort "Ge­bäu­de­brand, Men­schen­le­ben in Gefahr" in die Rei­ter­stra­ße alar­miert. Nach Ein­tref­fen wurde nach der Er­kun­dung fest­ge­stellt, dass es sich glück­li­cher­wei­se um keinen Ge­bäu­de­brand, sondern le­dig­lich um ein über­di­men­sio­na­les La­ger­feu­er in Wohn­haus­nä­he han­del­te. Da der In­te­grier­ten Leit­stel­le zwi­schen­zeit­lich jedoch weitere Anrufer einen Brand mel­de­ten, mussten das Nutz­feu­er durch den Ver­ur­sa­cher aus­ge­macht werden. Ein wei­te­rer Einsatz der Wehr war somit nicht er­for­der­lich.

Quelle: Feu­er­wehr Ep­pin­gen

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading