Reifenversicherung Dreikluft
Reifenversicherung Dreikluft
 

Wirtschaft

Veröffentlicht am 29.05.2020, Eppingen

Friedlinde Gurr-Hirsch und Dr. Michael Preusch besuchen OB Klaus Holaschke in Eppingen

Landtagskandidat auf Kennenlerntour im Wahlkreis Eppingen

von EPPINGEN.org Redaktion

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und der CDU-Landtagskandidat Dr. Michael Preusch mit Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Klaus Scherer.
Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und der CDU-Landtagskandidat Dr. Michael Preusch mit Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Klaus Scherer.

Nach der erfolgreichen Nominierung von Dr. Michael Preusch als CDU-Kandidat zur Landtagswahl 2021 stattete dieser gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch am 25. Mai einen Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Bürgermeister Peter Thalmann ab. 

Auch der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Stadtrat Klaus Scherer, nahm an dem Besuchstermin im Eppinger Rathaus teil. Ein Thema war natürlich die Gartenschau. „Die Vorfreude in Eppingen auf die Gartenschau 2021 ist sehr groß, das spüre ich in den Gesprächen mit den Menschen vor Ort ganz besonders“, betonte die Staatssekretärin.

Doppelgartenschau keine Konkurrenz

Sie sehe die Doppelgartenschau in Überlingen und Eppingen im nächsten Jahr nicht als Konkurrenzsituation, weil durch die räumliche Distanz beide Großveranstaltungen als eigenständige Besuchermagneten wahrgenommen werden. Oberbürgermeister Holaschke unterstrich, dass der Gemeinderat und die Verwaltung mit großer Mehrheit trotz der finanziellen Risiken durch die Corona-Krise die Gartenschau im nächsten Jahr in Eppingen als besonderes Highlight durchführen möchten. „Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan, das Gelände nimmt immer mehr an Form an“, sagte der Oberbürgermeister. 

Ein weiterer Besprechungspunkt waren die Kommunalfinanzen. „Die Corona-Krise bringt durch Mindereinnahmen und Mehrausgaben erhebliche finanzielle Auswirkungen für die öffentliche Hand mit sich. Wichtig wären Konjunkturprogramme von Bund und Land, um die Kommunen als Konjunkturlokomotiven mit zielgerichteten Förderungen zu unterstützen“, wies das Stadtoberhaupt auf die erfolgreichen städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen mit Landesförderung hin. Weitere Besprechungsthemen waren der Ausbau der Kinderbetreuung, ein Halbstundentakt auf der S-Bahn Rhein-Neckar und eine bessere Vernetzung des Busverkehres aus der Kernstadt in die Stadtteile. Abgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch und Dr. Michael Preusch versprachen, sich für die Themen der Kommunalpolitik vor Ort weiter einzusetzen.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading