Webseitenpflege durch plan IT
Webseitenpflege durch plan IT
 

Kultur & Freizeit

Veröffentlicht am 06.04.2020, Überregional

Veranstaltungsabsagen in der Region

Wegen des Coronavirus bleiben die Stühle leer. Immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben. Wir geben einen kleinen Überblick und aktualisieren die Seite in regelmäßigen Abständen.

von EPPINGEN.org Redaktion

Symbolbild: pixabay.com #3514584
Symbolbild: pixabay.com #3514584

Mel­dun­gen vom 6. April

Aufgrund der aktuellen Situation hat sich die Vereinsführung der Stadtkapelle dazu entschlossen, sowohl das Jugendkonzert am 25. April als auch das traditionelle Waldfest am 1. Mai in diesem Jahr abzusagen. Umso mehr freut sich die Stadtkapelle über Ihren Besuch bei einer der nächsten Veranstaltungen.

Mel­dun­gen vom 30. März

Der Corona-Krise geschuldet muss der Tag der offenen Stalltür, der für Sonntag den 5.4.2020 geplant war, ausfallen.

Gerade wird es draußen so langsam grün, einige Bäume blühen schon und eine muntere Schar neugeborener Lämmer wuselt im Stall zwischen den Müttern herum.

Auf dem Arche Hof wird trotz Allem gewerkelt und geschafft. Da fühlt sich die Welt noch heil an.

Foto: Arche Hof
Foto: Arche Hof
 

Mel­dun­gen vom 22. März

Förderverein Raußmühle sagt alle Termine ab

"Zu unserer eigenen Sicherheit und dem Schutz von Heidi und Frank werden wir bis auf Weiteres alle Veranstaltungen und Arbeitseinsätze im und um das Mühlengelände absagen.

Es wird sicherlich nicht nur eine schwere Zeit für Heidi und Frank, wir alle werden mit vielen Einschränkungen leben müssen. Aber Heidi und Frank werden vorerst auf die Hilfe von den aktiven Helfern verzichten müssen, das wird nicht einfach! Dann kommen die finanziellen Ausfälle dazu, bereits geplante Ausstellungen und die individuellen Führungen von Frank im Mühlengehöft können nicht mehr stattfinden.

Aber wir vom Förderverein der Raußmühle werden die beiden nicht alleine lassen, wir werden keinen alleine lassen, wir sind für einander da!

Wir werden sicherlich eine Möglichkeit finden, die beiden, wenn es nötig ist, auch finanziell zu unterstützen."

Mel­dun­gen vom 19. März

Öffentliche Sitzung des Gemeinderats mit Wiederverpflichtung von Oberbürgermeister Klaus Holaschke

Die geplante öffentliche Sitzung des Gemeinderats mit Wiederverpflichtung von Oberbürgermeister Klaus Holaschke für seine dritte Amtszeit am Mittwoch, 1. April muss aus aktuellem Anlass leider abgesagt werden.  Grund dafür sind die aktuellen und sehr dynamischen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in den letzten Tagen.

Mel­dun­gen vom 18. März

Trips­drill ver­schiebt den Sai­son­start

Er­leb­nis­park Trips­drill, Clee­bronn. Auf­grund der fort­schrei­ten­den Aus­brei­tung des neu­ar­ti­gen Co­ro­na­vi­rus CO­VID-19 in Deutsch­land und Europa wird auch der Er­leb­nis­park Trips­drill seinen bisher für den 04. April 2020 ge­plan­ten Sai­son­start ver­schie­ben. Das regulär ganz­jäh­rig ge­öff­ne­te Wild­pa­ra­dies hat bereits vor­sorg­lich ge­schlos­sen. Auch dieser Wild­park wird vor­aus­sicht­lich am 20. April wieder seine Pforten öffnen. Die Ent­schei­dun­gen er­folg­ten in Ab­spra­che mit den zu­stän­di­gen Be­hör­den. Die Ge­schäfts­füh­rung des Er­leb­nis­parks be­dau­ert die not­wen­di­ge Ver­schie­bung des Sai­son­starts. Al­ler­dings habe die Ge­sund­heit der Be­su­cher und Mit­ar­bei­ter oberste Prio­ri­tät. Auch Trips­drill werde seinen Beitrag leisten, damit die Aus­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus ein­ge­dämmt wird.

Derweil gehen die Sai­son­vor­be­rei­tun­gen weiter: Über 20.000 Blumen wurden bereits ge­pflanzt, damit Trips­drill im Früh­jahr in voller Pracht er­strahlt. Die über 100 ori­gi­nel­len At­trak­tio­nen werden ge­war­tet und be­triebs­be­reit gemacht. Na­tür­lich geht es auch an der Bau­stel­le vor den Toren des Er­leb­nis­parks fleißig voran, damit im Laufe des Früh­jahrs die beiden neuen Ach­ter­bah­nen „Voll­dampf“ und „Hals-über-Kopf“ er­öff­nen können.

Mel­dun­gen vom 17. März

Technik Museen Sins­heim Speyer und IMAX Kinos ge­schlos­sen

Absage des BRAZ­ZEL­TAG und vieler wei­te­rer Mu­se­ums-Events


Sins­heim/Speyer. In der fast 40jäh­ri­gen Ge­schich­te der Technik Museen Sins­heim Speyer standen die Tore an 365 Tagen im Jahr offen. Doch bedingt durch die ak­tu­el­le CO­VID-19 Si­tua­ti­on bleiben die Museen sowie die da­zu­ge­hö­ren­den IMAX Kinos, lt. All­ge­mein­ver­fü­gung der Lan­des­re­gie­rung Ba­den-Würt­tem­berg sowie der Stadt Speyer, ab dem 17. März 2020 bis auf Wei­te­res ge­schlos­sen. Derzeit finden bun­des­weit Schlie­ßun­gen der öf­fent­li­chen Ein­rich­tun­gen statt. Kon­zer­te, Messen und Events jeg­li­cher Art werden ab­ge­sagt – diese Maß­nah­men sollen dabei helfen, die Dynamik der Aus­brei­tung zu ver­lang­sa­men. Es ist die Ver­ant­wor­tung eines jeden Mit­bür­gers auf seine Um­ge­bung zu achten. Die Museen stehen in engem Kontakt mit den Be­hör­den, um dem­entspre­chend auf ak­tu­el­le Er­eig­nis­se re­agie­ren zu können. Die Schlie­ßung der Museen hat auch zur Folge, dass die kom­men­den Ver­an­stal­tun­gen nicht statt­fin­den – so auch der Be­su­cher­ma­gnet BRAZ­ZEL­TAG. In den ver­gan­ge­nen Jahren wurde dieser von tau­sen­den Gästen und Teil­neh­mern aller Al­ters­stu­fen besucht und lockte Pe­trol­heads aus ganz Europa nach Speyer. „Es ist wichtig die In­fek­ti­ons­we­ge zu un­ter­bre­chen, damit sich der Virus nicht noch weiter aus­brei­tet. Daher wird der BRAZ­ZEL­TAG dieses Jahr nicht statt­fin­den. Wir möchten unsere Be­su­cher kei­nes­falls einem Risiko aus­set­zen und halten uns hier an die Vor­ga­ben von Stadt und Land.“ So Mu­se­ums­lei­ter Andreas Hemmer. Ein Nach­hol­ter­min für 2020 ist nicht vor­ge­se­hen. Der nächste BRAZ­ZEL­TAG findet somit am 8. und 9. Mai 2021 statt. „Bereits ge­kauf­te Ta­ges­päs­se oder 2-Ta­ges-Arm­bänd­chen be­hal­ten ihre Gül­tig­keit und können für den BRAZ­ZEL­TAG 2021 genutzt werden.“


Rathaus Ster­nen­fels für die Öf­fent­lich­keit ge­schlos­sen
Dennoch er­reich­bar!

Liebe Bür­ge­rin­nen und Bürger,

um die Ver­sor­gung durch die öf­fent­li­che Ver­wal­tung auf­recht­erhal­ten zu können haben wir prä­ven­ti­ve Vor­keh­run­gen ge­trof­fen. Diese sollen dazu bei­tra­gen, die Aus­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus zu ver­lang­sa­men.

Kom­mu­na­le Ein­rich­tun­gen bleiben deshalb zu­nächst von Montag, 16.03.2020 bis zum Sonntag, 19.04.2020 für die Öf­fent­lich­keit ge­schlos­sen.

Es gilt: Bitte klären Sie Ihre An­lie­gen, wenn möglich, te­le­fo­nisch oder per E-Mail. In drin­gen­den Fällen ist ein per­sön­li­cher Besuch möglich. Melden Sie sich für einen drin­gen­den Besuch im Rathaus bitte vorher te­le­fo­nisch beim je­wei­li­gen Sach­be­ar­bei­ter an.

Für Fragen rund um das Ein­woh­ner­mel­de­amt und das Bür­ger­bü­ro Ster­nen­fels können Sie sich gerne unter der 07045/ 970 4030 melden.

Ins­ge­samt ver­su­chen wir Sie mög­lichst früh­zei­tig über die Home­page der Ge­mein­de Ster­nen­fels www.​sternenfels.​org, zu in­for­mie­ren.

Bitte be­ach­ten Sie unsere be­son­de­ren Hy­gie­nehin­wei­se. Dazu gehören: Hän­de­wa­schen und Des­in­fi­zie­ren direkt nach Einlass ins Rathaus, bitte kein Hän­de­schüt­teln.

Herz­li­che Grüße
Ge­mein­de­ver­wal­tung Ster­nen­fels


Er­reich­bar­keit der Ge­mein­de­ver­wal­tung Sulz­feld

auf­grund der ak­tu­el­len Ge­fähr­dungs­la­ge im Hin­blick auf die Ver­brei­tung des Co­no­ra­vi­rus haben bereits viele Ver­wal­tungs­ge­bäu­de in den um­lie­gen­den Ge­mein­den ge­schlos­sen. Die Ge­mein­de Sulz­feld sieht im Moment noch von einer Schlie­ßung des Rat­hau­ses ab.

Ich ap­pel­lie­re jedoch an die Ver­nunft jedes Ein­zel­nen, die Dienste der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter im Rathaus nur in drin­gen­den und un­auf­schieb­ba­ren An­ge­le­gen­hei­ten durch einen per­sön­li­chen Besuch in An­spruch zu nehmen.

Te­le­fo­nisch stehen Ihnen die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter selbst­ver­ständ­lich zu den ge­wohn­ten Öff­nungs­zei­ten zur Ver­fü­gung.

Ich darf um Ihr Ver­ständ­nis bitten und gehe davon aus, dass sich mit solchen Maß­nah­men eine weitere Ver­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus ver­lang­sa­men lässt.

Mit freund­li­chen Grüßen
Sarina Pfrün­der
Bür­ger­meis­te­rin


Mel­dun­gen vom 16. März

Stutt­gar­ter Früh­jahrs­mes­sen werden ver­scho­ben

Messe Stutt­gart folgt damit einer be­hörd­li­chen An­ord­nung – Ins­ge­samt zwölf Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen be­trof­fen

Wie die Messe Stutt­gart am Montag, 16. März, mit­ge­teilt hat, dürfen auf­grund einer be­hörd­li­chen An­ord­nung im April 2020 keine Ver­an­stal­tun­gen auf dem Stutt­gar­ter Mes­se­ge­län­de statt­fin­den. Dies hat zur Folge, dass die Stutt­gar­ter Früh­jahrs­mes­sen (16. – 19. April 2020) ver­scho­ben werden müssen.

Guido von Vacano, Mit­glied der Ge­schäfts­lei­tung der Messe Stutt­gart: „Wir be­dau­ern die Si­tua­ti­on zu­tiefst. Gleich­zei­tig hat für uns die Ge­sund­heit unserer Aus­stel­ler und Be­su­cher, unserer Partner und Mit­ar­bei­ter na­tür­lich oberste Prio­ri­tät. Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an alle Be­tei­lig­ten, die diesen Weg mit uns gehen.“

Die Stutt­gar­ter Früh­jahrs­mes­sen sind ein Verbund aus ins­ge­samt zwölf Ver­an­stal­tun­gen. Sie sollten ur­sprüng­lich vom 16. bis 19. April statt­fin­den. Teil der Früh­jahrs­mes­sen sind unter anderem der Markt des guten Ge­schmacks – die Slow Food Messe, die Garten Outdoor Am­bi­en­te, die Fair Handeln, die Kreativ sowie die i-Mo­bi­li­ty. Im Jahr 2019 konnte die Messe Stutt­gart ins­ge­samt 92.000 Be­su­cher und 1496 Aus­stel­ler zu den Früh­jahrs­mes­sen be­grü­ßen.

Für einen Teil der Ver­an­stal­tun­gen stehen die Er­satz­ter­mi­ne bereits fest:

  • Markt des guten Ge­schmacks - die Slow Food Messe 8. - 11. April 2021
  • Garten Outdoor Am­bi­en­te 8. - 11. April 2021
  • i-Mo­bi­li­ty 8. - 11. April 2021
  • Fair Handeln 8. - 11. April 2021
  • Reit­sport­mes­se 9. - 11. April 2021

  • Kreativ 19. - 22. No­vem­ber 2020
  • Ba­by­welt 19. - 22. No­vem­ber 2020
  • De­sign­fest 20. - 22. No­vem­ber 2020
  • Dan­ce­wor­ld 20. - 22. No­vem­ber 2020
  • Yo­ga­wor­ld 20. - 22. No­vem­ber 2020

Blick­fang: noch nicht bekannt
Haus Holz Energie, ab­ge­sagt: noch nicht bekannt


Ent­fällt: Stadt­putz­ak­ti­on

Auf­grund der ak­tu­el­len Si­tua­ti­on durch das Co­ro­na-Vi­rus findet die Stadt­säu­be­rungs­ak­ti­on der Vereine am 28. März nicht statt.


Bür­ger­sprech­stun­de mit Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Ho­lasch­ke am Montag, 23. März ent­fällt

Die ge­plan­te Bür­ger­sprech­stun­de mit Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Ho­lasch­ke am Montag, 23. März muss aus ak­tu­el­lem Anlass und zum Schutz vor der wei­te­ren Ver­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus leider er­satz­los ent­fal­len. 


Die ge­plan­te öf­fent­li­che Sitzung des Ver­wal­tungs­aus­schus­ses am Diens­tag, 17.3., um 18 Uhr ent­fällt.


Absage: „Fair­tra­de Town – mehr als fair ge­han­del­ter Kaffee und Bananen“

Auf­grund der sich ent­wi­ckeln­den, dy­na­mi­schen Lage hin­sicht­lich des In­fek­ti­ons­ge­sche­hens „Co­ro­na­vi­rus“ gilt die Emp­feh­lung, Ver­an­stal­tun­gen nur unter be­stimm­ten Be­din­gun­gen durch­zu­füh­ren. Der all­ge­mei­nen Lage, unter anderem mit der Schlie­ßung von Schulen und Kin­der­ta­ges­stät­ten ge­schul­det, haben wir uns ent­schlos­sen, unsere ge­plan­te Ver­an­stal­tung „Fair­tra­de Town – mehr als fair ge­han­del­ter Kaffee und Bananen“ mit Herrn Staats­se­kre­tär Norbert Barthle MdB am 02. April 2020 in den Räumen der Bä­cke­rei Keppler in Klein­gart­ach ab­zu­sa­gen. Wir hoffen auf Ihr Ver­ständ­nis und werden den Termin im Jah­res­ver­lauf nach­ho­len.

Mel­dun­gen vom 13. März

Ent­fällt: Ver­nis­sa­ge zur Aus­stel­lung mit Monika Rad­hoff-Troll und Conny Luley

Auf­grund der ak­tu­el­len Ent­wick­lung hin­sicht­lich der Co­ro­na-Ver­brei­tungs­ge­fahr findet die Ver­nis­sa­ge zur Aus­stel­lung „la mer n'est pas seu­le­ment bleue // the sea is not just blue“ der Künst­le­rin­nen Monika Rad­hoff-Troll und Conny Luley beim Kul­tur­kreis Sulz­feld am kom­men­den Sonntag, 15.03.2020, nicht statt. Die Aus­stel­lung ist aber bis auf Wei­te­res am Sonntag ab 11 Uhr und zu den üb­li­chen Öff­nungs­zei­ten zu begehen.
Weitere, ak­tu­el­le Infos unter www.​kul­tur­kreis-​sulz­feld.​de.


Ab­ge­sagt: Kin­der-Sa­chen-Ba­sar Schwai­gern

14. März


Verlegt: Konzert des Eu­ter­pe-En­sem­bles, Kath. Kirch Mühl­bach

Das Konzert, das ei­gent­lich am 5. April 2020 hätten sein sollen, ist verlegt worden auf
Samstag, 12. Sep­tem­ber 2020, 19 Uhr. Der Ein­tritt ist wei­ter­hin frei.



Ab­ge­sagt: Faires Früh­sücks­buf­fet

Das Früh­stücks­buf­fett am 14. März im Ep­pin­ger Bahnhof muss ent­fal­len.


Heil­bronn ver­bie­tet Ver­an­stal­tun­gen ab 200 Per­so­nen

Die Stadt Heil­bronn ver­bie­tet bis ein­schlie­ß­lich 19. April 2020 öf­fent­li­che und private Ver­an­stal­tun­gen mit mehr als 200 Per­so­nen und legt damit eine deut­lich stren­ge­re Grenze fest als bisher Bund und Land. Ver­an­stal­tun­gen mit 100 bis 199 Teil­neh­men­den müssen beim städ­ti­schen Ord­nungs­amt ge­mel­det werden, E-Mail: ord­nungs­amt@​heil­bronn.​de. Sie werden im Ein­zel­fall im Rahmen einer Ri­si­ko­be­wer­tung geprüft. Diese All­ge­mein­ver­fü­gung gilt bereits von diesem Samstag an. Grund­la­ge dafür ist das In­fek­ti­ons­schutz­ge­setz.

„Wir sind uns bewusst, dass diese Re­ge­lung einen großen Ein­griff in den Alltag der Men­schen be­deu­tet. Um die Aus­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus zu ver­lang­sa­men, unsere Bür­ge­rin­nen und Bürger zu schüt­zen und das hohe me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­ni­veau auf­recht­erhal­ten zu können, halten wir diese Maß­nah­me für sach­lich ge­recht­fer­tigt, an­ge­mes­sen und ver­tret­bar“, sagte Ober­bür­ger­meis­ter Harry Mergel am heu­ti­gen Don­ners­tag vor der Presse. „Au­ßer­dem geben wir damit Ver­an­stal­tern Pla­nungs­si­cher­heit.“

OB Mergel: „Im BU­GA-Jahr haben wir in der Region gezeigt, wie wir zu­sam­men feiern können. Ich ver­traue fest darauf, dass sich die Men­schen auch in dieser Aus­nah­me­si­tua­ti­on so­li­da­risch zeigen und wir diese Her­aus­for­de­rung ge­mein­sam meis­tern. Die Grenze von 200 Teil­neh­men­den lässt nach unserer Über­zeu­gung ein ge­sun­des Maß an öf­fent­li­chem und pri­va­tem Leben wei­ter­hin zu.“

Be­trof­fen sind Ver­an­stal­tun­gen im städ­ti­schen Kon­zert- und Kon­gress­zen­trum Har­mo­nie, im Theater Heil­bronn sowie wei­te­ren städ­ti­schen Ver­an­stal­tungs­or­ten. Auch „Magie der Stimmen“ mit einer Viel­zahl von Chören auf dem Heil­bron­ner Markt­platz und Ki­li­ans­platz sowie der daran ge­kop­pel­te ver­kaufs­of­fe­ne Sonntag am 29. März fallen dar­un­ter. Ebenso das ge­plan­te BU­GA-Ju­bi­lä­ums­wo­chen­en­de, das am 17. April, dem Jah­res­tag der BU­GA-Er­öff­nung, be­gin­nen sollte, wird nicht statt­fin­den. OB Mergel: „Wo es möglich ist, ver­su­chen wir na­tür­lich auch, die Termine auf später zu ver­schie­ben.“ Bereits in den ver­gan­ge­nen Tagen haben immer mehr Ver­an­stal­ter Termine ab­ge­sagt. OB Mergel ap­pel­liert darüber hinaus an alle Ver­an­stal­ter, größere Ver­an­stal­tun­gen un­ab­hän­gig von der zu er­war­ten­den Teil­neh­mer­zahl ab­zu­sa­gen und auf einen spä­te­ren Zeit­punkt zu ver­schie­ben. Die Stadt Heil­bronn geht mit gutem Bei­spiel voran und sagt alle grö­ße­ren in­ter­nen Ver­an­stal­tun­gen ab.

Quelle: Heil­bronn.de


Ver­scho­ben: "miri in the green"

Als Ver­an­stal­ter, der von der öf­fent­li­chen Hand ge­tra­gen wird, folgt der Kul­tur­kreis Sulz­feld den einschlä­gigen Emp­feh­lun­gen des In­nen­mi­nis­te­ri­ums Ba­den-Würt­tem­berg.
Diese wurden mit heu­ti­ger (12.03.2020) Mit­tei­lung dahin­gehend ver­schärft, dass die Durch­füh­rung aller Veranstal­tungen kri­tisch hin­ter­fragt und hin­sicht­lich der Co­ro­na-Ver­brei­tungs­ge­fahr be­wer­tet werden müssen.

Daher sieht sich der Kul­tur­kreis dazu ver­an­lasst, das Konzert mit „miri in the green“ am 20.03.2020 ab­zu­sa­gen. Die vo­la­ti­le Lage und die dy­na­mi­sche Ver­brei­tung von SARS-CoV-2 führten zu dieser neuen Ein­schät­zung.

Der Kul­tur­kreis Sulz­feld be­dau­ert diese Ent­schei­dung au­ßer­or­dent­lich, aber aus Ver­ant­wor­tung für die Ge­sund­heit aller Kon­zert­be­su­cher war leider keine andere Ent­schei­dung möglich.

Der Kul­tur­kreis bemüht sich um einen Er­satz­ter­min im Spät­jahr.


Ver­scho­ben: Termine des Thea­ter­ver­ein Gem­min­gen/ Steb­bach

Der ge­plan­te Kar­ten­vor­ver­kauf und auch die Auf­füh­run­gen des Stückes "Tür an Tür mit Alize"
werden auf­grund der der­zei­ti­gen Lage auf den Herbst ver­scho­ben. Die neuen Termine werden auf der Home­page be­kannt­ge­ge­ben.

"Wir sind uns unserer Für­sor­ge­pflicht Ihnen ge­gen­über bewusst und sehen uns daher leider zu diesem Schritt ge­zwun­gen. Wir hoffen, dass Sie dies ver­ste­hen können und uns dann im Herbst mit dem Besuch unserer Ver­an­stal­tun­gen wieder un­ter­stüt­zen werden."
- Thea­ter­ver­ein Gem­min­gen / Steb­bach e.V


Ver­scho­ben: "Schrub­bers"

Aus Umsicht haben sich die Ver­an­stal­ter dazu ent­schlos­sen, das am Freitag, 20.03.2020 ge­plan­te Konzert der Schrub­bers in Ep­pin­gen, Orts­teil Elsenz auf einen spä­te­ren Zeit­punkt zu ver­schie­ben.
Die bereits ver­kauf­ten Karten be­hal­ten na­tür­lich ihre Gül­tig­keit.
Der Er­satz­ter­min wird noch recht­zei­tig bekannt gegeben.


Mel­dun­gen vom 12. März

Tag der offenen Tür des Kin­der­gar­tens Adels­ho­fen sowie Eh­ren­amts­mes­se finden nicht statt

Im Hin­blick auf die ak­tu­el­le Aus­brei­tung des Co­ro­na-Vi­rus ist die öf­fent­li­che Hand in der Pflicht, ge­eig­ne­te Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Pan­de­mie zu treffen.

Ins­be­son­de­re auf­grund der Emp­feh­lung des Ro­bert-Koch-In­sti­tuts, des Mi­nis­te­ri­ums für Inneres, Di­gi­ta­li­sie­rung und Mi­gra­ti­on und wei­te­rer Ex­per­ti­sen hat sich die Stadt­ver­wal­tung Ep­pin­gen vor­sorg­lich dafür aus­ge­spro­chen, städ­ti­sche Ver­an­stal­tun­gen im Ein­zel­nen zu prüfen und bei Bedarf prä­ven­tiv ab­zu­sa­gen. Mit Stand 12. März wird der Tag der offenen Tür in der Kin­der­ta­ges­stät­te Adels­ho­fen ab­ge­sagt, welcher am 14. März mit einer Feier im Dorf­ge­mein­schafts­haus in­klu­si­ve der Ver­ab­schie­dung der lang­jäh­ri­gen Kin­der­gar­ten­lei­tung Marina Weinert ein­her­ge­hen sollte. Die Ver­ab­schie­dung wird statt­des­sen im Rahmen einer kleinen in­ter­nen Ab­schieds­fei­er mit den Kindern und Er­zie­he­rin­nen ge­stal­tet.

Eben­falls ab­ge­sagt wird die Eh­ren­amts­mes­se „Mach mit im Eh­ren­amt“, die am 21. März in der Stadt­hal­le hätte statt­fin­den sollen. Die Akteure der Messe sind in­for­miert, die Ver­an­stal­tung soll zu ge­ge­be­ner Zeit nach­ge­holt werden


Ab­ge­sagt: Blacks­heep sagt Paddy’s Night ab

Schwe­ren Herzens haben die Ver­ant­wort­li­chen der blacks­heep Kul­tur­in­itia­ti­ve Bonfeld e.V. ent­schie­den, die 7. Paddy’s Night am Samstag, 21. März, im Kursaal in Bad Wimpfen ab­zu­sa­gen. Hin­ter­grund ist die dy­na­mi­sche Ent­wick­lung der Co­ro­na-Epi­de­mie, deren Ende noch nicht ab­zu­se­hen ist. Ge­sprä­che mit Murphy’s Law, Bu­no­sci­onn und Main­felt werden geführt in der Hoff­nung, dass diese Bands dann bei der nächs­ten Paddy’s Night am Samstag, 13. März 2021, mit dabei sind.


Ver­scho­ben: Jah­res­kon­zert 

Am 15. März hätte das Jah­res­kon­zert des Or­ches­ters der Mu­sik­freun­de Ep­pin­gen in der Aula des Hart­man­ni-Gym­na­si­ums statt­fin­den sollen. Die Mit­glie­der des Or­ches­ters ent­schie­den sich dafür, das Konzert zu ver­schie­ben, da auf­grund der Co­ro­na­vi­rus - Pro­ble­ma­tik ein Fest­hal­ten an diesem Termin nicht zu ver­ant­wor­ten schien.


Ab­ge­sagt: Re­gio­schau Kraich­gau Ober­der­din­gen

Am 21. und 22. März 2020 sollte es wieder so weit sein. Zur Re­gio­schau Kraich­gau sollte sich die Aschin­ger­hal­le und die Leo­pold-Fei­gen­butz-Re­al­schu­le in Ober­der­din­gen in ein um­trie­bi­ges Mes­se­ge­län­de ver­wan­deln. Doch am Diens­tag, 10. März er­hiel­ten die Ver­an­stal­ter der Re­gio­schau die Nach­richt der Ge­mein­de Ober­der­din­gen, dass alle Ver­an­stal­tun­gen mit über 1.000 Be­su­chern im Stadt­ge­biet auf­grund des Co­ro­na­vi­rus/CO­VID-19 un­ter­sagt werden.


Ver­scho­ben: Das fins­te­re Tal

Wegen des Co­ro­na­vi­rus hat das Cargo Theater sein Gast­spiel im Ep­pin­ger Fi­gu­ren­thea­ter ab­ge­sagt. Die Vor­stel­lung "Das fins­te­re Tal" am Sa., 14.3. um 20 Uhr wird ver­scho­ben auf einen spä­te­ren Zeit­punkt in diesem Jahr. Der neue Termin wird recht­zei­tig bekannt gegeben. Die bereits ge­kauf­ten Karten be­hal­ten ihre Gül­tig­keit. Sie können die Karten auch in Ihre Vor­ver­kaufs­stel­le er­stat­tet be­kom­men.

Die anderen Spiel­ter­mi­ne des Epfi sind von der Absage nicht be­trof­fen.


Absage der Ein­wei­hung der neuen Räum­lich­kei­ten unserer Wolf-von-Gem­min­gen Schule am Freitag, den 13. März 2020

Um die Ver­brei­tung des neu­ar­ti­gen Co­ro­na­vi­rus prä­ven­tiv ein­zu­däm­men und zu mi­ni­mie­ren, werden Ver­an­stal­tun­gen und Ver­samm­lun­gen mit grö­ße­ren Men­schen­men­gen aktuell bun­des­weit ab­ge­sagt. Auch der Ge­mein­de Gem­min­hen liegt es sehr am Herzen, die An­ste­ckungs­ge­fahr so gering wie möglich zu halten und vor allem, den für In­fek­tio­nen an­fäl­li­gen und ge­fähr­de­ten Per­so­nen­kreis zu schüt­zen. Sie hat sich deshalb dafür ent­schie­den, die ge­plan­te Ein­wei­hungs­fei­er des neuen Anbaus der Wolf-von-Gem­min­gen Schule vor­sorg­lich ab­zu­sa­gen um so einen Teil zur In­fek­ti­ons­ver­hü­tung bei­zu­tra­gen.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

Medienpartner

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading