Reli Spukschutz
Reli Spukschutz
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 23.03.2020, Eppingen

1. und 2. Platz für HGE-Schülerinnen bei Jenny-Heymann-Preis 2020

Trotz Schulschließungen gibt es eine gute Nachricht vom HGE: Zwei Schülerinnen unserer Schule haben den 1. und 2. Platz beim Jenny-Heymann-Preis errungen.

von EPPINGEN.org Redaktion

Foto: Saskia Grasl und Tabea Bokelmann erhielten den 1. und 2. Platz beim diesjährigen Jenny-Heymann-Preis der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.
Foto: Saskia Grasl und Tabea Bokelmann erhielten den 1. und 2. Platz beim diesjährigen Jenny-Heymann-Preis der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

Während die diesjährigen Abschlussprüfungen aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus fürs Erste zeitlich ein wenig nach hinten gerückt sind, gab es für zwei angehende Abiturientinnen des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen dennoch erfreuliche Nachrichten. 

Mit Saskia Grasl und Tabea Bokelmann ist es – im dritten Jahr in Folge – zwei Absolventinnen des Seminarkurses Israel gelungen, beim Jenny-Heymann-Preis, einem landesweiten Schülerwettbewerb der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Stuttgart, den 1., respektive 2. Platz zu erlangen. Bei der Preisverleihung am 10. März im Stuttgarter Mädchengymnasium St. Agnes konnten beide im Rahmen kurzer Präsentationen Einblicke in ihre im wahrsten Sinne ausgezeichneten Arbeiten geben. Diese hatten sie im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Seminarkurses Israel angefertigt, der seit mittlerweile acht Jahren am HGE angeboten wird.

Saskia Grasl aus Gemmingen verglich in ihrer Seminararbeit, für die sie den 1. Platz erhielt, die Vision des zionistischen Vordenkers Theodor Herzls von einer jüdischen nationalen Heimstätte mit der tatsächlichen Entwicklung des Staates Israel.

Um Zionismus dreht sich auch die mit Platz 2 prämierte Hausarbeit von Tabea Bokelmann aus Eppingen. Sie untersuchte den christlichen Zionismus am Beispiel des Kibbuz Beth-El, einer ursprünglich aus dem Württembergischen stammenden religiösen Gemeinschaft mit Sitz im israelischen Zichron Ya’akov. Diesen konnte die Preisträgerin selbst in Augenschein nehmen, als sie sich im Vorjahr im Rahmen des seit 2012 bestehenden Austauschs mit der dortigen Highschool in Israel befand.

Der Jenny-Heymann-Preis der Stuttgarter Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit würdigt Schülerarbeiten zu christlich-jüdischen Themen. Er wird jedes Jahr innerhalb der „Woche der Brüderlichkeit“ verliehen. Der Preis erinnert an Jenny Heymann (1890-1996), eine aus Stuttgart stammende Pädagogin jüdischer Herkunft, die 1933 vom NS-Regime aus dem staatlichen Schuldienst entfernt worden war. Von 1933 bis 1939 unterrichtete sie am Jüdischen Landschulheim Herrlingen und emigrierte dann nach England. Nach ihrer Rückkehr nach Stuttgart 1947 arbeitete sie die nächsten Jahre als Lehrerin und engagierte sich nach ihrer Pensionierung 1956 als Geschäftsführerin der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Stuttgart.

Dies ist das dritte Jahr in Folge, in dem gleich zwei Schülerinnen des HGE diesen Preis erhielten. 2018 wurden Lena Urhahn und Marie Urhahn mit dem 2., beziehungsweise 3. Platz im Bereich „Seminarkurs“ ausgezeichnet, im Jahr darauf Hannah Stempka (1. Platz) und Michelle Emmert (3. Platz).

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading