EPPINGEN.org Marktplatz Gastros
EPPINGEN.org Marktplatz Gastros
 
 

Sport und Vereine

Veröffentlicht am 14.02.2020, Gemmingen

Wasserfreunde Gemmingen verlieren gegen BSC Pforzheim II

2 mit 15:20 (3:6, 5:4, 2:4, 5:6)

von EPPINGEN.org Redaktion

Foto: Karsten Schreyer

Zum Wasserball-Verbandliga-Spiel nach Pforzheim konnten die Wasserfreunde Gemmingen komplett mit 13 Spielern anreisen. Spielertrainer Daniel Haag warnte vor den schnellen Konterspielern der Oberliga-Reserve-Mannschaft und forderte eine schnelle Spielumkehr. 

Die Gemminger erwischten den besseren Start und Karsten Schreyer schloss gleich den ersten Angriff erfolgreich ab. Danach erzielten die Pforzheimer jedoch durch schnelle Konter fünf Tore in Folge. Zweimal setzte sich Center-Spieler Nils Feidengruber durch und verkürzte auf 3:5. Allerdings gelang der Heimmannschaft noch ein Tor, so dass Pforzheim nach dem ersten Spielviertel mit 6:3 in Führung lag. In der Pausenansprache forderte Spielertrainer Daniel Haag eine konzentriertere Abwehrarbeit und schnelleres Umschalten. Dies fruchtete und durch Tore von Karsten Schreyer (2), Lucca Kölmel, Nils Feidengruber und Ralf Bär entschieden die Gemminger den zweiten Durchgang zu ihren Gunsten. Die Taktik der Gäste schien aufzugehen. Zur Halbzeitpause lagen die Pforzheimer nur noch mit 10:8 in Führung. Als Nils Feidengruber zu Beginn des dritten Spielabschnitts den Rückstand auf ein Tor verkürzte, schienen die Wasserfreunde das Spiel drehen zu können. Mit einem Zwischenspurt netzte die Heimmannschaft noch viermal ein. Dem konnten die Gäste vor der letzten Viertelpause nur noch einen Treffer durch Sven Waldmann entgegensetzen. Somit führte die Heimmannschaft vor dem letzten Spielabschnitt mit 14:10. 

Von diesem Rückstand erholten sich die WfG-ler nicht mehr und kamen im Schlussviertel nicht näher als auf drei Tore an Pforzheim heran. Zwar waren Stephan Kölmel, Daniel Haag, Patrick Mach und Nils Feidengruber (2) für die Gemminger noch erfolgreich. Allerdings gelangen den Pforzheimern noch sechs Treffer zum 20:15-Endstand. Nach der zweiten Saisonniederlage stehen die Wasserfreunde Gemmingen aktuell mit 3:5 Punkten auf dem siebten Platz der Wasserball-Verbandsliga Baden-Württemberg vor dem MTV Stuttgart (3:7) und der SSG Reutlingen-Tübingen (2:8). Am 13. März steigt im Heilbronner Soleo das Unterland-Derby gegen die SSG Heilbronn, die auf dem sechsten Platz mit 4:6 Punkten liegt. 

Für die Wasserfreunde spielten:Stefan Quast (im Tor), Sven Waldmann (1 Treffer), Karsten Schreyer (3), Nils Feidengruber (6), Ralf Bär (1), Ulrich Schelle, Daniel Haag (1), Patrick Naumann, Stephan Kölmel (1), Patrick Mach (1), Lucca Kölmel (1), Jonas Ebert, Nils Bär.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading