Webseitenpflege durch plan IT
Webseitenpflege durch plan IT
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 21.01.2020, Eppingen

Eppingen geht zur Wahl mit dem BürgerBus

Mit dem amtierenden Oberbürgermeister Klaus Holaschke steht bei der OB-Wahl zwar nur ein Kandidat am 26. Januar zur Wahl. Trotzdem lohnt es sich, an die Urne zu gehen.

von EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org

Wahlen sind die einfachste Möglichkeit sich als Bürger*in in einer Demokratie zu beteiligen. Es ist nicht nur ein Recht zu wählen, sondern auch ein Privileg. Eine Freiheit, die man nutzen sollte. Es geht um den Menschen, der den Lebensort repräsentieren soll und die politischen Geschäfte in der Hand hat.

Mit einer Wahl kann man Einfluss auf die Politik nehmen. Aus Protest nicht zu wählen, funktioniert nicht. Bei der Wahl hingegen zählen auch ungültige Stimmen.

Das Stadtgebiet Eppingen ist in zwölf Wahlgebiete eingeteilt. In welches Wahllokal man muss, findet man auf dem Wahlschein. 

In der Kernstadt fährt der BürgerBus zum Wahllokal halbstündlich.

Im Rahmen des derzeit laufenden Test- und Probebetriebs wird der Bürgerbus auch am Tage der OB-Wahl rollen. Mittlerweile verfügt der Eppinger Trägerverein über zehn Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Zulassung für den Linienverkehr, den sogenannten „Personenbeförderungsschein“, bereits vom Landratsamt Heilbronn erhalten haben. Vereinschef Reinhard Ihle freut sich: „Der Bürgerbus ist in Eppingen gut angekommen. Bereits am Weihnachtsmarkt und den folgenden Adventssamstagen hat es sich gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bei der Oberbürgermeister-Wahl am 26. Januar kann der Bürgerbus insbesondere für unsere älteren oder mobilitätseingeschränkten Mitbürgerinnen und Mitbürger eine ideale Möglichkeit sein, um eigenständig und vollkommen flexibel zur Wahl gehen zu können.“ Geschäftsführer Lothar Schlesinger ergänzt: „Der Bürgerbus fährt an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr - jeweils halbstündlich - mit einem dichten Haltestellennetz in der Kernstadt, mit kurzen und schnellen Verbindungen zu den Wahllokalen „Helllbergschule“ und „Grundschule im Rot“. Die Fahrt zum Wahllokal einschließlich der Stimmabgabe und der Rückfahrt muss nicht länger dauern als eine halbe Stunde. Natürlich bleibt – bei einer späteren Heimfahrt – genügend Zeit für einen Wahlschoppen oder ein Schwätzchen mit Bekannten.

Der Bus wechselt im Stunden-Rhythmus zwischen Südstadt und Nordstadt. Alle am 26.1. eingeteilten Fahrerinnen und Fahrer werden selbstverständlich vorab auf dem Kleinbus geschult und in den Linienbetrieb eingewiesen. Leider können Rollstühle derzeit (noch) nicht mittransportiert werden.

Den ausführlichen Fahrplan mit allen Haltestellen sowie den genauen Fahrzeiten finden Sie auf der Homepage des „Bürgerbus“-Vereins, auf der offiziellen Website der Stadt (www.Eppingen.de) sowie auf der „Service-App Eppingen“ und im Stadtanzeiger. Fahrgeld wird an diesem Tag nicht erhoben. Spenden und Trinkgelder zugunsten des Bürgerbus-Vereins und seiner ehrenamtlichen Fahrzeuglenker werden gerne entgegengenommen.

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading