Webseitenpflege durch plan IT
Webseitenpflege durch plan IT
 

Kultur & Freizeit

Veröffentlicht am 05.12.2019, Eppingen

So werden die Heimattage 2020

Programm der Eppinger Heimattage vom 17. bis 21. Juli 2020 festgelegt

von EPPINGEN.org Redaktion

St. Petergasse
St. Petergasse

Er­öff­net werden die Hei­mat­ta­ge am Freitag mit einem „Ep­pin­ger Abend“, ge­stal­tet von Ver­ei­nen, Schulen, der Stadt­ka­pel­le Ep­pin­gen und dem Mu­sik­ver­ein Rohr­bach. 

Am Samstag folgen die tra­di­tio­nel­len Ver­an­stal­tun­gen zu den Jahr­gangs­tref­fen, um 14.30 Uhr die Ge­denk­fei­er auf dem Fried­hof, an­schlie­ßend die Treffen in den Gast­stät­ten und im Fest­zelt sowie die Nacht­schwär­mer­mu­sik ab Mit­ter­nacht auf dem Markt­platz. Auch unsere Part­ner­städ­te Epping, Wassy und Szi­get­var werden in Ep­pin­gen emp­fan­gen.

Eine Neue­rung erfährt der Sonntag. Dieser beginnt mit einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst im Fest­zelt. Der Festzug am Sonn­tag­nach­mit­tag steht, vor­aus­schau­end auf die Gar­ten­schau 2021 unter dem Motto „Ep­pin­gen blüht “. Danach er­war­tet die Be­su­cher ab 17 Uhr im Fest­zelt ein buntes und breit­ge­fä­cher­tes Un­ter­hal­tungs­pro­gramm.

Der Mon­tag­vor­mit­tag schlie­ßt mit dem Hand­wer­ker- und Be­triebs­tref­fen und dem Se­nio­ren­nach­mit­tag an. Klein­kunst und Musik am Mon­tag­abend und der tra­di­tio­nel­le Brau­er­abend der Palm­bräu am Diens­tag mit der Feu­er­wehr­ka­pel­le Sulz­feld sind weitere Hö­he­punk­te des Fest­pro­gramms.

Ein neuer Stand­ort wurde für das Fest­zelt fest­ge­legt. Vor zehn Jahren stand es in der Wil­helm­stra­ße am Platz des neuen Park­hau­ses. Für 2020 hat sich der Hei­mat­tags­aus­schuss erneut für einen in­nen­stadt­na­hen Stand­ort aus­ge­spro­chen. Das Zelt wird im Bereich des Gar­ten­schau­ge­län­des zwi­schen Bach­weg­le und Postweg, hinter dem Post­ge­bäu­de Mühl­ba­cher Straße stehen.

Für die Fest­ta­ge ist damit fol­gen­des Pro­gramm be­schlos­sen.

Freitag, 17. Juli - „Eppinger Abend“

  • Eröffnung und Fassanstich
  • Beiträge von Vereinen und Schulen
  • Stadtkapelle Eppingen
  • Musikverein Rohrbach


Samstag, 18. Juli - „Jahrgangstreffen“

  • 14.30 Uhr Gedenkfeier der Jahrgänge auf dem Friedhof
  • 16.00 Uhr Empfang der Partnerstädte
  • Jahrgangstreffen in Gaststätten und im Festzelt
  • 24.00 Uhr Nachtschwärmermusik auf dem Marktplatz

Sonntag, 19. Juli

  • 10.30 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst
  • 11.30 Uhr, Frühschoppen mit Unterhaltung
  • 14.00 Uhr, Festzug „Eppingen blüht ...“
  • 17.00 Uhr, Buntes Unterhaltungsprogramm nach dem Festzug

Montag, 20. Juli 

  • ab 11.30 Uhr Handwerker- und Betriebstreffen
  • 15.00 Uhr Seniorennachmittag
  • 20.00 Uhr Kleinkunstabend / Musikabend

Dienstag, 21. Juli

  • Brauerabend der Firma Palmbräu mit der Feuerwehrkapelle Sulzfeld
 

Zur Mitwirkung am Festzug durch die Innenstadt unter dem Motto „Eppingen blüht“ wurden die Kindergärten, Schulen, Vereine und zahlreiche Gruppen vor einigen Wochen angeschrieben. Zahlreiche Anmeldungen liegen bereits vor. Man darf schon heute gespannt sein, in welch vielfältiger Weise die Beteiligten ihr „blühendes Eppingen“ darstellen werden.

Jahrgangstreffen der Eppinger Jahrgänge ist am Samstag 18. Juli

Zur Vorbereitung der Jahrgangstreffen anlässlich der Eppinger Heimattage 2020 versammelten sich am 28. November 2019 mehr als 60 Obmänner und Obfrauen der Eppinger Jahrgänge im Bürgersaal des Rathauses.

Umfangreichster Punkt der Besprechung war die Verteilung der Jahrgänge von 1928/29 bis 1999/2000 auf die Eppinger Gaststätten, das Festzelt oder andere Räumlichkeiten. Einige Jahrgänge treffen sich auch in Lokalen in Richen, Gemmingen und Sulzfeld.
Weiterer wichtiger Punkt bei der Besprechung war die Gestaltung der Einladungen für die auswärtigen Jahrgangsangehörigen unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen. Mit Zustimmung aus der Versammlung, können die Adressen der Obmänner und Obfrauen weiterhin veröffentlicht werden.
Die offiziellen Einladungsschreiben der Stadt Eppingen sollen Anfang Februar 2020 an alle auswärtigen Jahrgangsangehörigen versandt werden.

Zuletzt wurde die Möglichkeit der Pflanzung weiterer Jahrgangsbäume auf dem Friedhof angesprochen. Diese Jahrgangsbäume, die erstmals zu dem Heimattagen des Jahres 2000 gepflanzt wurden, haben sich mittlerweile zu einer stattlichen Eichenallee entwickelt. Auch für die jüngeren Jahrgänge soll es die Möglichkeit geben, einen der bereits vorhandenen Säuleneichen als Jahrgangsbaum auszuweisen oder aber einen neuen Baum zu pflanzen.

Für die Jahrgänge 1993/94, 1995/96 und 1997/98 konnten bisher noch keine Obmänner / Obfrauen gefunden werden. Interessenten dürfen sich gerne bei der Stadtverwaltung Eppingen melden, Tel. 07262/920-1215 oder h.gebhard@eppingen.de

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading