EPPINGEN.org Marktplatz Gastros
EPPINGEN.org Marktplatz Gastros
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 01.01.2020, Eppingen

Aktuelle Polizeimeldungen im Dezember

Eine kleine Zusammenfassung aller Feuerwehr- und Polizeimeldungen im Dezember 2019 - hier seid Ihr immer auf dem neusten Stand, was in Eppingen und der Region passiert!

von EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org

27.12. Sulzfeld - Schwerer Raub auf Tankstelle

Polizei sucht Zeugen


Am Donnerstag, kurz nach 21.00 Uhr, betrat ein maskierter Mann in der Hauptstraße in Sulzfeld die dortige Tankstelle und bedrohte eine 53-jährige Angestellte. Unter Vorhalt eines Messers forderte der unbekannte Täter die Herausgabe von Bargeld. Im Anschluss an die Tatausführung flüchtete der Täter mit seiner Beute zu Fuß in westlicher Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 18-25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Statur, maskiert mit einer weißen Maske. Er trug eine dicke schwarze Winterjacke mit Kapuze, welche er über den Kopf gezogen hatte, schwarze Hosen und blaue Einweghandschuhe. Der Täter sprach deutsch mit ausländischen Akzent.

Die Polizei ersucht Zeuge sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, unter der Rufnummer 0721/666-5555, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Pres­se­por­tal

27.12. Eppingen: Drei mal über 1,9 Promille, Führerscheine weg

Gleich drei Verkehrsteilnehmer in Eppingen mussten über die Feiertage ihren Führerschein abgeben. Am Donnerstagmorgen, gegen 0.12 Uhr, fuhr ein Mann in der Ittlinger Straße gegen einen geparkten Pkw. Der Unfall wurde von Zeugen beobachtet. Nachdem diese den Fahrer angesprochen hatten, flüchtete dieser. Kurze Zeit später konnte der 27-jährige Fahrer an seiner Anschrift angetroffen werden. Mit 1,96 Promille war der Mann deutlich alkoholisiert. Bereits um 17.30 Uhr wurde ein 36-Jähriger in der Mühlbacher Straße einer Kontrolle unterzogen. Ergebnis 1,9 Promille. Am frühen Freitagmorgen, gegen 1.38 Uhr, wurde ein 48-Jähriger im Bereich Am Karlsplatz kontrolliert. Der Pkw-Fahrer brachte es ebenfalls auf 1,96 Promille. Allen drei Autofahrern wurden Blutproben entnommen und die Führerscheine einbehalten.

Heilbronn: Geländer schützte vor Absturz Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen, gegen 2.15 Uhr, in Heilbronn, hatten die Beteiligten Glück im Unglück. Das Geländer der Otto-Konz-Brücke verhinderte, dass der Fahrer eines Audis mit seinen drei weiteren Insassen von der Brücke stürzte. Der 25-Jährige war zuvor die Auffahrtsrampe von der Neckartalstraße aus Richtung Lauffen kommend hochgefahren. Offenbar erkannte er die Rechtskurve zur Karlsruher Straße zu spät und fuhr geradeaus über die Grünfläche und anschließend auf das Schutzgeländer. Der Schaden an Audi und Geländer wird auf 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Pres­se­por­tal

20.12. Ep­pin­gen: Blauer Pkw gesucht


Einen leicht­ver­letz­ten Rad­fah­rer ließ ein Un­be­kann­ter nach einem Unfall in Ep­pin­gen zurück. Am Don­ners­tag­mor­gen, gegen 7.30 Uhr, kam es in der Bahn­hof­stra­ße in Ep­pin­gen zum Sturz eines Rad­fah­rers, nachdem der Fahrer eines blauen Pkw diesem beim Ab­bie­gen nach links im Bereich Bahn­hof­stra­ße / Postweg die Vor­fahrt nahm. Der Junge zog sich hierbei leichte Ver­let­zun­gen zu. Der männ­li­che Fahrer des blauen Wagens stieg auf­grund des Sturz­ge­sche­hens aus und un­ter­hielt sich mit dem Un­fall­be­tei­lig­ten. An­schlie­ßend stieg der circa 50 - 60 Jahre alte Mann wieder in sein Auto und fuhr davon. Seine Per­so­na­li­en hin­ter­ließ er indes nicht. Zeugen des Unfalls werden daher gebeten, sich beim Po­li­zei­re­vier in Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950, zu melden.

Quelle: Pres­se­por­tal

18.12. Ep­pin­gen: Au­to­fah­re­rin ver­letzt


Zur am­bu­lan­ten Be­hand­lung musste der Ret­tungs­dienst am Diens­tag­mor­gen eine ver­letz­te Frau ins Kran­ken­haus bringen. Die 58-Jäh­ri­ge war mit ihrem VW Up von Ep­pin­gen in Rich­tung Elsenz un­ter­wegs, als der Wagen in einer Links­kur­ve aus bislang un­kla­rer Ursache nach rechts von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. An dem VW ent­stand Sach­scha­den in Höhe von über 10.000 Euro.

Quelle: Pres­se­por­tal

16.12. Ep­pin­gen: Po­li­zis­tin an­ge­grif­fen

Eine Per­so­nen­kon­trol­le ist Frei­tag­nacht in Ep­pin­gen aus dem Ruder ge­lau­fen. Während eine Streife die Per­so­na­li­en eines 20-Jäh­ri­gen aufnahm schlug dieser un­ver­mit­telt einer an­we­sen­den Po­li­zis­tin ins Gesicht. Als er dar­auf­hin fixiert werden sollte trat er um sich und ver­letz­te zwei weitere Beamte. Zu­sätz­lich warf der Mann mit Be­lei­di­gun­gen jeg­li­cher Couleur nur so um sich und wollte sich einfach nicht be­ru­hi­gen. Dafür hatte er dann hin­ter­her aus­gie­big Zeit, er ver­brach­te die Nacht in der Ar­rest­zel­le des Po­li­zei­re­viers Ep­pin­gen.

Quelle: Pres­se­por­tal

09.12.2019
Ep­pin­gen: Auf fri­scher Tat ertappt

Noch am Tatort konnte die Polizei am frühen Sonn­tag­abend einen 34-Jäh­ri­gen fest­neh­men, der zu­sam­men mit zwei Un­be­kann­ten in Ep­pin­gen Räder stehlen wollte. Die Täter hatten auf dem Areal eines Au­to­hau­ses in der Brettener Straße einen Mer­ce­des bereits hoch­ge­bockt und an allen Rädern die Muttern los­ge­schraubt, als die erste Streife der von einem Pas­san­ten alar­mier­ten Polizei eintraf. Die Beamten konnten den 34-Jäh­ri­gen fest­hal­ten, seine beiden Kom­pli­zen konnten ent­kom­men. Das Fahr­zeug der Diebe, ein Opel Corsa, blieb am Tatort zurück und wurde be­schlag­nahmt. Die Er­mitt­lun­gen dauern an.

Ep­pin­gen-Mühl­bach: Hütte ab­ge­brannt

Eine Wein­berg­hüt­te brannte am Sams­tag­nach­mit­tag bei Mühl­bach ab. Wie er­mit­telt werden konnte, hatte der Be­sit­zer an diesem Tag un­ter­halb der Hütte Ro­dungs­ar­bei­ten gemacht und das ab­ge­schnit­te­ne Reisig ver­brannt. Of­fen­bar blies der Wind Reste des Feuers gegen die Hütte, die sich ent­zün­de­te. Die Feu­er­wehr Ep­pin­gen war mit vier Fahr­zeu­gen und 30 Ein­satz­kräf­ten am Brand­ort.


Ep­pin­gen: Dumm ge­lau­fen

Einen Wild­un­fall meldete am Sams­tag­mor­gen, kurz nach 3 Uhr, ein 23-Jäh­ri­ger bei der Polizei. Dem Beamten am Telefon fiel auf, dass der Anrufer seltsam sprach und schick­te eine Streife zu dessen Wohn­adres­se. Und siehe da, er hatte richtig ver­mu­tet, der Anrufer hatte über 1,6 Pro­mil­le. Rasch war klar, dass das Märchen über den Wild­un­fall tat­säch­lich ein solches war. Die Polizei er­mit­tel­te, dass der junge Mann mit seinem Wagen in Ep­pin­gen in die Straße Dorf­wie­sen einbog und dabei of­fen­bar al­ko­hol- und ge­schwin­dig­keits­be­dingt mit seinem BMW gegen einen ge­park­ten Audi fuhr. Durch die Wucht des Auf­pralls wurde dieser dann auf einen davor ste­hen­den Hyundai ge­scho­ben. Den ent­stan­de­nen Sach­scha­den schätzt die Polizei auf ins­ge­samt etwa 16.000 Euro. Der 23-Jäh­ri­ge musste zu einer Blut­ent­nah­me mit­kom­men, sein Füh­rer­schein wurde be­schlag­nahmt.

Quelle:Pres­se­por­tal

03.12.19, Gem­min­gen: Was soll das?

Das Ver­hal­ten einer 23-Jäh­ri­gen am Mon­tag­mor­gen gibt der Polizei Rätsel auf. Eine Streife des Po­li­zei­re­viers Ep­pin­gen fuhr auf der B 293 in Rich­tung Heil­bronn, als die Frau mit ihrem VW in Höhe Gem­min­gen/Stetten ein STOP-Zei­chen miss­ach­te­te und auf die Bun­des­stra­ße einbog. Der Fahrer des Strei­fen­wa­gens musste eine Voll­brem­sung ein­lei­ten, um einen Zu­sam­men­stoß zu ver­hin­dern. Die VW-Len­ke­rin riss das Steuer ihres Wagens nach links und fuhr dann auf der Ge­gen­fahr­spur in Rich­tung Heil­bronn weiter. Auf An­hal­te­zei­chen re­agier­te sie an­schlie­ßend nicht. Erst in Höhe von Lein­gar­ten konnte sie ge­stoppt werden. Die Beamten mussten sie mit ein­fa­cher kör­per­li­cher Gewalt aus ihrem Auto holen, da sie sich wei­ger­te, aus­zu­stei­gen. Selt­sa­mer­wei­se ergab ein Atem­al­ko­hol­test einen Wert von 0,00 Pro­mil­le und auch ein Dro­gen­vor­test verlief negativ. Gegen die 23-Jäh­ri­ge wird nun wegen Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung er­mit­telt.

Quelle: Pres­se­por­tal

01.12.19, Gem­min­gen: Auf­fahr­un­fall mit meh­re­ren Ver­letz­ten

Am Samstag, den 30.11.2019, gegen 11:15 Uhr, kam es auf der B293 zwi­schen Gem­min­gen und Schwai­gern, kurz vor dem Fried­wald in Fahrt­rich­tung Heil­bronn, zu einem Ver­kehrs­un­fall. Aus bislang un­be­kann­ter Ursache fuhr der 24-jäh­ri­ge Lenker eines Mer­ce­des-Benz Kas­ten­wa­gens auf den vor­aus­fah­ren-den Pkw Dacia eines 37-Jäh­ri­gen auf. Der Un­fall­ver­ur­sa­cher wurde infolge des Auf­pralls schwer ver­letzt. Im Fahr­zeug des 37-Jäh­ri­gen wurden dieser sowie ein mit­fah­ren­des Kind im Alter von 6 Jahren leicht ver­letzt. An beiden Fahr­zeu­gen ent­stand Ge­samtsach­scha­den in Höhe von ca. 13.000,- Euro.

Quelle: Pres­se­por­tal

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading