Wochenmarkt Eppingen 2018
Wochenmarkt Eppingen 2018
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 12.11.2019, Eppingen

Aktuelle Polizeimeldungen im November

Eine kleine Zusammenfassung aller Feuerwehr- und Polizeimeldungen im November 2019 - hier seid Ihr immer auf dem neusten Stand, was in Eppingen und der Region passiert!

von EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org

11.11.

Ep­pin­gen: Im Rausch Polizei an­ge­lo­gen

Einen in seinem Trans­por­ter schla­fen­den Mann traf eine Po­li­zei­strei­fe am frühen Sonn­tag­abend in Ep­pin­gen an. Der Sprin­ter stand mit lau­fen­dem Motor vor einer Ein­fahrt, weshalb er geweckt wurde. Die Er­mitt­lun­gen ergaben, dass der 25-Jäh­ri­ge seit über zwei Stunden dort schlief. Trotz­dem ergab ein Atem­al­ko­hol­test einen Wert von noch fast 1,3 Pro­mil­le. Der junge Mann er­zähl­te der Polizei, dass ihn ein Be­kann­ter mit dem Trans­por­ter an die Stelle ge­fah­ren habe. Eine Über­prü­fung ergab, dass dies nicht der Wahr­heit ent­sprach. Deshalb musste er zu einer Blut­ent­nah­me mit­kom­men. Sein Füh­rer­schein wurde be­schlag­nahmt.

Ep­pin­gen: Sach­be­schä­di­gung an Bus­hal­te­stel­le

Die Scheibe einer Bus­hal­te­stel­len­über­da­chung in Ep­pin­gen schlug ein Un­be­kann­ter am Sams­tag­nach­mit­tag ein. Ein Zeuge hörte um 16.15 Uhr den Schlag am Kreisel der Mühl­ba­cher Straße und alar­mier­te die Polizei. Die Beamten stell­ten am Tatort fest, dass der Täter so heftig zu­ge­schla­gen hatte, dass die Glas­scher­ben über die gesamte Bus­hal­te­stel­le ver­teilt wurden. Of­fen­sicht­lich hat sich der Un­be­kann­te bei seiner Tat ver­letzt. Die Po­li­zis­ten fanden blut­durch­tränk­te Ta­schen­tü­cher an der Bus­hal­te­stel­le. Eine Fahn­dung brachte keinen Erfolg. Zeugen, denen am Sams­tag­nach­mit­tag, in der Zeit nach 16.15 Uhr, im Bereich der Mühl­ba­cher Straße ein Mann auf­ge­fal­len ist, der wahr­schein­lich Ver­let­zun­gen an der Hand hat, werden gebeten, sich unter der Te­le­fon­num­mer 07262 60950 beim Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen zu melden.

Quelle: Pres­se­por­tal

8.11.

Ep­pin­gen: Ab in die Zelle

Ein Mann, der nicht aus der S-Bahn aus­stei­gen wolle, wurde am Don­ners­tag­abend ge­mel­det. Die Polizei stellte dann am Ep­pin­ger Bahnhof fest, dass es nicht am Willen lag, dass ein 62-Jäh­ri­ger nicht aus­stieg, sondern dass er an der für ihn un­über­wind­ba­ren Erd­an­zie­hungs­kraft schei­ter­te. Da sich der Mann aus Baden auch nicht er­in­nern konnte, wo er wohnt, nahmen in die Beamten mit und brach­ten ihn in einer Zelle unter. Einen Atem­al­ko­hol­test schaff­te er noch. Dieser er­brach­te einen Wert von deut­lich über zwei Pro­mil­le.

Gem­min­gen: Ein­bre­cher in der Firma

Durch eine Garage und dann durch eine Tür drangen Un­be­kann­te in der Nacht zum Don­ners­tag in ein Fir­men­ge­bäu­de in der Gem­min­ger Gott­lieb-Daim­ler-Stra­ße ein. Im Büro brachen die Täter einen Schrank auf und stahlen zwei Geld­kas­set­ten, in denen sich etwas Bargeld befand. Hin­wei­se auf die Ein­bre­cher hat die Polizei keine.

Schwai­gern: Ein­bre­cher aktiv

Eine Tür zu einem Fir­men­ge­bäu­de in der Schwai­ger­ner Schlo­ß­stra­ße wuch­te­ten Un­be­kann­te in der Nacht von Don­ners­tag auf Freitag auf. Durch diese drangen sie in die Ver­kaufs- und Re­pa­ra­tur­räu­me des Fahr­rad­ge­schäfts ein und stahlen hoch­wer­ti­ge Fahr­rä­der im Wert von meh­re­ren tausend Euro. Die Polizei geht davon aus, dass die Beute min­des­tens mit einem Klein­las­ter oder einem großen An­hän­ger ab­trans­por­tiert werden musste und hofft, dass jemand etwas Ver­däch­ti­ges be­ob­ach­tet hat. Hin­wei­se gehen an den Po­li­zei­pos­ten Leintal, Telefon 07138 810630.

Quelle: Pres­se­por­tal

07.11. Gem­min­gen: Sprit-Die­be un­ter­wegs

Gleich zwei Mal schlu­gen Die­sel­die­be in der Nacht zum Mitt­woch in Gem­min­gen zu. In der In­dus­trie­stra­ße brachen sie den Deckel eines LKW-Tanks auf und schläu­chel­ten etwa 150 Liter Sprit heraus. Im Orts­teil Steb­bach kamen eben­falls 150 Liter aus einem LKW weg, der in der Haupt­stra­ße, im Bereich des Ta­bak­schup­pens ab­ge­stellt war. Ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen in der In­dus­trie­stra­ße oder der Haupt­stra­ße sollten dem Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950, ge­mel­det werden.

Quelle: Pres­se­por­tal 

04.11. Knitt­lin­gen/Sulz­feld - 31-Jäh­ri­ger in Un­ter­su­chungs­haft

Der Haft­rich­ter beim Amts­ge­richt Pforz­heim setzte am Mon­tag­nach­mit­tag einen be­stehen­den Haft­be­fehl gegen einen 31-jäh­ri­gen Deut­schen in Vollzug. Dem drin­gend Tat­ver­däch­ti­gen werden Ver­stö­ße gegen das Waf­fen­ge­setz, das Kriegs­waf­fen­kon­troll­ge­setz und das Be­täu­bungs­mit­tel­ge­setz vor­ge­wor­fen. In einem Er­mitt­lungs­ver­fah­ren des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats Pforz­heim wurde in den Mor­gen­stun­den des 29. Oktober die Wohnung des Tat­ver­däch­ti­gen in Knitt­lin­gen durch­sucht. In der Wohnung konnten mehrere scharfe Schuss­waf­fen, Mu­ni­ti­on sowie Messer auf­ge­fun­den werden. Weiter wurden Be­täu­bungs­mit­tel si­cher­ge­stellt. Der Tat­ver­däch­ti­ge konnte nicht an­ge­trof­fen werden und war zu­nächst un­be­kann­ten Auf­ent­halts. Gegen ihn wurde von der Staats­an­walt­schaft Karls­ru­he - Zweig­stel­le Pforz­heim - ein Haft­be­fehl erwirkt. Nach um­fang­rei­chen kri­mi­nalt­ak­ti­schen Maß­nah­men konnte der 31-Jäh­ri­ge in einem Wohn­haus in Sulz­feld lo­ka­li­siert werden. Am Sonn­tag­abend wurde er durch Beamte des Spe­zi­al­ein­satz­kom­man­dos Ba­den-Würt­tem­berg in der Wohnung wi­der­stands­los fest­ge­nom­men.

Quelle: Pres­se­por­tal

04.11. Ep­pin­gen: Al­ler­hand gerammt

Eine Mauer, zwei Autos und am Ende noch einen Fu­ß­gän­ger fuhr am Sams­tag­vor­mit­tag eine 80-Jäh­ri­ge in Ep­pin­gen mit ihrem PKW an. Die Se­nio­rin wollte mit ihrem VW auf einem Park­platz rück­wärts aus­par­ken, fuhr aber zu­nächst vor­wärts und stieß mit dem Wagen gegen eine Mauer. Beim Rück­wärts­fah­ren dann fuhr sie gegen den PKW eines 35-Jäh­ri­gen, der eben­falls gerade rück­wärts aus­park­te. An­schlie­ßend tou­chier­te sie mit ihrem Wagen einen ge­park­ten Mer­ce­des Vito und einen 85 Jahre alten Fu­ß­gän­ger. Zum Schluss prallte ihr Auto noch einmal gegen eine Stein­mau­er. Der Fu­ß­gän­ger musste vom Ret­tungs­dienst zur am­bu­lan­ten Be­hand­lung in eine Klinik ge­fah­ren werden. Die Höhe des ent­stan­de­nen Sach­scha­dens liegt laut Schät­zung der Polizei bei weit über 20.000 Euro.

Quelle:Pres­se­por­tal

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​ep­pin­gen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading