Naturpool Balena
Naturpool Balena
 
 

Sport und Vereine

Veröffentlicht am 03.06.2019, Gemmingen

Spielberichet der Wasserfeunde Gemmingen

Wf Gemmingen 2 : SSG Heilbronn 2 9:5 (2:0, 1:2, 2:0, 4:3) Wf Gemmingen gewinnen knapp mit 15:14 gegen den Tabellenletzten MTV Stuttgart

von EPPINGEN.org Redaktion

Lucca Kölmel avancierte mit vier Toren zum erfolgreichsten Werfer der Wasserfreunde Gemmingen./ Foto: Sönke Brenner.
Lucca Kölmel avancierte mit vier Toren zum erfolgreichsten Werfer der Wasserfreunde Gemmingen./ Foto: Sönke Brenner.

Gemminger Derbysieg gegen SSG Heilbronn

Die zweite Mannschaft der Wasserfreunde Gemmingen gewann das Derby gegen die Oberliga-Reserve der SSG Heilbronn 9:5 (2:0, 1:2, 2:0, 4:3). Lucca Kölmel avancierte mit vier Toren zum erfolgreichsten Werfer. Die Gemminger stehen nun mit 6:6 Punkten auf dem dritten Platz der Platzierungsrunde in der A-Klasse Mittlerer Neckar. Zum nächsten Spiel müssen die Wasserfreunde am 1. Juli in Stuttgart antreten.
Die Verbandsliga-Reserve der WfG gewann das erste Spielviertel durch Tore von Lucca Kölmel und Sven Waldmann mit 2:0. Im zweiten Durchgang kam Heilbronn zunächst zum Anschlusstreffer. Aber Sven Waldmann stellte mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her. Allerdings gelang der SSG noch ein Tor, so dass es zur Halbzeitpause 3:2 für Gemmingen stand. Der Gemminger Center Spieler Nils Bär setzte sich im dritten Spielabschnitt zweimal erfolgreich durch und brachte die Gastgeber vor dem Schlussviertel mit 5:2 in Führung. Die Heilbronner nutzten zu Beginn des Schlussabschnitts zweimal Schwächen in der Abwehr der Heimmannschaft und kamen wieder bis auf ein Tor heran. Dann zeigte sich bei den WfG-lern die gute Mischung von erfahrenen, älteren und schnellen, jungen Spielern: durch zwei Tore von Lucca Kölmel und einem von Nils Bär setzten sich die Wasserfreunde vorentscheidend mit 8:4 ab. Heilbronn und Gemmingen konnten jeweils noch einmal einnetzen, so dass die Wasserfreunde am Ende verdient mit 9:5 gewannen. 

Für die Wasserfreunde spielten: Stefan Quast (im Tor), Sven Waldmann (2 Tore), Timo Wütherich, Nils Bär (3), Markus Henrich, Lucca Kölmel (4), Malte Backi, Stephan Kölmel, Jonas Ebert, Erik Friedel, Lars Friedel, Jannik Pimpl

Nicht zu bremsen: der überragende Center Nils Feidengruber hatte einen bärenstarken Tag und wurde mit zwölf Toren zum Match-Winner für die Wasserfreunde Gemmingen. Foto: Sönke Brenner
Nicht zu bremsen: der überragende Center Nils Feidengruber hatte einen bärenstarken Tag und wurde mit zwölf Toren zum Match-Winner für die Wasserfreunde Gemmingen. Foto: Sönke Brenner

Match-Winner Nils Feidengruber erzielt 12 Tore

Die Wasserfreunde Gemmingen haben das Heimspiel in der Wasserball-Verbandsliga Baden-Württemberg gegen das Schlusslicht MTV Stuttgart knapp mit 15:14 (3:2, 5:5, 3:4, 4:3) gewonnen. Spielertrainer Daniel Haag war über den knappen Sieg erfreut und resümierte: „Wir haben heute nicht gut gespielt; einzig der überragende Center Nils Feidengruber hatte einen bärenstarken Tag, konnte sich immer wieder erfolgreich durchsetzen und wurde damit zum Match-Winner“. Gemmingen steht nun mit 8:10 Punkten weiterhin auf dem sechsten Platz im Achterfeld der Verbandsliga. Am Donnerstag, 6. Juni, müssen die WfG-ler um 20:15 Uhr zum letzten Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn VfL Kirchheim/Teck antreten, der mit 5:11 Punkten den siebten Rang belegt.

Das Hinspiel in Stuttgart konnten die Gemminger beim Aufsteiger zwar mit 14:10 gewinnen. Weil der MTV Stuttgart jedoch letzte Woche überraschend gegen den Zweitplatzierten Weil am Rhein siegte, stellte man sich auf ein schweres Spiel ein. Mit Ralf Bär und Karsten Schreyer fehlten zudem zwei wichtige Stammspieler. Gemmingen erwischte den besseren Start und ging durch zwei Tore von Nils Feidengruber in Führung. Die Stuttgarter nutzten jedoch Schwächen in der Hintermannschaft der Wasserfreunde und glichen aus. Kurz vor der ersten Viertelpause brachte Patrick Naumann in Überzahl die Gemminger mit 3:2 in Führung. Der torreiche zweite Durchgang endete 5:5 unentschieden; drei Mal war Nils Feidengruber von der Centerposition erfolgreich und zwei Treffer gelangen Spieler-Trainer Daniel Haag durch direkt verwandelte Freiwürfe. Damit lagen die Gemminger zur Hälfte der Spielzeit mit 8:7 in Front. Als Nils Feidengruber zwei weitere Tore zur 10:7-Führung erzielte, sahen sich die Gemminger schon auf der Erfolgsspur. Allerdings schlichen sich wieder einige leichte Fehler auf Seiten der Gastgeber ein, die die Stuttgarter ausnutzten und durch drei Tore in Folge zum Ausgleich kamen. Damit stand es am Ende des dritten Spielabschnitts 11:11 unentschieden. Im spannenden letzten Viertel legte Gemmingen zunächst wieder durch Nils Feidengruber vor. Der MTV glich jedoch erneut aus und ging sogar durch einen weiteren Treffer erstmals in Führung. Mit einem lupenreinen Hattrick von Nils Feidengruber spielten die Gemminger eine Zwei-Tore-Führung heraus. In der Schlussminute verkürzten die Stuttgarter nochmals auf ein Tor Abstand. Aber die WfG rettete den knappen Vorsprung über die Zeit. 

Für die Wasserfreunde spielten: Stefan Quast (im Tor), Sven Waldmann, Lars Friedel, Nils Feidengruber (12 Tore), Nils Bär, Ulrich Schelle, Daniel Haag (2), Patrick Naumann (1), Stephan Kölmel, Patrick Mach, Lucca Kölmel, Klaus Stumpp, Jonas Ebert

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading