Wochenmarkt Eppingen 2018
Wochenmarkt Eppingen 2018
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 22.05.2019, Eppingen

Schüler des HGE mit Sonderpreis bei Jugend forscht ausgezeichnet

Robin Ebert, Lucca Kümmerle und Josua Kugler erhalten beim Bundeswettbewerb Jugend forscht (16.-19. Mai 2019) den Sonderpreis der deutschen Mathematiker-Vereinigung

von EPPINGEN.org Redaktion

Lucca Kümmerle, Prof. Richter-Gebert, Josua Kugler und Robin Ebert bei der Verleihung des Sonderpreises / Bild: Stiftung Jugend forscht e. V.
Lucca Kümmerle, Prof. Richter-Gebert, Josua Kugler und Robin Ebert bei der Verleihung des Sonderpreises / Bild: Stiftung Jugend forscht e. V.

„Es ist mir eine ganz besondere Ehre“ – so begann die Laudatio des Preisrichters Prof. Dr. Dr. Jürgen Richter-Gebert im vollbesetzen Kongresszentrum Chemnitz, bei der wohl nicht nur den drei angesprochenen Jungforschern auf der Bühne das Herz höher schlug: Robin Ebert, Lucca Kümmerle und Josua Kugler erhielten beim Bundeswettbewerb Jugend-forscht den Preis der deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) für eine außergewöhnliche mathematische Arbeit!

Begonnen hatte das Projekt am Hartmanni-Gymnasium mit der kurzen mathematischen Beschäftigung mit dem beliebten und legendären Stapel-Spiel „Die Türme von Hanoi“ mit drei Feldern. Mittlerweile besitzen die drei Schüler selbstgeschriebene Programme, die das Umstapeln mit jeder beliebigen, unlimitierten Anzahl von Scheiben und Feldern großartig visuell vorführen können (so wären z.B. 20.000 Scheiben und 7 Felder kein Problem – die Bildfrequenz kann man auch einstellen…). Selbstverständlich geschieht das Umsetzen der Scheiben dabei auf eine Weise, dass die Anzahl der benötigten Züge minimal ist. Um dies programmieren zu können, muss man (neben dem Programmieren-Können) auch die zugrundeliegende Mathematik zutiefst verstehen - ja, mehr noch: Man muss auch Neues auf dem Gebiet entdecken und beweisen können. Dies gelang den begabten Jungforschern. Sie entwickelten nämlich nicht nur selbstständig die Formel für die minimale Zugzahl, sondern erzielten im letzten Monat noch einen besonderen Durchbruch, indem sie als erste eine explizite Formel für die Anzahl der möglichen Mindestzugzahlen fanden und bewiesen! 

Den strahlenden Gesichtern sah man aber zu keinem Zeitpunkt an, welch intensive Arbeit sie neben dem Alltag dafür leisteten mussten. An ihrem frequentierten Stand in der Jugend-forscht-Ausstellungshalle Messe Chemnitz sprühten sie von ansteckender Begeisterung. Wie leicht und harmonisch sie zusammenarbeiten können, zeigte sich auch darin, dass sie gleich in regen wissenschaftlichen Austausch mit ihrem „Nachbarstand“ traten, für den sie eine Anwendung schrieben. Eine andere, faszinierende Anwendung haben sie bereits verwirklicht: Die Türme-von-Hanoi-Verschlüsselung…
Die Programmierung einer Sprachausgaben, das Erstellen von großartigen LaTex-Postern, das Basteln schöner Spielmodelle und ein Vortrag beim Heidelberger Schülersymposium – all dies sind Meisterwerke, die bei dem Projekt gleichsam wie am Wegesrand entstanden sind. Richter-Gebert, Professor für Geometrie und Visualisierung an der TU München, und sein Jurorenteam haben also gewiss würdige Träger für diesen Preis ausgesucht!

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading