Teichmeister Naturpool
Teichmeister Naturpool
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 02.04.2019, Eppingen

Wanderlust bei bester Orientierung im Kraichgau-Stromberg

Die neue Wanderbeschilderung im Land der 1000 Hügel macht‘s möglich.

von Naturpark Stromberg Heuchelberg

Einkehr mit Aussicht Foto: KST Ulrike Klump
Einkehr mit Aussicht Foto: KST Ulrike Klump

1000 Hügel mit Wein und Wald, Flüssen und Seen, mit­tel­al­ter­li­chen Fach­werk­dör­fern, urigen Be­sen­wirt­schaf­ten und Steil­la­gen an Enz und Neckar er­wan­dern. Nichts ist leich­ter als das, denn ab sofort ist Wandern im Kraich­gau-Strom­berg bei bester Ori­en­tie­rung möglich.

Bereits 2015 hat sich der Kraich­gau-Strom­berg Tou­ris­mus e.V. auf den Weg gemacht. Das Ziel: Eine ein­heit­li­che Wan­der­we­ge­be­schil­de­rung für das gesamte Land der 1000 Hügel und der Aufbau eines Wan­der­we­ge­net­zes, um damit ein at­trak­ti­ves Wan­der­an­ge­bot zu schaf­fen.

Die Aus­gangs­la­ge war optimal. Das Land der 1000 Hügel erfüllt alle Be­din­gun­gen für ein at­trak­ti­ves Wan­der­an­ge­bot. Die Na­tur­räu­me im Kraich­gau-Strom­berg bieten per­fek­te Vor­aus­set­zun­gen für Ge­nuss­wan­de­run­gen. Die om­ni­prä­sen­te Hü­gel­land­schaft sorgt für ein ent­spann­tes Wan­der­er­leb­nis ohne den Wan­de­rer zu über- oder un­ter­for­dern und bietet ab­wechs­lungs­rei­che Land­schaf­ten und Aus­sich­ten.

Der Bedarf an be­schil­der­ten Wan­der­tou­ren wurde der Region durch das Be­ra­tungs­bü­ro ift und eine Studie der Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le Heil­bronn be­schei­nigt. Die Men­schen aus den um­lie­gen­den Bal­lungs­ge­bie­ten sehen die Region als po­ten­ti­el­les Nah­erho­lungs­ge­biet für Halb­ta­ges-, Tages- und Wo­chen­end­aus­flü­ge. Da al­ler­dings keine ein­heit­li­che und flä­chen­de­cken­de Wan­der­we­ge­be­schil­de­rung vor­han­den war, kam das Land der 1000 Hügel als Wan­der­re­gi­on bisher nur sehr selten in Frage. Um diese letzte Vor­aus­set­zung für ein at­trak­ti­ves Wan­der­an­ge­bot zu er­fül­len wurde die Wan­der­we­ge­kon­zep­ti­on für den Kraich­gau-Strom­berg be­schlos­sen.

Zu­sam­men mit dem Na­tur­park Strom­berg-Heu­chel­berg e.V. ent­stan­den so in den letzten vier Jahren ab­wechs­lungs­rei­che Rund­wan­der­we­ge im Halb­ta­ges- und Ta­ges­for­mat, die neben der at­trak­ti­ven Wan­der­stre­cke auch die Gas­tro­no­mie und den ÖPNV ein­be­zie­hen.

Die Rund­wan­der­we­ge stellen für Gäste und Ein­hei­mi­sche ein per­fek­tes Wan­der­an­ge­bot dar, da bequem mit PKW oder S-Bahn an­ge­reist werden kann und jede Tour zurück zu ihrem Start­punkt führt.

Ur­sprüng­lich war geplant, dass jede Mit­glieds­kom­mu­ne des Kraich­gau-Strom­berg Tou­ris­mus e.V. ihren schöns­ten Rund­wan­der­weg aus­weist, der dann im Zuge des Pro­jek­tes aus­ge­schil­dert wird. Doch bei einem Weg ist es nicht ge­blie­ben. 

Die Be­geis­te­rung für dieses neue Wan­der­an­ge­bot war groß, viele Kom­mu­nen haben weitere Rund­wan­der­we­ge und Ver­bin­dungs­we­ge aus­ge­schil­dert. Waren es an­fäng­lich noch ca. 220 Ki­lo­me­ter, die kar­tiert und aus­ge­schil­dert werden sollten, wuchs das Projekt auf über 1000 Ki­lo­me­ter We­ge­netz und über 100 Rund­wan­der­we­ge an.

Das Projekt Wan­der­we­ge­kon­zep­ti­on wurde somit zum größten Wan­der­we­ge­be­schil­de­rungs­pro­jekt, das jemals in einer solch kurzen Zeit in Ba­den-Würt­tem­berg um­ge­setzt wurde. „Die Ko­or­di­na­ti­on der Wan­der­we­ge­kon­zep­ti­on unter Be­tei­li­gung von fünf Land­krei­sen, 30 Kom­mu­nen, zweier Pro­jekt­part­ner, des Pla­nungs­bü­ros und et­li­cher Auf­trag­neh­mer war eine echte Her­aus­for­de­rung. Umso stolzer können wir auf das Er­geb­nis und die ge­mein­sa­me Leis­tung sein“, freut sich die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che beim Kraich­gau-Strom­berg Tou­ris­mus e.V. Mareike Gerz, The­men­ma­na­ge­rin Wandern & Rad­fah­ren. „Es ist uns be­son­ders wichtig, dass die neue Wan­der­we­ge­be­schil­de­rung lange Bestand hat. Des­we­gen werden wir eine jähr­li­che Qua­li­täts­si­che­rung durch­füh­ren, bei der die Be­schil­de­rung auf Herz und Nieren geprüft und etwaige Mängel behoben werden.“

För­de­rung

Für die Wan­der­kon­zep­ti­on wurden aus dem Tou­ris­mus­in­fra­struk­tur­pro­gramm des Landes Ba­den-Würt­tem­berg För­der­mit­tel in Höhe von 112.027 Euro be­reit­ge­stellt. Der Land­kreis Karls­ru­he hat stell­ver­tre­tend für die Mit­glieds­kom­mu­nen des Kraich­gau-Strom­berg Tou­ris­mus e.V. eine För­de­rung be­an­tragt und be­wil­ligt be­kom­men. Im April 2017 über­reich­te der Mi­nis­ter der Justiz und für Europa des Landes Ba­den-Würt­tem­berg Guido Wolf dem Karls­ru­her Landrat Dr. Chris­toph Schnau­di­gel, Ober­bür­ger­meis­ter Martin Wolff, 1. Vor­sit­zen­der und der Ge­schäfts­füh­re­rin Chris­ti­na Lennhof des Kraich­gau-Strom­berg-Tou­ris­mus e.V. den För­der­be­scheid. „Die För­de­rung dieser Kon­zep­ti­on ist ein wich­ti­ger Beitrag für die tou­ris­ti­sche In­fra­struk­tur im Land­kreis Karls­ru­he und im ge­sam­ten Kraich­gau-Strom­berg“, war sich Landrat Dr. Chris­toph Schnau­di­gel mit Martin Wolff und Chris­ti­na Lennhof einig.
Die Kom­mu­nen An­gel­bach­tal, Kraich­tal (Pro­jekt­trä­ge­rin), Kürn­bach, Ober­der­din­gen, Sulz­feld, Zai­sen­hau­sen und Zu­zen­hau­sen haben das LEA­DER-För­der­pro­gramm für die Um­set­zung der Wan­der­be­schil­de­rung in An­spruch ge­nom­men. LEADER ist ein För­der­pro­gramm der Eu­ro­päi­schen Union und des Landes Ba­den-Würt­tem­berg für den länd­li­chen Raum. Ziel ist, die länd­li­chen Re­gio­nen sozial, kul­tu­rell und wirt­schaft­lich zu stärken. Im Na­tur­park Strom­berg-Heu­chel­berg e.V. kam die Na­tur­park­för­de­rung bei der Um­set­zung der Wan­der­drei­klän­ge zum Zuge.

Be­schil­de­rungs­sys­te­ma­tik

Die ein­heit­li­che Wan­der­we­ge­be­schil­de­rung der Region enthält im gelben Feld des Haupt­weg­wei­sers eine Ziel­weg­wei­sung. Die Ziele werden ihrer Ent­fer­nung nach ge­ord­net auf dem Schild dar­ge­stellt. Jeder Haupt­weg­wei­ser erhält einen Namen und ist immer das nächst­ge­le­ge­ne Ziel auf den nächs­ten Haupt­weg­wei­sern. Im grauen Teil der Haupt­weg­wei­ser gibt es eine Tou­ren­weg­wei­sung. Jeder Rund­wan­der­weg erhält einen Namen, eine Farbe und eine Be­zeich­nung, z.B. ZA1 (für Za­ber­feld), „Seenweg“.  

An Weg­ga­be­lun­gen, an denen Wan­der­we­ge in mehrere Rich­tun­gen ab­zwei­gen, stehen Haupt­weg­wei­ser. An Weg­ga­be­lun­gen, an denen nur ein Wan­der­weg ver­läuft, mar­kiert ein klei­ne­rer Zwi­schen­weg­wei­ser (ohne Ziel­weg­wei­sung) den wei­te­ren Stre­cken­ver­lauf.

Wan­der­ein­stiegs­ta­feln

An jedem Start­punkt einer Rund­wan­de­rung (Wan­der­park­platz, Bahnhof oder S-Bahn Station) finden die Wan­de­rer eine Wan­der­ein­stiegs­ta­fel vor, auf der man sich ori­en­tie­ren kann. Auf der Karte sind die Wan­de­run­gen farbig ein­ge­zeich­net. Neben der Karte stehen In­for­ma­tio­nen zu den Rund­tou­ren: Tou­ren­lo­go, Länge des Weges, Gehzeit, Hö­hen­me­ter und Be­son­der­hei­ten am Weg.

Hü­gel­so­fas

An dem schöns­ten Wan­der­weg einer jeden Kommune steht ab sofort ein „Hü­gel­so­fa“ und lädt zur Rast ein. Im ge­sam­ten Hü­gel­land können Wan­de­rer nun immer wieder auf einem Hü­gel­so­fa rasten, ruhen und die Aus­sicht über das Land der 1000 Hügel ge­nie­ßen. Das Be­son­de­re: es ist um 360 ° Grad drehbar und es lässt sich vor­züg­lich auf ihm schau­keln. Wün­schens­wert ist na­tür­lich, dass zu­künf­tig noch viele weitere Hü­gel­so­fas in der Region ihren Platz finden.

Foto: KST
Foto: KST
 

Bür­ger­meis­ter­Wan­dern

Um diesen Mei­len­stein in der Ge­schich­te des Kraich­gau-Strom­bergs ge­büh­rend zu feiern, findet am 7. April 2019 in den teil­neh­men­den Kom­mu­nen das Bür­ger­meis­ter­Wan­dern statt. Bürger und Gäste sind ein­ge­la­den, die neu be­schil­der­ten Wege zu er­kun­den und die frisch er­schie­ne­ne Wan­der­kar­te in Au­gen­schein zu nehmen – ge­mein­sam mit den je­wei­li­gen Ober­bür­ger­meis­te­rIn­nen und Bür­ger­meis­te­rIn­nen oder Ver­tre­tern des Ortes.

Wanderkarte
Wanderkarte

Wan­der­som­mer

Die neue Bro­schü­re „Wan­der­som­mer im Land der 1000 Hügel“ be­glei­tet die Er­öff­nungs­sai­son der Wan­der­we­ge­be­schil­de­rung im Kraich­gau-Strom­berg mit Ver­an­stal­tun­gen rund um das Thema Wandern. Die Wein- und Ge­nuss­wan­de­run­gen sowie die vielen, ge­führ­ten Wan­der­er­leb­nis­sen laden ein, die neue Be­schil­de­rung ken­nen­zu­ler­nen und die Region neu zu ent­de­cken.

Wan­der­kar­te

Die neue Wan­der­kar­te enthält 31 Wan­der­tou­ren im Land der 1000 Hügel von 3,6 bis 42 km Länge, von fünf bis 496 Hö­hen­me­tern. Eine Über­sichts­kar­te und 31 Be­schrei­bun­gen in­klu­si­ve Hö­hen­pro­fil er­leich­tern die Auswahl. Die an­ge­ge­be­nen QR-Codes führen direkt zur Tou­ren­be­schrei­bung auf das Tou­ren­por­tal des Kraich­gau-Strom­berg. Hier können eine De­tail­kar­te und der gpx-Track her­un­ter­ge­la­den werden.

Ep­pin­ger Linien Wan­der­ma­ra­thon

Der Ep­pin­ger Linien Wan­der­ma­ra­thon findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Am 25. Mai ist es wieder soweit: 550 Hü­gel­stür­mer aus der ganzen Re­pu­blik be­zwin­gen die Ep­pin­ger Linien zwi­schen Mühl­acker und Ep­pin­gen. Der Ep­pin­ger-Li­ni­en-Weg mit seiner 42 Ki­lo­me­ter langen Strecke wurde 2017 mit dem Gü­te­sie­gel „Qua­li­täts­weg Wan­der­ba­res Deutsch­land“ zer­ti­fi­ziert. Zur großen Freude der Ver­an­stal­ter Kraich­gau-Strom­berg Tou­ris­mus e.V. und Na­tur­park Strom­berg-Heu­chel­berg e.V. war der Wan­der­ma­ra­thon trotz er­höh­ter Teil­neh­mer­zahl bereits früh­zei­tig aus­ge­bucht. Für In­ter­es­sier­te gibt es eine War­te­lis­te.

 
Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V.

Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V.

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading