EPPINGEN.org App
EPPINGEN.org App
 
 

Wirtschaft

Veröffentlicht am 12.03.2019, Eppingen

Apfelglück aus Rohrbach

1968 begann der Vater von Thorsten Veith neben dem Ackerbau mit dem Anbau von Obst. Ackerbau betreibt Veith immer noch. Doch aus dem Hobby des Obstanbaus wurde mittlerweile das Standbein des Familienbetriebs.

von Obsthof Veith

Obsthof Veith

Thorsten Veith wuchs in den landwirtschaftlichen Betrieb hinein.

„Als junger Bub macht einem das Traktorfahren natürlich mehr Spaß als das vorsichtige Apfelpflücken“, erinnert sich Veith an die Zeit zurück. Heute bewirtschaftet er auf zwei Hektar Land 5000 Bäume. 14 unterschiedliche Apfelsorten befinden sich darunter. Zehn Prozent der Fläche nehmen zusätzlich Birnbäume ein.

In den ersten Monaten des Jahres werden die Bäume zurückgeschnitten. Die Pflanzen und Früchte sollen später viel Licht abbekommen. Die ersten Sorten können Ende Juli geerntet werden, im November die Letzten.

Der Vater mit seinen über 80 Jahren hilft auch noch mit und schaut nach dem Rechten. Und es ist viel zu tun, denn die Vermarktung der grünen, gelblichen und roten Apfelsorten übernimmt Thorsten Veith, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Conny, selbst. „Beim Sortieren und Abpacken unterstützt uns eine Mitarbeiterin“, so der Apfelbauer.

Seit dem Spätjahr 2018 hat er zusätzlich ein Saftmobil angeschafft. Aus den eigenen Mostäpfeln und Birnen wird dann der, teils sortenreine, Saft gepresst und abgefüllt. Ab Herbst 2019 kann Jedermann auch eigene Äpfel, Birnen und Quitten zum Versaften bringen und in drei oder fünf Liter Saftboxen mit nach Hause nehmen. Zum einen gibt es das Obst und den Saft direkt ab Hof, zum anderen in vielen Lebensmittelmärkten in einem Umkreis von 20 Kilometern von Rohrbach.

Obsthof Veith

Apfel für Allergiker

Seit drei Jahren wachsen hundert Bäume der allergikerfreundlichen Apfelsorten Gräfin Goldach und Baya Marisa, die etwas säuerlicher schmeckt, auf dem Obsthof Veith. Nachdem 2017 die Ernte aufgrund des Frostes ausfallen musste, fuhren sie dafür im letzten Jahr 300 Kilo ein.

„Die Resonanz bei den Kunden ist gut. Die neuen Sorten kommen bei vielen Allergikern gut an. Daher wollen wir im Spätjahr 50 weitere Bäume der ebenfalls allergikerfreundlichen Sorte Sonnenglanz pflanzen“, so Veith. Aufmerksam wurden sie auf die neuen Sorten auf einer Messe. Die meisten d1-Apfelallergiker vertragen diese Äpfel auch ungekocht, ohne dass sich die typischen Symptome zeigen.

Obsthof Veith
 
Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Keine Einträge vorhanden

Zugehöriges Unternehmen

Obsthof Veith

Obsthof Veith

Gochsheimer Straße 49
75031 Eppingen-Rohrbach

Zum Firmenportrait

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading