Die EPPINGEN.org App - Jetzt neu!
Die EPPINGEN.org App - Jetzt neu!
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 01.04.2019, Eppingen

Aktuelle Polizeimeldungen im März

Eine kleine Zusammenfassung aller Feuerwehr- und Polizeimeldungen im März 2019 - hier seid Ihr immer auf dem neusten Stand, was in Eppingen und der Region passiert!

von EPPINGEN.org Redaktion

Polizeimeldungen März 2019

31.03. Zaberfeld: Verkehrsunfall mit 2 Pkw und 5 verletzten Personen

Am Sonntagmittag fuhr ein 71-jähriger Pkw Fahrer aus Zaberfeld (LKrs. Heilbronn) gegen 12.00 Uhr mit seinem VW Golf auf der B 292 nach Sinsheim. An der Einmündung zur B 39 bog er nach links in Richtung Hoffenheim ab. Hierbei übersah er die von links kommende, aber vorfahrtsberechtigte 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Sinsheim, wodurch beide Pkw kollidierten. Der unfallverursachende Golf-Fahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sowohl seine Beifahrerin, als auch die drei Insassen des Suzuki wurden leicht verletzt und jeweils mit Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Über die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Fahrbahnreinigung wurde der Verkehr örtlich umgeleitet. Gegen 14.00 Uhr konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Verkehrsunfallaufnahme Ost des Polizeipräsidiums Mannheim hat den Verkehrsunfall aufgenommen und führt die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Presseportal

29.03. Eppingen-Mühlbach: Einbrecher im Kiosk

Wenig Beute machten Einbrecher, die in der Zeit zwischen Montag und Donnerstag dieser Woche in den Kiosk am Mühlbacher See einbrachen. Die Unbekannten brachen die Eingangstür auf und gelangten durch diese ins Innere. Sie stahlen ein Sparschwein mit ein wenig Bargeld mit. Der Sachschaden ist deutlich höher als der Wert der Beute. Eine Sauerei hinterließ einer der Einbrecher auch. Er benutzte die Toilette und beschmierte die Wand mit Kot. Die Polizei hofft auf Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug am Seekiosk gesehen haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, entgegen.

Quelle: Presseportal 

29.03. Eppingen: Falscher Lottospieler ein Dieb?

Einen Lottoschein wollte ein Mann am Donnerstagvormittag in einem Geschäft in Eppingen auf einen Gewinn überprüfen lassen. Bei dieser Prüfung wurde allerdings festgestellt, dass der Schein gesperrt war. Kurz darauf wurde von einer anderen Lottostelle derselbe Fall gemeldet und außerdem wurde bekannt, dass er schon am Morgen die Überprüfung in einem Schreibwarengeschäft versuchte. Die alarmierte Polizei traf den Mann in Eppingen an und kontrollierte ihn. Die Beamten stellten fest, dass es sich um einen als gewalttätig geltenden, vielfach vorbestraften 48-Jährigen handelt. Die Ermittlungen ergaben, dass der Lottoschein in der Nacht zum Donnerstag aus einem Auto in Leingarten-Großgartach gestohlen wurde. Dort wurden in derselben Nacht noch aus fünf weiteren PKW Gegenstände gestohlen. Nun wird überprüft, ob der Türke für diese Serie und auch weitere Diebstähle aus PKW in Frage kommt.

Quelle: Presseportal

28.03. Gemmingen: Kind von Stadtbahn erfasst

Am Dienstag, 28.3.2019 gegen 13.50 Uhr, wurde in Gemmingen zwischen der Haltestelle Gemmingen-West und dem Bahnhof Gemmingen ein Kind von einer Stadtbahn erfasst. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an. Das Kind wird derzeit mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Die Stadtbahnstrecke ist derzeit noch gesperrt. Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Die weiteren Ermittlungen führt das Bundespolizeirevier Heilbronn.

Quelle: Presseportal

Mel­dun­gen vom 27.03.

Ep­pin­gen-Klein­gart­ach: Drei Be­tei­lig­te, zwei Ver­letz­te

Zwei Fahr­zeug­in­sas­sen wurden bei einem Unfall am Diens­tag­abend bei Klein­gart­ach ver­letzt. Ein 89-Jäh­ri­ger fuhr mit seinem BMW von Klein­gart­ach in Rich­tung Ep­pin­gen, als sein Wagen aus nicht ge­klär­ter Ursache in einer Rechts­kur­ve ge­ra­de­aus fuhr und mit dem VW eines ent­ge­gen­kom­men­den 54-Jäh­ri­gen zu­sam­men­stieß. Während der VW gegen einen Leit­pfahl ge­schleu­dert wurde und im Grün­strei­fen stehen blieb, wurde der BMW gegen einen hinter dem VW fah­ren­den Renault ge­schleu­dert. Der 89-Jäh­ri­ge wurde vom Ret­tungs­dienst zur ärzt­li­chen Be­hand­lung in eine Klinik ge­bracht, die Re­nault­fah­re­rin erlitt leichte Ver­let­zun­gen. Die Höhe des ent­stan­de­nen Sach­scha­dens schätzt die Polizei auf ins­ge­samt über 20.000 Euro.

Ep­pin­gen-Klein­gart­ach: Mas­sen­wei­se Plas­tik-Pa­let­ten ge­stoh­len

Rund 300 so­ge­nann­te H1-Plas­tik-Pa­let­ten stahlen Un­be­kann­te in der Zeit zwi­schen dem Freitag der ver­gan­ge­nen Woche und Diens­tag­nach­mit­tag vom Areal einer Klein­gart­a­cher Firma. Auf dem Gelände an der Straße Im Gem­min­ger Feld la­ger­ten Pa­let­ten der ver­schie­dens­ten Arten, die bis zu vier Meter hoch ge­sta­pelt waren. Um an die Plas­tik-Pa­let­ten zu kommen, mussten die Täter zuerst Holz­pa­let­ten zur Seite räumen. Die Polizei geht davon aus, dass es mehrere Diebe waren, die zu­sam­men­ar­bei­te­ten. Die Plas­tik­tei­le, die ins­be­son­de­re zum Trans­port von Le­bens­mit­teln benutzt werden, mussten von den Lang­fin­gern bis zu einem Zaun ge­tra­gen und über diesen hin­weg­ge­ho­ben werden. Da eine der Pa­let­ten 20 Ki­lo­gramm wiegt, war für den Ab­trans­port si­cher­lich ein LKW nötig. Die Polizei sucht Zeugen, die im tatre­le­van­ten Zeit­raum im Bereich der Straße Im Gem­min­ger Feld und der Ein­mün­dung der Ries­ling­stra­ße sowie von der Lein­tal­stra­ße aus die Ver­la­de­ak­ti­on be­ob­ach­te­ten ohne dabei even­tu­ell an eine Straf­tat zu denken oder andere ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen gemacht haben. Hin­wei­se werden erbeten an das Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950.

Quelle: Pres­se­por­tal

Mel­dun­gen vom 25.03. 

Ep­pin­gen: Ra­bia­ter Mann

Kein Freund der Polizei scheint ein 27-Jäh­ri­ger zu sein, der am Sonn­tag­mit­tag in Ep­pin­gen ran­da­lier­te. Pas­san­ten mel­de­ten der Polizei kurz vor 13 Uhr, dass sich zwei Per­so­nen am Klein­brü­cken­tor­platz strei­ten würden. Ein Mann habe an einem ge­park­ten Mer­ce­des die Heck­schei­be ein­ge­schla­gen. Als die erste Streife eintraf, saßen die zwei Männer in dem Mer­ce­des mit der ein­ge­schla­ge­nen Scheibe. Der Bei­fah­rer stieg nach einer ent­spre­chen­den Auf­for­de­rung sofort aus, der Fahrer benahm sich recht ag­gres­siv und wollte of­fen­sicht­lich weg­fah­ren, obwohl er merkbar unter Alkohol stand. 

Deshalb griff ein Po­li­zist über den Bei­fah­rer­sitz hinweg an den Zünd­schlüs­sel, um diesen ab­zu­zie­hen. Dagegen wehrte sich der Rumäne und es kam zu einer hand­fes­ten Aus­ein­an­der­set­zung, die erst nach dem Ein­set­zen von Pfef­fer­spray beendet werden konnte. Der rabiate Mann wurde aus seinem PKW ge­walt­sam her­aus­ge­holt, wobei er sich leichte Ver­let­zun­gen zuzog. Ein neben dem Mer­ce­des ge­park­ter Audi wurde während der Aus­ein­an­der­set­zung be­schä­digt. Aus­lö­ser des psy­chi­schen Zu­stan­des des 27-Jäh­ri­gen war wahr­schein­lich die Tren­nung von einer Freun­din.

Gem­min­gen: Ein­bre­cher im Ver­eins­heim

Un­ge­be­te­nen Besuch erhielt das Ver­eins­heim des SV Gem­min­gen in der Nacht zum ver­gan­ge­nen Samstag. Un­be­kann­te he­bel­ten an der Ge­bäu­de­rück­sei­te ein Fenster auf und stiegen durch dieses hinein. Dort wurden zwei Türen auf­ge­bro­chen und Schrän­ke durch­sucht. Ge­stoh­len haben die Ein­bre­cher zwei Mi­kro­fo­ne und einen kleinen Geld­be­trag. An­schlie­ßend öff­ne­ten die Täter ein Fenster an der Front­sei­te und klet­ter­ten durch dieses hinaus. Hin­wei­se auf ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Sport­platz und am Ver­eins­heim in der Nacht von Freitag auf Samstag gehen an das Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950.

Quelle: Pres­se­por­tal

24.03. Ep­pin­gen: Unter Dro­gen­ein­fluss Unfall ver­ur­sacht 

Am Sonn­tag­nach­mit­tag befuhr ein 36-Jäh­ri­ger mit seinem BMW die B293 von Heil­bronn in Rich­tung Bretten. Auf der Orts­um­fah­rung Ep­pin­gen kommt dieser zu­nächst in Höhe der Abfahrt Ep­pin­gen-Mit­te nach rechts von der Fahr­bahn ab und über­fährt dort an der Ver­kehrs­in­sel zwei Ver­kehrs­zei­chen. An­schlie­ßend setzt er auf die Straße zurück und fährt bis zur Abfahrt Ep­pin­gen-Nord weiter. Hier kommt dieser dann erneut nach rechts von der Straße ab und bleibt nun im Stra­ßen­gra­ben liegen. Der Fahrer blieb un­ver­letzt. Es ent­steht Sach­scha­den in Höhe von ca. 8.000 Euro. Bei der Un­fall­auf­nah­me stellen die Beamten des Po­li­zei­re­vie­res Ep­pin­gen eine Be­ein­flus­sung durch Be­täu­bungs­mit­tel beim BMW-Fah­rer fest. Der 36-Jäh­ri­ge musste im An­schluss eine Blut­ent­nah­me über sich ergehen lassen. Durch die Feu­er­wehr Ep­pin­gen wurden die Ver­kehrs­ein­rich­tun­gen wieder be­helfs­mä­ßig Instand gesetzt.

Quelle: Pres­se­por­tal

23.3. Ep­pin­gen: Schafs­be­sit­zer an­ge­grif­fen 

Am Freitag, 22.03.2019, gegen 18.50 Uhr, drang ein grauer Jung­hund, in ein Schafs­ge­he­ge in Kir­chardt, Gewann Reit­wald (Feldweg Orts­aus­gang Ber­wan­gen) ein und jagte die Schafe. Der Hun­de­be­sit­zer war nicht in der Lage seinen Hund zurück zu rufen. Als sich der 53-jäh­ri­ge Schafs­be­sit­zer bei dem Hun­de­hal­ter be­schwer­te kam es zu einer Tät­lich­keit durch den Hun­de­hal­ter. Der Schafs­be­sit­zer wurde dabei leicht ver­letzt. Der Hun­de­hal­ter wird als 28-30 jäh­ri­ger Mann be­schrie­ben. Dieser trug den rechten Arm in einer Schlin­ge. Bei ihm war eine junge Frau, die auf ca. 20 Jahre ge­schätzt wurde.

Symbolbild / pixabay.com #686414; Alexas_Fotos
Symbolbild / pixabay.com #686414; Alexas_Fotos
 

Das Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Tel 07262/60950, sucht Zeugen, welche Angaben zu dem Hun­de­hal­ter machen können.

QuellePres­se­por­tal

Mel­dun­gen vom 18.03.: 

Itt­lin­gen: Täter gesucht

Die Polizei sucht einen Un­be­kann­ten, der in der Nacht zum ver­gan­ge­nen Samstag in Itt­lin­gen zwei Reifen eines ge­park­ten Autos zer­stach. Der Mer­ce­des stand in der Zeit von Freitag, 23 Uhr, bis Samstag, 14 Uhr, in der Kir­chard­ter Straße vor dem Haus Nummer 1. Die Polizei hat keine Hin­wei­se auf den Täter und hofft deshalb auf Zeugen. Hin­wei­se gehen an das Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950.


Ep­pin­gen: Dieb­stäh­le ver­hin­dert

Ein Mann ver­su­che gerade in der Ep­pin­ger Theo­dor-Storm-Stra­ße ge­park­te Autos zu öffnen, meldete ein An­woh­ner in der Nacht zum Sonntag. Im Rahmen einer So­fort­fahn­dung konnte eine Po­li­zei­strei­fe den Mann kurz darauf an­tref­fen und kon­trol­lie­ren. Es stellte sich heraus, dass der 38-Jäh­ri­ge ein­schlä­gig vor­be­straft ist. In dieser Nacht waren aber of­fen­bar alle PKW ver­schlos­sen, so dass es noch zu keinem Dieb­stahl kam. Sollte es ihm dennoch ge­lun­gen sein, ein nicht ver­schlos­se­nes Auto zu finden und etwas zu stehlen, das er viel­leicht vor dem Ein­tref­fen der Polizei ver­steck­te, sollte sich der Be­stoh­le­ne beim Po­li­zei­re­vier Ep­pin­gen, Telefon 07262 60950, melden.

Ep­pin­gen/Heil­bronn: Das muss man erst einmal ver­tra­gen

Sage und schrei­be 4,2 Pro­mil­le ergab ein Atem­al­ko­hol­test mit einem 39-Jäh­ri­gen am Sams­tag­nach­mit­tag in Ep­pin­gen. Der Mann hielt sich am Bahnhof Ep­pin­gen auf, weshalb er in Ge­wahr­sam ge­nom­men wurde. Trotz der hohen Pro­mil­le­zahl be­stä­tig­te ein Arzt die Haft­fä­hig­keit, so dass er seinen Rausch in einer Zelle aus­schla­fen konnte.

Am Sonn­tag­vor­mit­tag wurde ein Be­trun­ke­ner ge­mel­det, der auf ge­park­ten Autos her­um­lau­fen würde. Die Polizei konnte den Mann in der Salz­stra­ße an­tref­fen. Die Beamten fanden zwei Fahr­zeu­ge, die auf der Mo­tor­hau­be und dem Dach ent­spre­chen­de Spuren auf­wie­sen. An einem der Autos war das Dach richtig ein­ge­drückt. Der Mann wurde auf dem Po­li­zei­re­vier zu­neh­mend ag­gres­si­ver. Als er zu Boden ge­bracht worden war und ihm Hand­schlie­ßen an­ge­legt wurden, schlug er mehr­mals mit dem Kopf gegen den Boden und einen Schrank. Da er sich dabei eine offene Wunde zuzog, wurde er zur ärzt­li­chen Be­hand­lung in ein Kran­ken­haus ge­fah­ren und an­schlie­ßend in einer psych­ia­tri­schen Klinik un­ter­ge­bracht. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von eben­falls deut­lich über vier Pro­mil­le. Die Polizei nimmt an, dass er auch Drogen kon­su­mier­te.

Quelle: Pres­se­por­tal

12.03.: Ep­pin­gen: Zwei Ver­letz­te bei Unfall

Drei Fahr­zeu­ge waren am Mon­tag­mit­tag an einem Unfall in Ep­pin­gen be­tei­ligt, bei dem zwei Per­so­nen leichte Ver­let­zun­gen er­lit­ten. Eine 72-Jäh­ri­ge befuhr mit ihrem VW Polo die Bret­tener Straße und wollte auf die B 293 ein­bie­gen. Dabei übersah sie of­fen­bar den Mer­ce­des eines von links her­an­fah­ren­den 75-Jäh­ri­gen. Durch die Wucht des Zu­sam­men­pralls der beiden Fahr­zeu­ge wurde der Polo auf die andere Stra­ßen­sei­te ge­schleu­dert, wo er von einem dort fah­ren­den LKW leicht gerammt wurde. Beide Au­to­fah­rer wurden leicht ver­letzt. Ihre Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und mussten ab­ge­schleppt werden.

Quelle: Pres­se­por­tal

11.03.: Ep­pin­gen: Mehrere Men­schen durch Brand­an­schlag in Gefahr

Die Staats­an­walt­schaft und die Kri­mi­nal­po­li­zei Heil­bronn haben nach einem Brand­an­schlag in Ep­pin­gen Er­mitt­lun­gen wegen des Ver­dachts des ver­such­ten Mordes und der be­son­ders schwe­ren Brand­stif­tung auf­ge­nom­men. In der Nacht zum Sonntag be­merk­te eine zu­fäl­lig vor­bei­kom­men­de Zeugin gegen 4.23 Uhr ein hoch­schla­gen­des Feuer an der Fassade eines Hauses in der Rap­pen­au­er Straße/Bad­gas­se in Ep­pin­gen. 

Im Rahmen der ersten Er­mitt­lun­gen konnte an­schlie­ßend fest­ge­stellt werden, dass im dor­ti­gen Bereich an der Haus­wand zu­min­dest zur Rap­pen­au­er Straße ver­mut­lich Brand­be­schleu­ni­ger aus­ge­bracht worden war. Zu diesem Zeit­punkt be­fan­den sich sechs Be­woh­ner schla­fend im Gebäude. Die sehr schnell ein­ge­trof­fe­ne Ep­pin­ger Feu­er­wehr war mit 21 Ein­satz­kräf­ten vor Ort. Noch am Sonntag hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Heil­bronn die Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men. In diesem Zu­sam­men­hang werden Zeugen gesucht.

Wer hat am Sonn­tag­mor­gen, zwi­schen 4:00 Uhr und 4.30 Uhr im Bereich der Rap­pen­au­er Straße, Bad­gas­se, Loh­gas­se ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge gesehen? Zeugen werden darum gebeten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei in Heil­bronn, Telefon071311044444, zu melden.

Quelle: Pres­se­por­tal

02.03.2019: Ep­pin­gen: Brand in Dach­ge­schoss - Drei Ver­letz­te -

Am Sams­tag­mor­gen, gegen 06.15 Uhr, brach im Dach­ge­schoss eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Bad­gas­se in Ep­pin­gen im Kü­chen­be­reich ein Brand aus. Die ins­ge­samt 12 Be­woh­ner des Hauses konnten das Gebäude noch recht­zei­tig ver­las­sen. Die drei Be­woh­ner des Dach­ge­schos­ses, eine 40-jäh­ri­ge Frau mit ihren 17 und 22 Jahre alten Kindern, er­lit­ten jedoch eine Rauch­gas­ver­gif­tung, die die Be­hand­lung in einem Kran­ken­haus er­for­der­lich machte. 

Symbolfoto/ pixabay.com
Symbolfoto / pixabay.com
 

Als Brand­ur­sa­che kommt evtl. ein Defekt an einer Kü­chen­ein­rich­tung in Be­tracht. Die Er­mitt­lun­gen sind hierzu noch im Gange. An dem Gebäude ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 100.000 Euro. Zur Brand­be­kämp­fung musste der Dach­be­reich teil­wei­se ab­ge­deckt werden. Das Dach­ge­schoss sowie das erste Ober­ge­schoss sind nicht mehr be­wohn­bar. Die Be­woh­ner konnten bei Be­kann­ten un­ter­kom­men. Zur Brand­be­kämp­fung war die Feu­er­wehr mit sieben Fahr­zeu­gen und 45 Mann Be­sat­zung im Einsatz. Ebenso war der Ret­tungs­dienst mit einem Notarzt sowie Ret­tungs­wa­gen am Brand­ort. Ein Feu­er­wehr­mann zog sich bei dem Einsatz eine Fu­ß­ver­let­zung zu.

Quelle:Pres­se­por­tal

01.03.2019 - Gem­min­gen: Unfall mit Schul­bus

Zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Schul­bus kam es am Don­ners­tag­mit­tag bei Gem­min­gen. Ein 19-jäh­ri­ger Ford-Fah­rer befuhr gegen 13.30 Uhr in einer Kolonne mit meh­re­ren anderen Fahr­zeu­gen die Bun­des­stra­ße 293 in Rich­tung Ep­pin­gen. Höhe Gem­min­gen kam der 19-Jäh­ri­ge dann aus bislang un­be­kann­ter Ursache mit seinem Fahr­zeug nach links über die Mitte der Fahr­bahn und geriet in den Ge­gen­ver­kehr. Der Fahrer eines ent­ge­gen­kom­men­den Schul­bus­ses konnte nicht mehr aus­wei­chen und es kam zu einem Zu­sam­men­stoß. Nach dem Auf­prall wurde der Ford an­schlie­ßend gegen einen hinter dem Bus fah­ren­den, Lie­fer­wa­gen ge­schleu­dert. Dieser war mit Fens­ter­schei­ben und anderen Glas­tei­len beladen. Diese wurden grö­ß­ten­teils durch den Unfall zer­stört und ver­teil­ten sich auf der Fahr­bahn. 

Der 19-Jäh­ri­ge Un­fall­ver­ur­sa­cher wurde bei dem Unfall leicht ver­letzt. Der Fahrer des Schul­bus­ses und die darin 12 - 15 be­find­li­chen Schul­kin­der blieben bei dem Unfall un­ver­letzt und kamen mit dem Schre­cken davon. Der Fahrer des Lie­fer­wa­gens wurde schwer­ver­letzt in ein Kran­ken­haus ge­bracht. Die Fahr­bahn musste zur Un­fall­auf­nah­me und der an­schlie­ßen­den Fahr­bahn­rei­ni­gung über 3 Stunden lang ge­sperrt bleiben. An den drei be­tei­lig­ten Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den von über 100.000 Euro.

Quelle: Pres­se­por­tal

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading