Die EPPINGEN.org App - Jetzt neu!
Die EPPINGEN.org App - Jetzt neu!
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am 27.02.2019, Überregional

Aktuelle Polizeimeldungen im Februar

Eine kleine Zusammenfassung aller Feuerwehr- und Polizeimeldungen im Februar 2019 - hier seid Ihr immer auf dem neusten Stand, was in Eppingen und der Region passiert!

von EPPINGEN.org Redaktion

Polizeimeldungen Eppingen Februar 2019

27.02.2019 - Cleebronn: Gitterboxen gestohlen

Über 50 Gitterboxen mit einem Gesamtwert von fast 5.000 Euro stahlen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Sonntag in Cleebronn. Die Diebe wurden kurz nach Mitternacht auf dem Areal einer Firma in der Steuppergstraße beobachtet, wie sie die Gitterboxen in einen weißen Sprinter einluden. Der Transporter hat ein HN-Kennzeichen und auffällig viele Werbeaufkleber. Hinweise auf dieses Fahrzeug oder sonstige Angaben zu den Tätern gehen an den Polizeiposten Brackenheim, Telefon 07135 6096.

Quelle: Presseportal

26.02.2019 - Eppingen/Heilbronn: Manchmal kommt viel zusammen

Manchmal kommt bei einer Verkehrskontrolle der Polizei allerhand zusammen. So auch bei der Überprüfung eines 42-Jährigen am Montagnachmittag. Der Mann war mit seinem PKW zwischen Gemmingen und Richen unterwegs und wurde nach einer Geschwindigkeitsmessung wegen einer Übertretung angehalten. Die Beamten stellten dann fest, dass sein Opel gar nicht zugelassen ist. Auf die am PKW montierten Kennzeichen, die zuletzt für einen Audi ausgegeben waren, wurden falsche Zulassungsstempel aufgebracht. Eine Haftpflichtversicherung bestand für das Auto auch nicht. Dann stellte die Polizei auch noch fest, dass der 42-Jährige schon einige Zeit keinen Führerschein mehr hat. 

Am Ende fanden die Ordnungshüter im Opel zwei verbotene Butterfly-Messer, so dass auf den Haufen von Anzeigen auch noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz hinzukommt. Nicht ganz so viel, aber doch einige Anzeigen kamen nach einem Unfall am Montagnachmittag in Heilbronn für einen Motorradfahrer zusammen. Der 18-Jährige überholte in der Neckarsulmer Straße einen PKW auf der rechten Seite, obwohl der Platz eigentlich nicht ausreichte. Deshalb blieb er am Außenspiegel des VWs hängen, so dass dieser beschädigt wurde. Der Kradfahrer kümmerte sich nicht darum und gab Gas. Um flüchten zu können, missachtete er an der nächsten Kreuzung das Rotlicht der dortigen Ampel. 

Die Polizei fand jedoch kurz darauf die defekte KTM des Mannes, die durch den Zusammenstoß mit dem PKW an den Bordstein geriet, woraufhin ein Reifen die Luft verlor. Mithilfe des Fahrzeugs konnte auch er selbst ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass das Krad nicht zugelassen und ohne Versicherungsschutz war.

Quelle: Presseportal

26.02.2019 - Schwaigern: nach Unfall geflüchtet

Ohne seine Personalien zu hinterlassen flüchtete ein Unbekannter nach einem Unfall am Montagabend in Schwaigern. Eine 47-Jährige parkte ihren BMW 218i um 18.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Heilbronner Straße. Als sie eine halbe Stunde später zurückkam, war der Wagen links hinten beschädigt. Die Polizei schätzt die Reparaturkosten auf rund 1.000 Euro. Da es keine Hinweise auf den geflüchteten Unfallverursacher gibt, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Quelle: Presseportal

25.02.2019 - Bretten: Durstige Einbrecher suchen Imbiss heim

Der Imbisswagen stand auf dem Parkplatz eines Baumarktes des Gewerbegebietes "Diedelsheimer Höhe". Die noch unbekannten Täter hebelten eine Zugangstüre auf und entwendeten mehrere Getränke aus dem dortigen Kühlschrank. Der Diebstahlschaden ist zwar gering, aber der Sachschaden am Verkaufswagen beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Das Polizeirevier Bretten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der 07252 5046-0 um sachdienliche Hinweise.

Quelle: Presseportal

23.02.2019 - Eppingen: Brandmeldeanlage Industriegebäude

Am 23. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 14.40 Uhr mit dem Alarmstichwort "Brandmeldeanlage /Objektalarm" zu einem kartoffelverarbeitendem Betrieb in der Eppinger Albert-Einstein-Straße alarmiert. In einem auf dem Firmengelände befindlichen Wohncontainer hatte ein Mitarbeiter eine Zigarette geraucht und somit den Brandmelder ausgelöst. Ein weiteres Eingreifen der Wehr war nicht erforderlich. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, DLK, ELW und 24 Wehrmänner; Einsatzdauer: 0,5 Stunden.

Quelle: Feuerwehr Eppingen

23.02.2019 - Eppingen: Kleinbrand

Am 23. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 14.48 Uhr mit dem Alarmstichwort "Kleinbrand" alarmiert. Im Bereich des Gewann Hohenstein wurde ein unbeaufsichtigter, brennender Reisighaufen auf einem Baumgrundstück gemeldet. Mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz waren: TLF16/25, ELW und zwölf Wehrmänner; Einsatzdauer: eine Stunde.

Quelle: Feuerwehr Eppingen

22.02.2019 - Sulzfeld: Handbremse vergessen - 6.000 Euro Schaden

In Sulzfeld vergaß am Donnerstagvormittag eine Autofahrerin auf abschüssiger Straße nach dem Parken die Handbremse zu betätigen. Das Fahrzeug rollte gegen 9.45 Uhr die Gartenstraße hinunter und prallte gegen das Heck eines am Straßenrand geparkten Kleinwagens, der anschließend schräg stand. In der Folge fuhr erster Pkw weiter über eine bis zu 20 cm hohe Mauer und kam letztlich auf einem dortigen Anwesen zum Stillstand. Menschen waren glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

Quelle: Presseportal

22.02.2019 - Stadt- und Landkreis Heilbronn: Warnhinweis - Enkeltrickbetrüger am Telefon

Aktuell (Freitag, 22.02.2019, gegen 13 Uhr) sind Enkeltrickbetrüger im Bereich Stadt- und Landkreis Heilbronn aktiv. Diese geben sich am Telefon vorwiegend älteren Menschen gegenüber als vermeintliche Verwandte aus und versuchen so das Vertrauen der älteren Personen erschleichen und diese um Geld zu bitten. Die Lage wird meist äußerst dringlich dargestellt, so sei man beispielsweise beim Notar und benötige für einen Hauskauf dringend Geld. Die Betroffenen werden durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Die Polizei rät bei Anrufen zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Überweisen oder übergeben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110.

Quelle: Presseportal

21.02.2019 - Eppingen: Sachbeschädigungen an Schulen

Sowohl an der Hellbergschule im Berliner Ring als auch am Hartmanni-Gymnasium in der Adolf-Vielhauer-Straße in Eppingen wurden Fensterscheiben beschädigt. Außen an einer Fensterscheibe eines Pavillons an der Hellbergschule waren mehrere circa zwei Zentimeter große Abdrücke mit Glasabsplitterungen vorhanden. Am Fenster zum Lehrerzimmer am Hartmanni-Gymnasium wurde dasselbe Schadensbild vorgefunden. Als Tatzeit kommt die Nacht von Montag auf Dienstag in Frage. Hinweise werden an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 6095-0, erbeten. werden.

Quelle: Presseportal

21.02.2019 - Eppingen: Holzdiebe unterwegs

Ungefähr viereinhalb Meter Polterholz, es handelte sich um circa fünf bis sechs Stämme mit einer Länge von fünf bis sieben Meter, wurden entlang des Kuhbachwegs im Stadtwald von Eppingen entwendet. Die Tatzeit ist schwer einzugrenzen. Bemerkt wurde der Diebstahl am vergangenen Montag. Hinweise zur Tat werden an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, erbeten.

Quelle: Presseportal

15.02.2019 - Schwaigern: Melderalarm in Asylbewerberunterkunft - Überlandhilfe

Am 15. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 19.37 Uhr mit dem Alarmstichwort "Brandmeldeanlage /Objektalarm" zur Überlandhilfe nach Schwaigern alarmiert. Aus unbekanntem Grund löste in einer Asylbewerberunterkunft die automatische Brandmeldeanlage Alarm aus. Noch auf der Anfahrt kam die Rückmeldung durch die bereits vor Ort eingetroffene Feuerwehr Schwaigern, dass eine Unterstützung nicht notwendig sei und die Alarmfahrt abgebrochen werden könne. Im Einsatz waren: TLF16/25, DLK, ELW und 15 Wehrmänner; Einsatzdauer: 0,5

Quelle:Feuerwehr Eppingen

14.02.2019 - Eppingen: Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Eine ausgelöste Alarmanlage verhinderte am frühen Mittwochmorgen einen Einbruch in Eppingen-Richen. Zwei Unbekannte versuchten gegen 4.45 Uhr ein Fenster einer Gaststätte in der Ittlinger Straße aufzubrechen. Aufgrund ihrer "Arbeit" löste die Alarmanlage im Lokal aus, die Täter flüchteten ohne Beute. Verdächtige Beobachtungen im Bereich Ittlinger Straße, Einmündung Gemminger Straße möchten dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, mitgeteilt werden.

Quelle: Presseportal

14.02.2019 - Massenbachhausen: Gesuchter Mann

Einen Volltreffer landeten Beamte des Polizeireviers Lauffen in der Nacht zum Donnerstag. Eine Streife rückte nachts, kurz nach 2 Uhr aus, weil ein in einer Wohnung von Montagearbeitern in Massenbachhausen randalierender Mann gemeldet wurde. Der 31-Jährige wurde von den Polizisten überprüft und es kam Überraschendes aus dem Polizeicomputer. Gegen ihn bestanden drei Haftbefehle und eine Ausschreibung wegen einer Aufenthaltsermittlung. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zweieinhalb Promille. Er wurde vorläufig festgenommen.

Quelle: Presseportal

14.02.2019 - Kleingartach: Undefinierbarer Geruch

Am 14. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 08.32 Uhr mit dem Alarmstichwort "undefinierbarer Geruch/Gas" nach Kleingartach alarmiert. Durch eine Passantin wurde im Bereich der Christian-Heinrich-Zeller Schule ein undefinierbarer Geruch gemeldet. Die Eppinger Wehr überprüfte den betroffenen Bereich weiträumig, jedoch konnte kein Gasanteil in der Luft festgestellt werden. Vermutlich war der Geruch aus dem angrenzenden Gewerbegebiet gekommen. Im Einsatz waren: LF16/12, RW, ELW und 17 Wehrmänner sowie die Abteilung Kleingartach; Einsatzdauer: eine Stunde.

Quelle: Feuerwehr Eppingen

13.02.2019 - Eppingen: Unterstützung Rettungsdienst

Am 13. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 22.51 Uhr mit dem Alarmstichwort "Unterstützung Rettungsdienst" in die Krichgasse alarmiert. Aufgrund einer im ersten Obergeschoss befindlichen hilfebedürftigen Person forderte der bereits vor Ort anwesende Rettungsdienst Unterstützung durch die Feuerwehr an. Die Person wurde mit Hilfe der Drehleiter über das Fenster gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren: DLK, ELW und acht Wehrmänner. Einsatzdauer: eine Stunde.

Quelle: Feuerwehr Eppingen

13.02.2019 - Eppingen/Gemmingen: Kettenraucher am Werk??

Zigarettenautomatenaufbrecher waren in der Nacht zum Dienstag in Eppingen und in Gemmingen unterwegs. In Eppingen brachen sie je ein Gerät in der Otto-Hahn-Straße, der Ölmühlstraße und der Frauenbrunner Straße auf und leerten sie. In Gemmingen wuchteten die Diebe Automaten in der Louis-Schuler- und in der Ziegeleistraße auf. Die Polizei geht aufgrund der Vorgehensweise davon aus, dass es sich um dieselben Täter handelt, die auch schon in Schwaigern und in Leingarten Zigarettenautomaten aufgebrochen haben. 

Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in Gemmingen oder Eppingen im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Polizeirevier Eppingen zu melden. Verdächtige Beobachtungen in den kommenden Tagen oder Wochen im Bereich von Zigarettenautomaten sollten der Polizei sofort gemeldet werden. Hierzu ist auch das Anrufen über den Notruf 110 möglich.

Quelle: Presseportal

12.02.2019 - Sternenfels - Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte sind am Montagabend in ein Mehrfamilienhaus in Sternenfels-Diefenbach eingebrochen und haben dabei hauptsächlich Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hebelten die Einbrecher zunächst zwischen 18 und 22 Uhr eine rückwärtige Terrassentür des im Bergweg gelegenen Gebäudes auf, um ins Erdgeschoss des Hauses zu gelangen. Dort durchsuchten die Täter mehrere Räume und nahmen dabei mehrere Schmuckstücke an sich. Anschließend verschafften sich die Diebe Zutritt zur Wohnung im Obergeschoss und durchsuchten auch dort mehrere Räume nach Wertgegenständen. Ob sie auch hier fündig wurden, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. 

Quelle: Presseportal

08.02.2019 - Mühlbach: Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Am 08. Februar wurde die Eppinger Wehr gegen 07.57 Uhr mit dem Alarmstichwort "VU PKW; eine Person eingeklemmt" alarmiert. Auf der K2149 zwischen Mühlbach und Eppingen kam ein PKW-Lenker vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte in Folge mit einem Baum. Der eingeklemmte Fahrer wurde mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät von der Feuerwehr befreit und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. 

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei reinigte die Wehr noch die verschmutzte Fahrbahn, bevor die gesperrte Kreisstraße nach rund zwei Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Im Einsatz waren: VRW, RW, TLF16/25, ELW und 18 Wehrmänner sowie die Abteilung Mühlbach, Rettungsdienst und Polizei; Einsatzdauer: zwei Stunden.

Quelle: Feuerwehr Eppingen

08.02.2019 - Mühlbach: Bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Freitagmorgen nach einem Unfall zwischen Eppingen und Mühlbach ein Autofahrer ins Krankenhaus gebracht. Der 38-Jährige fuhr mit seinem Renault in Richtung Eppingen, als der Wagen vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abkam und seitlich gegen einen Baum prallte. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr aus dem Wrack seines Wagens befreit werden. Entgegen ersten Meldungen war keine zweite Person in dem Fahrzeug. Offenbar war an der Stelle kein Glatteis, wie zunächst gemeldet wurde. Die Strecke war bereits abgestreut. Zur Bergung des Verletzten und das Fahrzeugs wurde die Kreisstraße zwischen 8 und 10 Uhr gesperrt.

Quelle: Pres­se­por­tal 

04.02.2019 - Eppingen: Nach Unfall geflüchtet

Knapp 2.000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter am Dienstag in Eppingen an und flüchtete anschließend. Ein 54-Jähriger parkte seinen roten Peugeot 308 in der Zeit zwischen 6 Uhr und 14 Uhr in der Straße Schafbergring, vor dem Gebäude Nummer 5. Ein Unbekannter fuhr in diesem Zeitraum mit seinem Wagen gegen den geparkten PKW. Hinweise auf den Unbekannten oder dessen Fahrzeug gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Quelle: Presseportal

01.02.2019 - Ep­pin­gen: Noch einmal gut ge­gan­gen

Ein Keil­rie­men eines Elek­tro­mo­tors der Be­lüf­tungs­an­la­ge in einem Holz­spä­ne­si­lo wurde am Mon­tag­vor­mit­tag zu heiß und es begann zu brennen. Ein Mit­ar­bei­ter der Holz­ver­ar­bei­tungs­fir­ma in der Ep­pin­ger Rö­mer­stra­ße re­agier­te schnell und löschte mit einem Hand­feu­er­lö­scher, bevor sich die Flammen aus­brei­ten konnten. Die alar­mier­te Feu­er­wehr löschte den ver­blei­ben­den Rest und ent­fern­te die Glut­nes­ter. Der Sach­scha­den hielt sich durch das rasche Löschen in Grenzen.

Quelle: Pres­se­por­tal 

04.02.2019 - Kir­chardt: Ein­bre­cher in Woh­nun­gen

Mehrere Wohn­häu­ser im Un­ter­land er­hiel­ten in der Zeit zwi­schen Don­ners­tag- und Sonn­tag­abend un­ge­be­te­nen Besuch. In der Nacht zum Freitag über­stie­gen Un­be­kann­te in Heil­bronn in der Straße Im Kohl­pfad einen Zaun und ver­such­ten, die Haustür auf­zu­bre­chen. Als dies miss­lang, klet­ter­ten sie auf ein Vordach und wuch­te­ten ein Fenster auf. Das Ge­lin­gen des Ein­bruchs nutzte ihnen al­ler­dings nichts, denn das Haus ist derzeit un­be­wohnt und so fanden sie nichts Steh­lens­wer­tes. Die Polizei schlie­ßt nicht aus, dass die­sel­ben Täter ir­gend­wann in den ver­gan­ge­nen acht Wochen in das Nach­bar­haus ein­ge­bro­chen sind. Al­ler­dings fanden sie auch dort nichts, da es eben­falls un­be­wohnt ist. Am Samstag schlu­gen Ein­bre­cher an einem Haus in der Ber­wan­ge­ner Bir­ken­stra­ße ein Loch in ein Kel­ler­fens­ter, so dass sie dieses öffnen konnten. 

Im Inneren des Ge­bäu­des durch­such­ten sie Schrän­ke und Kom­mo­den, wo sie etwas Bargeld und Schmuck fanden. In der Zeit zwi­schen Samstag, 16.30 Uhr und Sonn­tag­abend he­bel­ten Un­be­kann­te an einem Haus in der Pforz­hei­mer Straße in Heil­bronn-Kirch­hau­sen die Ter­ras­sen­tür auf. Im Haus durch­such­ten sie einen Klei­der­schrank und Schub­la­den einer Kommode. Hier fanden sie ein wenig Bargeld. Ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen im Bereich der Tatorte sollten der jeweils zu­stän­di­gen Po­li­zei­dienst­stel­le oder unter der Te­le­fon­num­mer 07131 104-4444 der Kripo Heil­bronn mit­ge­teilt werden.

Quelle: Pres­se­por­tal

01.02.2019 - Ep­pin­gen-Rohr­bach: Zwei Ver­letz­te bei Unfall

Zwei Ver­letz­te mussten am Don­ners­tag­mor­gen nach einem Unfall in Ep­pin­gen-Rohr­bach zur am­bu­lan­ten Be­hand­lung ins Kran­ken­haus ge­bracht werden. Ein 25-Jäh­ri­ger befuhr die Bruch­sa­ler Straße in Rich­tung B 293 und verlor nach einer Kurve aus un­be­kann­tem Grund die Kon­trol­le über seinen VW Golf. Der Wagen kam auf die Ge­gen­fahr­spur und prallte dort seit­lich gegen den ent­ge­gen­kom­men­den Fiat eines 47-Jäh­ri­gen. Der Golf­fah­rer und eine Bei­fah­re­rin im Fiat er­lit­ten leichte Ver­let­zun­gen.

Quelle: Pres­se­por­tal 

01.02.2019 - Kir­chardt: BAB A 6 - Auf­fahr­un­fall zwi­schen drei Sat­tel­zü­gen

Am Don­ners­tag, 31.01.2019 gegen 13.35 Uhr, nä­her­ten sich drei Sat­tel­zü­ge dem Stau­en­de bei Km 618, in Fahrt­rich­tung Nürn­berg. Kurz nach dem Park­platz Bau­ern­wald stockte der Verkehr. Dies be­merk­te ein 36-jäh­ri­ger mit seinem DAF Sat­tel­zug zu spät. Er ver­such­te noch nach links aus­zu­wei­chen, konnte aber eine Kol­li­si­on mit dem vor ihm brem­sen­den Mer­ce­des Benz Sat­tel­zug eines 39-jäh­ri­gen nicht ver­hin­dern. Der DAF Sat­tel­zug wurde auf die mitt­le­re Fahr­spur ab­ge­wie­sen. Der Mer­ce­des Benz Sat­tel­zug stellte sich mit dem Zug­fahr­zeug quer und kol­li­diert mit dem vor­aus­fah­ren­den MAN Sat­tel­zug eines 63-jäh­ri­gen. 

Der Fahrer des DAF wurde bei dem Unfall schwer ver­letzt. Der Fahrer des Mer­ce­des Benz wurde in seinem Füh­rer­haus ein­ge­klemmt und musste von der Feu­er­wehr befreit werden. Er wurde le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt und mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in die Klinik ge­bracht. Bei dem Unfall ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 95.000 Euro. Die Polizei und die Feu­er­wehr wurden durch Kräfte des THW an der Un­fall­stel­le un­ter­stützt.

Quelle: Pres­se­por­tal

01.02.2019 - Schwai­gern: Töd­li­cher Ver­kehrs­un­fall 

Am 31.01.2019, gegen 17.20 Uhr, kam es auf der B 293, Höhe Schwai­gern zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall bei dem eine Person getötet und mehrere Per­so­nen teil­wei­se schwer ver­letzt wurden. Zum Un­fall­zeit­punkt befuhr ein 72-jäh­ri­ger mit seinem Skoda die B 293 in Fahrt­rich­tung Heil-bronn. Aus bisher nicht be­kann­ter Ursache kam er nach links auf die Ge­gen­fahr­bahn und kol­li­dier­te dort mit einem, mit Salz be­la­de­nen, An­hän­ger­zug. Durch den Auf­prall schleu­der­te der Skoda nach rechts und wurde frontal von dem, eben­falls in Rich­tung Heil­bronn, fah­ren­den Ford einer 55-jäh­ri­gen, auf der rechten Fahr­zeug­sei­te erfasst. 

Der Lkw kam infolge des Auf­pral­les nach links auf die Ge­gen­fahr­bahn ab, kol­li­dier­te dort mit einem Audi eines 59-jäh­ri­gen und einem BMW eines 27-jäh­ri­gen. Danach durch­brach er die Schutz­plan­ke und die dortige Lärm­schutz­wand, in welcher er zum Still­stand kam. Der Fahrer des Skoda wurde im Fahr­zeug ein­ge­klemmt und erlag noch am Un­fall­ort seinen schwe­ren Ver­let­zun­gen. Seine 61-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin erlitt le­bens­be­droh­li­che Ver­let­zun­gen. Die Fah­re­rin des Ford wurde schwer und der Lkw-Len­ker leicht ver­letzt.Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf 100.000 Euro ge­schätzt. An der Un­fall­stel­le waren außer der Polizei zwei Not­ärz­te, vier RTW, 42 Mann der Feu­er­wehr, 2 Not­fall­seel­sor­ger und die Stra­ßen­meis­te­rei im Einsatz. Zur Klärung des genauen Un­fall­her­gan­ges wurde ein amtlich an­er­kann­ter Sach­ver­stän­di­ger hin­zu­ge­zo­gen. Zur Un­fall­auf­nah­me blieb die B 293 bis 00.30 Uhr ge­sperrt

Quelle: Pres­se­por­tal 

Verwandte Artikel
Weitere Artikel dieses Autors

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

115.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Beiträge über unsere Kanäle bis zu 115.000 Personen erreichen?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

KLICKEN LOHNT SICH

Anzeige

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EP­PIN­GEN.org ist dein Lo­kal­por­tal für Ep­pin­gen und Um­ge­bung.

Wir be­rich­ten täglich in Wort und Bild über Events,
Fir­men­news, Kul­tu­rel­les und andere wich­tig­te Er­eig­nis­se aus dem Ein­zugs­ge­biet der großen Kreis­stadt Ep­pin­gen.

Kontakt: info@​eppingen.​org

FOLGE UNS

sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
sofort informiert mit der EPPINGEN.org App!
 
 
loading