Mühle Geßmann Sportler
Mühle Geßmann Sportler
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am Samstag, 25. Juni 2016

Große Schäden in der Talstraße | Hilfe von der EnBW

Helfen - das möchte auch die EnBW

Liebe Kundin, lieber Kunde,

schwere Unwetter verwüsteten ganze Regionen in Baden-Württemberg. Dutzende Keller sind vollgelaufen und Wohnungen stehen unter Wasser. Auch EnBW-Kunden sind von Wasserschäden betroffen. In vielen Häusern sind Trocknungsarbeiten notwendig. Hier hilft in der Regel die Versicherung.

Auch wir von der EnBW möchten gerne helfen: EnBW-Kunden, die vom Unwetter betroffen sind, erhalten von uns eine einmalige Gutschrift in Höhe von 200 kWh. Hierzu genügt uns ein Nachweis, dass bei Ihnen ein Bautrocknungsgerät aufgrund des Unwetters im Einsatz war.

Sie, Ihre Freunde oder Nachbarn sind betroffen? Wie Sie die Gutschrift beantragen können erfahren Sie unter www.enbw.com/enbwhilft.

15 Minuten Starkregen in Eppingen

Das reichte aus, um einen neuen Bachlauf von den leicht trichterförmig geneigten Äckern in die Bräunlingstraße entstehen zu lassen. Das extrem schlammige Wasser bahnte sich dann unaufhaltsam seinen Weg in die Talstraße Richtung Hilsbach.

Alle Keller auf seinem Weg wurden geflutet. Zahlreiche Fahrzeuge in den Kellergaragen der Talstraße wurden von den braunen Massen zerstört.

Aktuelle Telefon-Hotlines bei Unwetter-Schäden

http://www.gdv.de/2016/05/aktuelle-telefon-hotlines-bei-unwetter-schaeden/

 
 
Quicklyinvasion in Eppingen
"Quickly Freunde Eppingen" starten Rundfahrt
1
Kurze Fahrradtour nach Gochsheim
Gut beschildert, steigungsarm und ruhig
2
Eppinger Künstlerfahnen wehten heute besonders elegant
In dieser Woche werden sie leider wieder abgehängt
3
BUND-Eppingen: Apfelernte auf dem Ottilienberg
Aufnahmen von Manfred Hellemann
4
Naturerlebnistag in Zaberfeld
Bilder vom 25.09.2016
5
Halbe nach 5 "Die reiche Gass"
Adelshofer Str. am 23.09.2016
6
CDU-Bürgerempfang
Bürgerempfang
7
Arnold Dannenmann Akademie auf dem Ottilienberg
Tag der offenen Tür
8
Buchvorstellung der Heimatfreunde Eppingen
"Rund um den Ottilienberg 10" ab jetzt im Buchhandel zu beziehen
9
Ausstellungseröffnung Bürokratismus
Ausstellungseröffnung Bürokratismus am 19.09.2016
10
Einschulungsfeier Mühlbach
Alle Bilder vom 17.09.2016
11
TRETRO 2016
Gedächtnistour rund um Sinsheim
12

Unwetterereignis in Eppingen am 24./25. Juni 2016

Ein Unwetter bisher unbekannten Ausmaßes verbunden mit Starkregen richtete in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Eppinger Nordstadt und den Stadtteilen enorme Schäden an. Innerhalb kürzester Zeit fielen teilweise mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Die starken Wassermassen haben dazu geführt, dass die Sammler und Kanäle überlastet waren und in der Talstraße, Emil-Thoma-Straße und den Spitzgärten erhebliche Wassermassen in Wohnungen, Keller, Garagen und Tiefgaragen eintraten. Ein ähnliches Bild bot sich vor allem in Adelshofen. Doch nicht nur die ergiebigen Niederschläge stellten ein Problem dar. Die Bräunlingsstraße, Orchideenstraße und Talstraße wurden von einer Schlammlawine überzogen, die von den umliegenden Feldern weggeschwemmt wurde. An privaten Gebäuden, Gewerbebetrieben und landwirtschaftlichen Anwesen sind immense Schäden entstanden. In letzter Minute konnte sich ein Bewohner retten. Er wurde in einer städtischen Wohnung untergebracht. Personenkraftwagen wurden weggespült. Das gesamte Ausmaß der Schäden lässt sich noch nicht abschließend beurteilen. Jedoch wurde bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag die Schwere der Situation deutlich.

Einsatzkräfte rund um die Uhr im Einsatz

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eppingen mit ihren sieben Abteilungen, die Feuerwehren aus Gemmingen, Ittlingen, Bad Friedrichshall, Brackenheim, Schwaigern und Niederhofen, das Technische Hilfswerk sowie die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes und der Stadtentwässerung waren 22 Stunden rund um die Uhr im Einsatz und sind dabei bis an die Grenzen der psychischen und physischen Belastbarkeit gegangen. Das Deutsche Rote Kreuz Eppingen stellte die Verpflegung der Einsatzkräfte und Helfer sicher. Das Polizeirevier Eppingen regelte den Verkehr. Das Katastrophenschutzamt des Landkreises Heilbronn und Vertreter des Hochwasser-Zweckverbandes Elsenz-Schwarzbach waren vor Ort. Innenminister Thomas Strobl, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und Landrat Detlef Piepenburg wurden durch Oberbürgermeister Klaus Holaschke umgehend über die Situation informiert und waren teilweise persönlich vor Ort. In einer beispielhaften gemeinschaftlichen Aktion haben die Einsatzkräfte, aber auch Landwirte aus Eppingen und den Stadtteilen, Eppinger Gewerbebetriebe, Bürgerinnen und Bürger von nicht betroffenen Bereichen und viele freiwillige Helfer mit entsprechenden Gerätschaften schnelle Hilfe geleistet. Die Stadt hat unter anderem unbürokratisch Abfallcontainer besorgt, um die Aufräumarbeiten zu erleichtern. Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann und der Leiter des Ordnungsamtes, Günter Brenner waren bis zum Einsatzende am Samstagnacht und am heutigen Sonntag vor Ort.

Hochwasserbecken und Kläranlage haben funktioniert

Die Hochwasserschutzbecken haben ihre Funktion vollständig erfüllt. Ohne den Einstau gerade der Hochwasserbecken in Adelshofen wäre ein weitaus größeres Schadenereignis entstanden. Bei den in kürzester Zeit angefallenen Wassermassen ist jede Rückhalteeinrichtung, jede Kanalisation, jede Schutzmaßnahme überfordert und nicht auf die Aufnahme solch extremer Mengen ausgelegt. Es ist daher nicht möglich, jemandem die Verantwortung für die Schäden zuzuweisen.

Wie geht es weiter?

Die Stadt Eppingen unterstützt die Bevölkerung bei der Beseitigung der Folgen dieser Katastrophe im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die Verwaltung hat in enger Abstimmung mit der Feuerwehr noch am Sonntag weitere Koordinierungsgespräche geführt. In der Stadtverwaltung ist die zentrale Anlaufstelle für alle von Unwetterschäden Betroffenen ab Montag, 8 Uhr, unter den Telefonnummern 07262/920-1174 oder -1228 zu erreichen.

Hochwasserschäden umgehend der Versicherung melden

Nachdem die ersten Hilfsmaßnahmen beendet und viele Keller leergepumpt sind, muss der Schaden umgehend bei der Versicherung gemeldet werden. Nur dann kann der Versicherer möglichst umgehend die notwendigen Maßnahmen, wie zum Beispiel die Beauftragung einer Trocknungsfirma oder eines Gutachters, in die Wege leiten und die Betroffenen können mit der Instandsetzung der Schäden beginnen. Ratsam ist es, vor der Instandsetzung oder Reparatur Fotos vom Schaden zu machen und Gegenstände nicht voreilig zu entsorgen.

Welche Versicherungen für welche Schäden?

Für Schäden am Gebäude oder dem Hausrat bei Überschwemmungen durch Hochwasser und Starkregen leistet nur die sogenannte Elementarschadenversicherung, die ergänzend zu einer Wohngebäude- oder Hausratversicherung abgeschlossen werden muss. Nicht versichert ist ein Schaden, der durch steigendes Grundwasser entsteht, wenn zum Beispiel das Grundwasser durch die Bodenplatte drückt.

Für Autobesitzer gilt:

Wer sein Fahrzeug nicht vor den Fluten retten konnte, ist durch eine Kfz-Teilkaskoversicherung gegen Schäden versichert.
(Quelle: Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband)

Aktuelle Telefon-Hotlines bei Unwetter-Schäden

Für eine schnelle Abwicklung von Schäden nach den schweren Unwettern sollten Kunden zügig ihren Versicherer informieren. So erreichen Betroffene die genannten Unternehmen:

http://www.gdv.de/2016/05/aktuelle-telefon-hotlines-bei-unwetter-schaeden/

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.eppingen.de

28.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Anzeigen bei uns im Schnitt bis zu 28.000 Personen erreicht haben?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

Fotograf

Plank, Konrad

Plank, Konrad

Das Tätigkeitsfeld liegt in der Event-, Produkt-, und Landschaftsfotografie.

  • Virtuelle Rundgänge mit 360° Panoramen
  • Hochstativaufnahmen
  • Produktfotografie
  • Luftaufnahmen 

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON PLAN IT

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EPPINGEN.org ist dein Lokalportal für Eppingen und Umgebung.

Wir berichten täglich in Wort und Bild über Events,
Firmennews, Kulturelles und andere wichtigte Ereignisse aus dem Einzugsgebiet der großen Kreisstadt Eppingen.

Kontakt: info@eppingen.org

FOLGE UNS

 
loading