Stadt Eppingen Jobstart
Stadt Eppingen Jobstart
 
 

Neues aus der Region

Veröffentlicht am Dienstag, 05. April 2016

XL-Stellplätze mit 2,70 m sind geplant!

Veröffentlicht am 27.04.2016

Parkhaus Eppingen: XL-Stellplätze sind nun doch geplant!

So langsam nimmt das Eppinger Parkhaus Gestalt an. Von außen wird das Gebäude einem der Heilbronner Experimenta-Parkhäuser gleichen. Der Bau wird ca. 4 Millionen € kosten.

Ein Großteil der Stellplätze wird einer Breite von 2,70 m großzügig bemessen sein.

Aus der Sitzung des Gemeinderats vom 26. April 2016


Parkhaus Wilhelmstraße wird mit Variante vier weitergeplant

Das Parkhaus in der Wilhelmstraße wird auf der Grundlage der Variante 4 weiter geplant. Das hat der Gemeinderat am 26. April einstimmig beschlossen und ist damit auch der Meinung der Bürgerschaft in der Informationsveranstaltung am 5. April gefolgt. Realisiert werden sollen mindestens 200 Stellplätze mit einer favorisierten Breite von 2,70 Meter bei einer Fahrspur von sechs Meter. Argumente hierzu sind in erster Linie bequemes Ein- und Aussteigen, komfortables Ein- und Ausparken und die damit verbundene Nutzerakzeptanz. Die Verwaltung arbeitet noch Vorschläge aus, bei denen ein Teil der Stellplätze insbesondere für Dauerparker nur 2,50 Meter breit ist.

Auch das Bewirtschaftungsmodell für Kurzzeit- und Dauerparker und die Stellplätze für Behinderte, Familien/Frauen und eine Elektro-Zapfsäule müssen noch beraten werden. Die Gesamtkosten belaufen sich je nach Variante zwischen 3.845.000 und 3.980.000 Euro netto. Durch die Reduzierung der Stellplätze bei gleicher Bauwerksgröße um ca. zehn Prozent erhöhen sich aber die Kosten pro Stellplatz. Gleichzeitig verringert sich die Förderung um diese zehn Prozent weniger Stellplätze. Die Kosten werden mit der Variantenerstellung tiefer betrachtet. Fest steht, dass das Parkhaus kein Dach bekommt. Dadurch spart die Stadt pro Stellplatz zwischen 1.500 und 1.900 Euro, insgesamt Nettokosten zwischen 300.000 und 450.000 Euro.

Über die Wilhelmstraße erfolgt eine Zufahrt und die komplette Ausfahrt. Über die Ludwig-Zorn-Straße ist lediglich eine Zufahrt möglich. Damit werden Verkehrszunahmen und Lärmemissionen im Bereich der Ludwig-Zorn-Straße auf das geringst mögliche Maß begrenzt. Variante 4 entspricht auch dem mit den Anwohnern abgesprochenen Bebauungsplan. Der Abstand zur Nachbarbebauung wird sogar auf fünf Meter vergrößert. Zwischenzeitlich ging bei der Verwaltung eine Unterschriftenliste zur Vermeidung zusätzlicher Verkehre ein.

Ebenso hat sich der Elternbeirat des evangelischen Kindergartens Kirche an die Verwaltung gewandt, um die Verkehrssicherheit an der Ludwig–Zorn-Straße zu verbessern. In der Folge des Baubeschlusse ist diese Situation zu analysieren sowie Planungen und Regelungen zur Verbesserung der Verkehrssituation an der Ludwig-Zorn-Straße anzustellen. Im Juni ist im Gemeinderat der Baubeschluss zur Realisierung geplant, damit die Abbrucharbeiten im Oktober beginnen können. Die Errichtung des Parkhauses in Systembauweise dauert circa ein Jahr. Alle Pläne und Informationen zur Variante 4 finden Sie auf www.eppingen.de.

Stadthalle Eppingen – Baubeschluss zur Sanierung WC-Anlage, Foyer, Erneuerung Türen und Fenster Nordfassade

Die Eppinger Stadthalle wird in einem ersten Bauabschnitt voraussichtlich ab Juli für rund 760.000 Euro saniert. Der Gemeinderat fasste den Baubeschluss für die Erneuerung des Foyers mit Windfang, der WC-Anlagen sowie der Sanierung der Glasfassade auf der Nordseite und der Erneuerung der Fassade des Nebentraktes der Stadthalle. Mit den Arbeiten im WC- und Foyer-Bereich soll noch vor den Sommerferien begonnen werden.

Zu den Jubiläumsfeiern der Städtepartnerschaft mit Wassy am 8. Oktober wird die Stadthalle im Inneren erneuert zur Verfügung stehen. Allerdings sind die Fassadenarbeiten zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich noch nicht abgeschlossen. In einem zweiten Bauabschnitt 2017 soll dann noch die Fassade, die Lüftungsanlage und der Innensraum der Halle erneuert werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Sanierungsmaßnahmen nach einer Grobschätzung auf 1,4 Millionen Euro. Aus dem kommunalen Investitionsprogramm des Bundes und des Landes erwartet die Stadt Zuschüsse in Höhe von 666.000 Euro. Die ausführliche Beratungsunterlage finden Sie auf www.eppingen.de.

Änderung der Satzung über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeiten

Durch die Änderung der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg sind alle Städte und Gemeinden verpflichtet, die Erstattung von Aufwendungen für die Betreuung von pflege- und betreuungsbedürftigen Angehörigen während der Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit durch Satzung zu regeln. Der Gemeinderat beschloss daher die erste Änderung der Satzung für ehrenamtliche Entschädigungen.

Künftig werden den Mitgliedern des Gemeinderats und der Ortschaftsräte Aufwendungen für die entgeltliche Betreuung von Angehörigen während der Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit auf Nachweis ersetzt. Die ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters und der Ortsvorsteher erhalten für ihre Vertretungstätigkeit eine Aufwandsentschädigung gestaffelt nach der zeitlichen Inanspruchnahme. Diese beträgt bis zu drei Stunden 50 Euro und über drei Stunden 80 Euro.

Beantwortung von Anfragen aus der Einwohnerfragestunde

Entschärfung der Kreuzung in der Landesstraße Eppingen-Adelshofen-Elsenz

Nach der Unfallstatistik des Polizeipräsidiums Heilbronn ist der Kreuzungsbereich kein Unfallschwerpunkt. Somit ist auch keine bauliche Entschärfung mit einer Absenkung oder Veränderung der Feldwegkante notwendig.

Barrierefreier Zugang zum Hallenbad Eppingen

Derzeit erfolgt der Behindertenzugang über einen Steg auf der Nordseite. Dieser ist bei nasser Witterung schlecht begehbar, weil er mit Holzbrettern belegt ist. Nachteilig sind auch die weiten Wege vom Parkplatz des Bades oder der Hellbergschule, um diesen Behindertenzugang zu erreichen. Um einen komfortableren Behindertenzugang ins Bad zu schaffen, sind die Faktoren Witterungsschutz und Nähe zum Parkplatz besonders wichtig. Zur Herstellung der Barrierefreiheit für das Hallenbad wurden verschiedene Varianten untersucht.

Im Haushaltsplan sind 15.000 Euro eingestellt, um eine zukunftsfähige Lösung zu finden, weil durch den demografischen Wandel in den kommenden Jahren zu erwarten ist, dass der Bedarf an Barrierefreiheit noch steigen wird. Theoretisch ließe sich ein Aufzug für die Männer- und Frauenseite anbauen. Allerdings steht im 1. Obergeschoss nur ein Umkleideraum und Dusche mit WC für Behinderte zur Verfügung. Die Erweiterung der Umkleidemöglichkeiten im 1. Obergeschoss geht zu Lasten der notwendigen Lagerräume. Auch ist ein Aufzug auf jeder Seite unwirtschaftlich. Ein Zugang vom Gymnasium über einen Weg mit Parkplätzen vor dem Bad scheint ebenfalls wenig zielführend.

Verkauf von vier Bauplätzen in Kleingartach und Eppingen

Der Gemeinderat stimmte dem Verkauf von je zwei Baugrundstücken in den Baugebieten „Mühlfeld/Martinsberg II“ in Kleingartach und „Vogelsgrund“ in Eppingen zum Gesamtkaufpreis von 482.000 Euro zu. Im „Vogelsgrund“ liegt der Quadratmeterpreis bei 240 Euro, in Kleingartach bei 160 Euro abzüglich Einheimischenrababtt von zehn Euro für maximal fünf Ar und Kinderkomponente von fünf Euro je Kind. Im „Vogelsgrund“ stehen noch 15 Baugrundstücke, im „Mühlfeld/Martinsberg II“ neun Bauplätze zum Verkauf. Die Baufrist beträgt drei Jahre.


Veröffentlicht am 14.04.2016

Vorgestellt wurden drei Planungsvarinaten (Variante 3, Variante 4 und Variante 23). Bei den anwesenden Bürgern wurde die Variante 4 bevorzugt. Unabhängig von den vorgestellten Varianten sprachen sich die meisten für eine Parkplatzbreite von 2,70 m aus.

 
 
Buchvorstellung der Heimatfreunde Eppingen
"Rund um den Ottilienberg 10" ab jetzt im Buchhandel zu beziehen
1
Ausstellungseröffnung Bürokratismus
Ausstellungseröffnung Bürokratismus am 19.09.2016
2
Einschulungsfeier Mühlbach
Alle Bilder vom 17.09.2016
3
TRETRO 2016
Gedächtnistour rund um Sinsheim
4
Einschulungsfeier Elsenz
Alle Bilder vom 17.09.2016
5
Internationales Fest zum Sommerausklang
Der Einladung der Stadt Eppingen und der Kinder- und Jugendförderung folgten viele Besucher und Gäste
6
Fliegerfest Hohenhaslach
Tandemsprünge live erleben!
7
Tag des offenen Denkmals in Rohrbach und in der Raußmühle
Rohrbachs Kapellen und Franks Mühle öffnen ihre Pforten
8
Tag des offenen Denkmals in der Adelshofener Straße 28
Schonende Restaurierung eines ehemaligen Bauernhauses
9
Blühendes Barock
Kürbisausstellung in Ludwigsburg
10
Ferienspektakel am Elsenzer See
Die Kids hatten an verschiedenen Stationen der Jugendfeuerwehr Eppingen jede Menge Spaß
11
Das Wochenende rund um die tolle Knolle bei 38°C
Der Eppinger Kartoffelmarkt fand am 27. und 28.08.2016 statt
12

Zugehöriges Unternehmen

EPPINGEN.org Redaktion

EPPINGEN.org Redaktion

28.000 Mal gesehen!

Wussten Sie, dass Anzeigen bei uns bis zu 28.000 Personen erreicht haben?

Werben auf dem Marktplatz

Möchten auch Sie diese Reichweite für Ihre Anzeige nutzen?

Fotograf

Plank, Konrad

Plank, Konrad

Das Tätigkeitsfeld liegt in der Event-, Produkt-, und Landschaftsfotografie.

  • Virtuelle Rundgänge mit 360° Panoramen
  • Hochstativaufnahmen
  • Produktfotografie
  • Luftaufnahmen 

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MEISTGELESENE ARTIKEL

EIN SERVICE VON PLAN IT

plan IT
 
 

IHR PARTNER FÜR WERBUNG IN DER REGION

EPPINGEN.org Marketing
 
 

ÜBER UNS

EPPINGEN.org ist dein Lokalportal für Eppingen und Umgebung.

Wir berichten täglich in Wort und Bild über Events,
Firmennews, Kulturelles und andere wichtigte Ereignisse aus dem Einzugsgebiet der großen Kreisstadt Eppingen.

Kontakt: info@eppingen.org

FOLGE UNS

 
loading